Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 24. Juni 2018, 21:01


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2018, 11:54 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 986
Hat schon mal jemand von euch einen der Hengste von p. S. Genutzt?

Wie läuft das bei denen ab? Ich habe bisher nur im natursprung über das landgestüt bedecken lassen.

Ist es sinnvoll die Stute solange dort einzustellen oder kann man sich das doch besser als frisch Samen liefern lassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2018, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2008, 12:47
Beiträge: 1307
Wohnort: Holstein
Das kommt drauf an wie flexibel dein Tierarzt und du an den eisprung Tagen arbeiten könnt.

Wir hatten in der heißen Phase der Belegungen jeden Tag um halb sieben das bzw die Päckchen mit den fs vor der Tür und die ta kam dann zwischen 7 und 8 zum besamen. Teilweise war sie zweimal am Tag da um genau den richtigen Zeitpunkt abzufassen.

Wenn du das gewährleisten kannst kann man das gut im eigenen Stall machen. Wenn du sie zu S stellst haben die halt alle Möglichkeiten vor Ort um auf die Stunde genau zu besamen. Ist aber natürlich auch Stress für die stute, fremde Umgebung, fremde Leute, fremdes Gerät.

Wie weit hast du es den zu S.?

_________________
http://buschreiter-cottbus.jimdo.com/

https://m.facebook.com/Lewitzerhengst-O ... =bookmarks


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2018, 14:39 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9159
meine Stute wurde zu Hause mit Frischsamen besamt. Erfahrende TA und ab Folikelgröße 40mm besamt.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2018, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8364
Wohnort: Hedwig Holzbein
Bis auf 2 Ausnahmen wurden unsere Stuten immer zu hause besamt. Wie Cora schon sagte, an einem 40er Folliker (Blüter schon etwas früher) beginnen mit der Besamung. In der Regel reichen alle 2 Tage.
Ganz genau muß das auch nicht getimt werden. Es reicht, wenn der Ta morgens oder abends kommt, ja nach dem wann das Sperma geliefert wurde.

Sollte aber mit TG besamt werden, dann ist es sinnvoller die Stute aud Station zu stellen, da es hier sehr auf den Eisprung ankommt.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2018, 21:13 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9159
genau, wir hatten alle 2 tage besamen lassen. inkl. samstag wurde dann frischer samen geliefert. hatten aber einen hengst vom landgestüt.

samen wurde bis auf einmal an eine landgestüt"niederlassung" wo unsere TA täglich in der zeit war, geliefert. 1 mal kam es direkt vom landgestüt und der landgestütler hat besamt. wenn die rosse beendet war, wurde nach 18 tagen kontrolliert, ob sie tragend ist. in der 2. Rosse war sie dann auch tragend.

Ich persönlich würde keine stute auf Station zum besamen stellen. das ist aber meine Meinung! ich hätte da einfach angst, eine stute im nicht guten zustand zurück zu bekommen. meine hätte schon alleine mit dem umstellen streß. geschweige denn mit keine/kaum Bewegung und verschiedene menschen, die mit ihr umgehen. sie ist halt sensibel und braucht ihre menschen, die mit ihr umgehen. einmal war ich zur Fruchtkontrolle nicht dabei. hatte keine zeit und stute war bis dahin echt immer brav. hatte im 30.ssw fest gehalten. immer ohne Probleme. hätte ich nie bei einem nicht braven Pferd gemacht. war ja ein wunschkind :wink: . einmal halt nicht selber fest gehalten. das ging gar nicht! die hat alles kurz und klein getreten :ashock: zum schluß wurde sie mit kampf sediert und dann untersucht. war da aber auch ein anderer TA, da stute da schon im Abfohlstall 50 km weg stand. Nie wieder! Danach kam meine TA 50 km gefahren und ich habe festgehalten. es gab nie wieder ein Problem. deswegen würde ich, wenn irgendwie möglich, nicht zum besamen weg stellen.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2018, 22:34 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6069
Wohnort: Takatukaland
Unsere Stute wird im April von einem Hengst von PS besamt. Lasse ich aber im heimatlischen Stall machen.
Werde die Tage die Portion schon mal "voranmelden", wurde mir dort empfohlen.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. März 2018, 07:01 
Offline

Registriert: 13. Mai 2014, 06:47
Beiträge: 22
Wir haben schon mehrfach FS bei Schockemöhle bestellt, ging immer problemlos. Auch als wir mal eine halbe Stunde zu spät bestellt haben, haben die Mitarbeiter es trotzdem noch möglich gemacht. Bestellung geht auch ganz einfach über ein Online-Formular auf der HP.
Wie Feuerblitz schon schrieb würde ich den Wunschhengst vorher schonmal anmelden. Einige Hengste sind doch sehr stark frequentiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. März 2018, 08:38 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 986
Wie melde ich das an?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. März 2018, 09:29 
Offline

Registriert: 20. Juli 2010, 14:29
Beiträge: 1363
Einfach mal anrufen :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. März 2018, 13:28 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 986
:thxs: darauf hätte ich auch selber kommen können :wallbash:

Mal sehen wann die gute rosst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. März 2018, 19:22 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3819
Wohnort: Kiel
Bei horsedairies war auch ein Bericht über diese eine Fuchsstute drin. Die wurde auch Zuhause bedeckt mit einem Hengst von Schockemöhle. Vielleicht ist das ja noch mal interessant für dich zu lesen.

Ansonsten bin ich nur neugierig :| . Welchen Hengst möchtest du nehmen? Für die Stute mit dem Sehnenschaden? Oder deine junge?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. März 2018, 20:16 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 986
Eskadron hat geschrieben:
Bei horsedairies war auch ein Bericht über diese eine Fuchsstute drin. Die wurde auch Zuhause bedeckt mit einem Hengst von Schockemöhle. Vielleicht ist das ja noch mal interessant für dich zu lesen.

Ansonsten bin ich nur neugierig :| . Welchen Hengst möchtest du nehmen? Für die Stute mit dem Sehnenschaden? Oder deine junge?



Ja genau die mit dem sehnenschaden.

Es hat sich nun beim untersuchen rausgestellt das ein neuer schaden dazu gekommen ist ,ich muss mich wohl damit abfinden das es eben doch nicht mehr reell reitbar bleibt/wird.
Sie ist jetzt so klar im paddock und auf der Weide. Bevor das nochmal schlechter wird....

Ich habe mir Balou ausgesucht. Und auch schon „ reserviert telefonisch „ .

Mal sehen wie das pferdekind wird dann gibt es im nächsten Jahr eine Wiederholung.

Aber ich werde erst frühestens Ende April decken lassen. Und das ist mir eig noch zu früh aber da sie noch nie tragend war weiß man ja nicht...

Die kleine hat sich so toll gemacht , die darf erstmal bleiben außer es kommt ein gutes Gebot. Aber die Macht echt alles mit das ist zur Abwechslung auch mal ganz nett. Im Gegensatz zu den anderen jungen die ich im Moment arbeite ist das schon echt entspannend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. März 2018, 21:37 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3819
Wohnort: Kiel
Dann berichte mal. Ich finde so was alles ja sehr interessant und seh mir auch gerne Fohlenbilder an :angellie: . Wie ist die Stute denn gezogen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. März 2018, 07:29 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6069
Wohnort: Takatukaland
Hast du denn schon tupfern lassen?

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedecken bei P. Schockemöhle?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. März 2018, 22:23 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 986
Ne noch nicht letztes Jahr war aber auch alles sauber


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de