Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. November 2018, 04:53


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11438 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 749, 750, 751, 752, 753, 754, 755 ... 763  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. August 2017, 13:43 
Offline

Registriert: 7. Mai 2015, 09:49
Beiträge: 454
:ashock: Ich habe es auch gerade gelesen. Hätte ich im Leben nicht mit gerechnet. Aber ob man da reiten sollte? Ich meine das war eine echt heftige Rauchentwicklung und es gab wohl bis heute Morgen noch vereinzelte Glutnester. Naja aber bis zum Wochenende sind es ja auch noch ein paar Tage...

_________________
All of my friends are either getting married or having babies and I'm over here like, "Look how pretty my horse is"!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. August 2017, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 10:47
Beiträge: 4566
Wohnort: Frankfurt
Ich finde, da sollten alle, die genannt haben, schon aus Solidarität hin und eine Apfelschorle mehr trinken, um ein wenig Geld in die Veranstalterkassen zu spülen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. August 2017, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3686
allrounder hat geschrieben:
Ich finde, da sollten alle, die genannt haben, schon aus Solidarität hin und eine Apfelschorle mehr trinken, um ein wenig Geld in die Veranstalterkassen zu spülen.

Das habe ich auch gedacht. Die wollen es durchziehen, das gehört einfach unterstützt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. August 2017, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. September 2008, 10:40
Beiträge: 3265
Wohnort: Dreieich
Liesi hat geschrieben:
Dreieich-Sprendlingen?


Wann ist das? Das ist ja nun wirklich ums Eck :-|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. August 2017, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3686
Ifone hat geschrieben:
Liesi hat geschrieben:
Dreieich-Sprendlingen?


Wann ist das? Das ist ja nun wirklich ums Eck :-|



Sonntag....aber wieder um 8 Uhr :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. August 2017, 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Juli 2010, 10:44
Beiträge: 1024
Wie war es Liesi?

Ich hatte eines der deprimierendsten Turnierwochenenden seitdem ich reite :asad:

Wallrabenstein

Die Kleine lief eine tolle durchlässige Runde in der DPfA. Protokoll bescheinigte den richtigen Weg, sehr gute Anlehnung und Durchlässigkeit, weit geförderte Stellung und Biegung, taktklare fleißige GGA. 6.9 und erste Reserve, die Richterin die mit dabei saß meinte später leider einfach zu wenig Gang bzw die anderen mehr Gang. Ich hoffe wir können über den Winter den Grundschwung im Trab etwas verbessern mit der Arbeit am Hinterbein, bisher stand Losgelassenheit und das Team meine Schwester und die Kleine im Vordergrund und die Maus hat halt kaum Mechanik von Natur aus.

M Dressur

Der Fuchs war gut drauf, ein paar kleine Fehler meinerseits wie bspw Überstreichen vergessen 7.0 und damit nur erste Reserve 0.1 weg im sehr guten Starterfeld, waren halt auch Kreismeisterschsften.

Kann man sagen Jammern auf hohem Niveau aber ich war dieses Jahr so oft erste Reserve..... :bla:

Mir war klar dass die M** am Samstag chancenlos war, ich wollte sie aber trotzdem lieber reiten als die Kandaren L am Sonntag um zu üben und weil es Spaß macht so Aufgaben zu reiten. Der Fuchs war motiviert aber ich leider nervös und Ritt nicht so gut. Mein Kopf war auch angestrengt weil ich die Aufgabe noch nie geritten war, wir haben keine 60M.

Ich freute mich über die Traversale links 5 rechts 10 links 5 da ich das fast nicht geübt hatte zur Schonung und wir darauf immerhin eine 6 bekamen weil die Einteilung nicht gut war aber das Umstellen gelang. Alle Wechsel waren doof das passiert uns sonst nie
1 W vor Hilfe
1 W nach Hilfe
1 W hohe Kruppe
1 W vor dem Punkt
:evil:
Im Rückwärts erschreckte sich Rubi :keineahnung:

Da der 4. Wechsel auf der ML der einzige Gute war vom Reiten her lobte ich Rubi (dabei kraule ich immer vorm Sattel) was er prompt bei G falsch verstand und fast hielt er dachte wohl Grüßen und fertig :muahaha:
Das führte zusammen mit dem SH links zu 5.5 auch in der Durchlässigkeit [smilie=timidi1.gif]
Sonst 6 er Noten, Sitz und Grüßen 7
Gab 61.4% keine Noten zum Verzichten wie eine Mitreiterin das nach Rat von außen tat - aber somit letzter Platz :-|

Mein schlechtes Karma nahm ich auch mit zur Mannschaft heute morgen bei der die Kleine nochmal einspringen musrzr
Lief alles gut, das kleine Pferd ist toll :rosawolke: einmal erschreckt in der Aufgabe aber sonst alles gut. Protokoll gibt auch nichts her, zum großen Unverständnis aller : Richter Abreiten Zuschauer Mitreiter gab das den 4. Platz von 4 statt den 3. Platz aber das ist Dressur. Da die andere Mannschaft auch bei uns aus dem Verein ist gibt es ein Video von beiden Mannschaften hintereinander weg und in dieser passierten auch viele Fehler :keineahnung:

Der Richter sagte in der Siegehrung zu mir - das ist ja mal ein richtig gutes Pferd (wohl nicht unter den Aspekten der DpfA, war der selbe Richter) und streichelte das "feine Baby" noch mal. Am liebsten hätte er mir Dispens zur Siegerhrung auferlegt, aber die Kleine muss das Lernen war auch ganz brav :rosawolke:

_________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Arthur William Russel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. August 2017, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3686
Aaaalso, dann will ich auch mal :alol:

Wir waren in zur Dressurpferde A, meine Freundin ist meine kleine geritten, da ich einem anderen Kreisreiterbund angehöre und diese
Prüfung nicht starten durfte.
Mit 7,2 wurde sie 2., wir freuen und sehr, aber manchmal macht es einen traurig was in einer Dressurpferdeprüfung gesehen werden will oder eben nicht. Der Sieger ging mit 200 Volt durch die Prüfung, ich ( und auch andere) sahen da keine Losgelassenheit, keinen schwingenden Rücken, der Hals war eng...aber er strampelte eben, wie das mit 200 Volt eben so ist. Ich spreche gerade den Vorplatzierten ja wirklich ungern was ab, aber das macht mich nachdenklich, ob man in diesen Prüfungen richtig ist. Der hat schon beim abreiten so Terz gemacht, dass er überall geschäumt hat, das gesamt Pferd wurde mit Handtuch abgerieben bevor es ins Viereck ging.
Und meine...tja...die läuft da sauber durch, hat auch Gang und Schwung, aber sie braucht mehr bergauf- oder eher mehr Volt im A...? Sie ist "zu brav".

Parallel lief die A*, die haben wir also direkt vom Plan gestrichen, die Dressur Reiter A war dann erst um 16 Uhr, das wollte ich ihr nicht antun nochmal zu fahren. Wir sind aufrund eines offenbar sehr schweren Unfalls in der A* auch erst 12:30 Uhr dort weg, denn der Krankenwagen stand in der Durchfahrt...und das sehr sehr lange....Ich bekomme Gänsehaut wenn ich daran denke, die Reiterin wurde über eine Stunde liegend in der Halle behandelt, mit zugerufenem Notarzt, bis sie transportfähig war.#

Dann stellte ich fest, dass ich in Sprendlingen heute auch gar nicht startberechtigt war, hatte irgendwie die Ausschreibung nicht richtig gelesen. Der Teilnehmerkreis war für meine LK eingeschränkt. Durfte auch trotz netter Nachfrage nicht abhaken, also heute frei.

Nächste Woche wäre Grünberg, noch keine Zeiteinteilung da, aber die Prüfungen Freitag lasse ich sein, kein Urlaub. Samstag wollten wir ggf. den meiner Freundin zum ersten mal mitnehmen, da könnte meine evtl auch zu Hause bleiben und Sonntag wollte ich reiten. Ich habe mich aber eben ziemlich ausgeknockt...mich hat ein Pony umgerannt und dabei gegen einen Holzpfosten auf der Koppel gequetscht, mein Arm sieht ziemlich böse aus. Ich glaube die nächsten Tage wird das nichts mit reiten.
Ich tippe einhändig gerade....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 05:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juni 2009, 08:05
Beiträge: 367
Gute Besserung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 06:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 2986
Liesi hat geschrieben:
Aaaalso, dann will ich auch mal :alol:

Wir waren in zur Dressurpferde A, meine Freundin ist meine kleine geritten, da ich einem anderen Kreisreiterbund angehöre und diese
Prüfung nicht starten durfte.
Mit 7,2 wurde sie 2., wir freuen und sehr, aber manchmal macht es einen traurig was in einer Dressurpferdeprüfung gesehen werden will oder eben nicht. Der Sieger ging mit 200 Volt durch die Prüfung, ich ( und auch andere) sahen da keine Losgelassenheit, keinen schwingenden Rücken, der Hals war eng...aber er strampelte eben, wie das mit 200 Volt eben so ist. Ich spreche gerade den Vorplatzierten ja wirklich ungern was ab, aber das macht mich nachdenklich, ob man in diesen Prüfungen richtig ist. Der hat schon beim abreiten so Terz gemacht, dass er überall geschäumt hat, das gesamt Pferd wurde mit Handtuch abgerieben bevor es ins Viereck ging.
Und meine...tja...die läuft da sauber durch, hat auch Gang und Schwung, aber sie braucht mehr bergauf- oder eher mehr Volt im A...? Sie ist "zu brav".



Freu Dich doch einfach, dass Dein Pferd das so lässig und schön macht und trotzdem so weit vorne landet. Ich bin die Dressurpferde-Aufgaben trotzdem immer sehr gerne geritten, auch wenn man da bei uns im Rheinland fast immer am Freitag gegen eine ganze Menge Profis reitet. Aber dafür ist das Drumherum wie Abreiten und auch die Prüfung einfach pferdefreundlicher als eine normale A oder L-Dressur. Wenn Du mit der Leistung Deines Pferdes zufrieden bist und sie durch diese Prüfungen das ganze Turniergeschehen mit Fahrerei etc. in Ruhe kennenlernen kann, ist das doch super. Du willst sie ja jetzt nicht schnell für möglichst viel Geld verkaufen, sondern die langsam für höhere Aufgaben vorbereiten. Dafür sind die Dressurpferdeprüfungen doch ideal. Das Ergebnis wäre mir da an Deiner Stelle echt zweitrangig.

Gute Besserung auch von mir

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 07:46 
Offline

Registriert: 16. Dezember 2015, 09:38
Beiträge: 509
Ich bin am Samstag die ersten HSDC Prüfungen meines Lebens geritten :-D Ein Traum :rosawolke:
Keine Eislaufmütter, keine zurecht gebimsten Kaderponys auf dem Abreiteplatz, keine emotionalen Ausfälle. Statt dessen höfliches Miteinander, Danke und Bitte, Tür frei, Viel Erfolg etc.

In der A dann den 3. Platz mit 6,9 und in der L erste Reserve :rosawolke:

Ich bin sehr verliebt in mein Pferd gerade.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Juli 2010, 10:44
Beiträge: 1024
Gute Besserung Liesi :bussi:

Genau Snoeffi - aus diesem Grund ging unsere diese Prüfungen auch, statt mit meiner Schwester stressig E und A Dressur. Da sie jetzt aber lässig alles kennen gelernt hat darf sie zum Abschluss zu hause am Wochenende noch mal eine E und eine DRA gehen, einfach mal zum Schnuppern für Sophie. Dann gibt's noch mal Pause bis der Winter kommt und die Koppeln zu gehen....

Super Lila :drunk: Das freut mich
mit dem Friesling? :rosawolke: sie fehlen mir ja so sehr :cry:

_________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Arthur William Russel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:36 
Offline

Registriert: 16. Dezember 2015, 09:38
Beiträge: 509
Cillie hat geschrieben:
Gute Besserung Liesi :bussi:

Genau Snoeffi - aus diesem Grund ging unsere diese Prüfungen auch, statt mit meiner Schwester stressig E und A Dressur. Da sie jetzt aber lässig alles kennen gelernt hat darf sie zum Abschluss zu hause am Wochenende noch mal eine E und eine DRA gehen, einfach mal zum Schnuppern für Sophie. Dann gibt's noch mal Pause bis der Winter kommt und die Koppeln zu gehen....

Super Lila :drunk: Das freut mich
mit dem Friesling? :rosawolke: sie fehlen mir ja so sehr :cry:


Ja mit meinem allerbesten Herzenspferd :rosawolke:

Das glaube ich dir Cilie, ich kannte Melle ja vom Turnier. Ich zwei wart auch so eng verbunden miteinander :bussi:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4174
Das klingt ja nett Lila - gerade in A und L ist das ja ansonsten schon teilweise :roll:

Sollte alles gut laufen und es mich reißen mit der Püppi aufs Turnier zu gehen, sollte ich mich vielleicht eine Mitgliedschaft im HDSC überlegen *grübel*

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Juli 2010, 10:44
Beiträge: 1024
Ja Fienchen mach das mal - reiten einige Freunde von mir und fühlen sich da immer sehr wohl

_________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Arthur William Russel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hessens Turnierreiter
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3686
Toll Lila, Glückwunsch!

Vielleicht habe ich mich blöd ausgedrückt, ich bin total glücklich und zufrieden mit meiner kleinen Stute, das kam vielleicht anders rüber.
Ich finde es eher erschreckend wie manche durch die Dressurpferdeprüfungen geknechtet werden, da merke ich von Ruhe und anderer Stimmung wenig. Da geht teilweise nur drum für den Verkauf zu platzieren- egal wie.
Sowas kommt für mich nicht in Frage, ich werde mehr davon haben wenn sie mit dieser tollen Gelassenheit und offenbar auch Spass ihren weiteren Weg mit mir geht :rosawolke:


Zuletzt geändert von Liesi am 28. August 2017, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11438 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 749, 750, 751, 752, 753, 754, 755 ... 763  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de