Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. November 2018, 05:46


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Mai 2017, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2202
Wohnort: Waldenbuch
Ich weiß, dass es zig Sonderregelungen, Absprachen,.... etc. gibt, aber wie verhält es sich eurer Meinung nach bei folgendem Fall:
Bereiter bekommt Berittgeld, Fahrtgeld (km geteilt durch Anzahl der Pferde) und das Nenngeld bezahlt. Preisgeld, Ehrenpreise, Schleife geht an den Besitzer. Nun ist es aber so, dass der Bereiter alle Prüfungen des Turniers mit maximaler Startzahl nennt, die er theoretisch reiten dürfte und sich dann erst kurz vorher bzw. am Turnier selbst entscheidet welches Pferd er nach Leistung und Form wann, wie oft reitet. Logischerweise kann er nicht immer alle genannten Startplätze ausnutzen, sei es mangels Pferdematerial oder Stellplätze im LKW oder schlichtweg keine Lust oder unpassende Uhrzeit. Wer muss jetzt das Nenngeld für die nichtausgenutzten Startplätze bezahlen? Vor allem in welcher Verteilung? Gibt es dazu Erfahrungswerte? Was sagt euer Gefühl?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Mai 2017, 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8648
Wohnort: Hedwig Holzbein
Ich würde nur das Nenngeld erstatten, wenn mein Pferd auch wirklich starten soll. Wenn es warum auch immer kurz vorher ausfällt, dann würde ich es auch zahlen, aber so wie du es hier jetzt beschreibst nicht.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Mai 2017, 13:52 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4328
Wohnort: Kiel
Ich sehe das genauso wie Mahrani, wenn er einfach selbst entscheidet welche Prüfungen er möglicherweise alles reiten könnte, dann zahlt man nur die tatsächlich benutzen, wenn der Besi aber explizit bestimmte Prüfungen genannt haben will und der Bereiter vorher feststellt, dass das doch nichts wird, weil das zu schwer ist etc. dann muss der Besi trotzdem bezahlen. Wenn dem Herren aber nur die Uhrzeit nicht genehm ist oder er lieber was anderes an einem warmen Sommertag machen möchte, dann würde ich das nicht zahlen. Ausfälle durch Krankheit etc. sind da wieder was anderes.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 07:03 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
Also wenn ich der Bereiter wäre und alle Besitzer zahlen immer meine Nenngelder und dann kommt einer der nur noch dann zahlen will, wenn das Pferd auch startet, dann würde ich dieses Pferd zu Hause lassen - außer es wäre der bei dem ich daran glaube international durchstarten zu können. Aber dann wäre das auch nicht der der zu Hause bleibt weil kein Platz im LKW oder Uhrzeit unangenehm.

Die Ehrenpreise gehören eigentlich eh dem Reiter und nicht dem Besitzer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 08:46 
Offline
UNFEHLBAR-ENTE

Registriert: 4. September 2007, 19:06
Beiträge: 11821
Diva. Er kann aber auch zielgerichtet nennen.
Ich würde auch nur zahlen was mein pferd läuft.

_________________
I sniffed coke, but the icecubes got stuck in my nose
"Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben"
*21.9.77-23.01.2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 09:19 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
Irish hat geschrieben:
Diva. Er kann aber auch zielgerichtet nennen.

Könnte er, aber wenn er mehr Pferd hat als auf dem LKW Platz haben, bei denen er das nicht muss, wieso sollte er das dann?

Ich bin ja schon sehr lange aus dem Geschehen raus, aber Nennen geht doch jetzt eh anders als in den 90ern. Das ist doch profifreundlicher geworden, so dass man jetzt Startplätze reserviert und Pferde nennt, aber vorher nicht sagen muss, welches Pferd für welche Prüfung gedacht ist, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 09:34 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4328
Wohnort: Kiel
Du musst aber dennoch alle Plätze bezahlen und bei uns kenne ich es nur so, dass alle Plätze, die gemeldet sind auch genutzt werden, denn kaum wer hat Geld zu verschenken. Sich regelmäßig mit den Besitzern drüber auseinander zu setzen, weil einige es so und andere so sehen, ist es sicher auch nicht wert auf Dauer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6698
Wohnort: OA
Diva hat geschrieben:
Irish hat geschrieben:
Diva. Er kann aber auch zielgerichtet nennen.

Könnte er, aber wenn er mehr Pferd hat als auf dem LKW Platz haben, bei denen er das nicht muss, wieso sollte er das dann?
Weil seine Kunden es vermutlich auf Dauer nicht mitmachen, wenn sie z.B. nur jede zweite Prüfung die genannt wurde auch geritten wird.
Er sollte also für einen Tuerniertag nicht mehr Pferde einplanen, als er Platz auf dem LKW hat. Wenn es dann mal (durch Verschiebungen der Zeiteinteilung z.B.) nicht passt und er das dem Besitzer so erklären kann ist das sicher okay. Ebenso, wenn es gute Gründe für den Nichtstart gibt. Aber wenn es regelmäßig vorkommt macht das wohl kein Besitzer dauerhaft klaglos mit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 10:15 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
schnucki hat geschrieben:
Weil seine Kunden es vermutlich auf Dauer nicht mitmachen, wenn sie z.B. nur jede zweite Prüfung die genannt wurde auch geritten wird.

Wäre ja schön wenn es so wäre...
Aber so wie ich zuzis Eingangspost verstanden habe, hat sie da keine Mitstreiter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 10:18 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 1933
Die Berufsreiter, die bei uns am Turnier reiten, erhalten alle eine Abrechnung über TORIS (ok, brauchen die wohl teilweise auch für die Steuer) und rechnen dann anhand dieser Abrechnung mit den Besitzern ihrer Berittpferde ab, was tatsächlich an Nenn- und Startgeldern und Preisgeldern angefallen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Mai 2017, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2202
Wohnort: Waldenbuch
Blümchen1987 hat geschrieben:
Die Berufsreiter, die bei uns am Turnier reiten, erhalten alle eine Abrechnung über TORIS (ok, brauchen die wohl teilweise auch für die Steuer) und rechnen dann anhand dieser Abrechnung mit den Besitzern ihrer Berittpferde ab, was tatsächlich an Nenn- und Startgeldern und Preisgeldern angefallen ist.


Ja, und ganz unten ist ein Posten mit den bezahlten, aber nicht genutzten Startplätzen. Kein Problem habe ich damit die Startplätze zu bezahlen, wenn 4 Wochen vorher kommuniziert wird, dass er für mein Pferd Prüfung X, Y und Z meldet und dann wg Krankheit etc. nicht starten kann oder Prüfung X und Y so gut war, dass man zur Schonung des Pferdes auf Prüfung Z verzichtet. Nicht einsehen tu ich, dass die Nenngelder von 3 Startplätzen auf die Pferde-Besis umgelegt werden sollen, weil man zu faul war morgens 8 Uhr Springepferde-A zu reiten und mein Pferd Alters halber eh nicht starten könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnierkosten Bereiter/Beritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Mai 2017, 11:52 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6245
Wohnort: Takatukaland
Das ist ja geil :angellie:

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de