Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2017, 01:30


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 07:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 5783
Wohnort: OA
Da wir am Wochenende am Stall etwas drüber diskutiert haben (nicht gestritten sondern wirklich nur verschiedenen Ansichten ausgetauscht :wink: ) gebe ich die Frage mal weiter.
Es soll also keine "böse" oder irgendwie wertende Frage sein, mich interessieren nur die verschiedenen Beweggründe :wink:

Warum bin ich Turniere geritten:
Ich habe mein Reiterleben eigentlich ausschließlich in "Freizeitställen" verbracht. Rassenmix, Reitweisemix, "Menschenmix"
Bei mir selbst ist die Turnierzeit ewig her. Damals hat es mir Spaß gemacht. Ich war immer völlig frei von jedem Ehrgeiz, was als erwachsener Mensch zuerst mit nem Ponymix und später mit nem Haflinger viel Stress erspart hat *gg*. Natürlich habe ich mich über ein Schleifchen gefreut, aber wenn es keine gab hat es mich nicht gestört. Die paar Male wo ich mich von den Besitzern habe breitschlagen lassen andererleuts Pferde vorzustellen war das natürlich was anderes, aber da ich sowas nur allerseltenst gemacht habe fällt das nicht in Gewicht.
Ich bin allerdings auch nie über ne L-Dressur hinausgekommen und das auch nur zum Ende hin, meist waren es E und A Prüfungen, also unterster Rand des "leistungsmäßigen" Reitens.
Insgesamt fand ich eher die Atmosphäre nett, neue Erfahrungen, ein netter Tag mit netten Leuten, sowas halt. Außerdem fand ich es als Wald-und-Wiesenreiterin immer wieder toll auf einer "richtigen" Reitanlage zu reiten :alol: . Und zu den Zeiten als ich noch nicht so ein Springschisser war bin ich die Springprüfungen glaube ich nur geritten, um mal über echte Hindenisse in einem echten Parcours zu springen anstatt über fünf Stangen die auf irgendwie auf Ölfässern und Autoreifen drapiert waren :mrgreen:

Im Ruhrgebiet gab es kurze Fahrtwege und einiges an Auswahl, teiweise konnte man zu den Turnieren gemütlich hinreiten.
Hier im Allgäu habe ich damit gar nicht erst angefangen, bin nur noch die Vereinsturnier mitgeritten und als es den Haflinger nicht mehr gab war es dann ganz rum.
Ein paar Jahre später habe ich noch eine Saison lang die Fahrerin für eine Mitarbeiterin gemacht, die ein Pony von mir gekauft hatte und gern Turniere reiten wollte. Blut geleckt habe ich da aber nicht, eher gemerkt, dass mir das zuviel Stress und Aufwand ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 07:45 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 5882
Wohnort: Takatukaland
Das ist eine gute Frage. Ich reite ja schon lange nicht mehr, kann daher nur die Meinung meiner Tochter weitergeben - die momentan keine Lust hat loszufahren.

Vorab - wir fahren meist immer nur 1-2x im Monat los und dann auch meist nur für 1 oder 2 Springen.

Stuti ist ein Überraschungsei - mal läuft es super, dann aus nicht ersichtlichen Gründen gar nicht. Sie hat ihr erstes E, A, L und M mit dem Pferd geritten. Sie sieht aber auch um sich rum, wie viele Reiter ihr Pferd als Sportgerät sehen. Da wird bei jedem Wetter und Bodenverhältnissen aufgeladen, jede Prüfund die reitbar ist wird mitgenommen - läuft es nicht wie es soll, wird das Gerät umgetauscht - immer und immer wieder. Findet sie - GsD - total ätzend.

Sie wollte immer aufs Turnier, weil sie UND ihr Pferd Spass hatten. Momentan hat sie den verloren - aus oben genannten Gründen und dieses höher, schneller, weiter um jeden Preis ist nicht ihrs (und für die Einstellung bin ich sehr sehr dankbar).

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 07:53 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:32
Beiträge: 1649
Ich bin ja schon länger aus diesem Turnierzirkus raus, und habe in meiner "aktiven" Zeit auch nicht wirklich viele Turniere geritten. Ich habe es damals gemacht, weil es mir Spaß gemacht hat. Irgendwie bin ich schon auch gestartet, weil ich gewinnen oder zumindest platziert werden wollte. Ist mir leider nicht so oft gelungen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2015
Wohnort: Waldenbuch
Ich reite keine Turniere mehr.
"Früher" war es bei mir Ehrgeiz und vermutl. auch irgendwie das Gefühle, dass das Turnierreiten "dazugehört". Alle meine Reitstallkumpels sind Turnier geritten, da gab es keine andere Option. Wer eine Pferd zur Verfügung hatte ist auch los gefahren... Die Motivation lies irgendwann aufgrund Job und Privatleben, div. kranken Pferden und (sicherlich eine wichtiger Punkt!) Erfolglosigkeit zurück.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:06 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 2868
Wohnort: Süden
Ich reite ja auch schon sehr lange keine Turniere mehr, aber grundsätzlich finde ich es nicht schlecht, sich da eine Bewertung abzuholen. Trainingsweltmeister ist man ja immer schnell, aber wenn man am Turnier dauerhaft unter ferner liefen rangiert, dann wird es irgendwann schwierig das den bösen Richtern oder den äußeren Umständen zuzuschreiben.

Krass finde ich die Leute, die wirklich das Hobby "Turnier reiten" und nicht "reiten" haben. Eine Freundin von mir meinte mal echt geknickt zu mir, dass sie so traurig ist dass sie A... jetzt verkaufen muss, weil der so toll zu reiten ist und so viel Spaß bringt.
Ich: Dann behalte ihn doch
Sie: Aber der springt doch am Turnier nicht mehr!

Wir reden hier von A- und L-Springen. Die kam gar nicht auf die Idee, dass man ein Pferd behalten könnte, mit dem man am Wochenende nicht aufs Turnier kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:36 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 6979
Wohnort: Reutlingen
Jeden Tag daheim rum dümpeln ist mir zu langweilig. Mir fehlt da dann teilweise auch der Anreiz zum richtig Arbeiten. Merk das meist im Winter wenn so gar nix los ist.
Bei mir muss es auch nicht immer das klassische Turnier sein, ich nehm alle mit, Lehrgang, Trainingstag, O-Ritt, Jagd, Skijöring, alles was es gibt und was mit dem Pferd grade möglich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 12437
Wohnort: Rheinland Pfalz
Ich bin ja immer nur der TT und "Reitlehrer" der Reiter meines Pferdes. wir fahren nur 1-2 mal im Jahr los, um eine Bewertung unserer Arbeit zu bekommen. Laut den Protokollen wissen wir dann wieder woran wir arbeiten müssen. Für Schleifen fahren wir nicht los, dafür haben wir nicht das richtige Pferd und trainieren zu "geländelastig".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Juli 2010, 10:44
Beiträge: 990
Ich bekomme gerne ein Feedback zu meiner Leistung und gerade in der Dressur liegen mit dem Fuchs Welten zwischen zu hause und der Prüfung, aber es wird besser.
Ich freue mich auch Bekannte und Freunde auf dem Turnier zu treffen, über die Jahre sind da echte Freundschaften entstanden und so macht es mir auch nichts alleine los zu fahren - ich treffe genug Leute die ich mag.

Mit dem Fuchs ist Turnierreiten mehr eine Challenge der ich mich stelle und die mich weiter bringt wenn ich gut reagiere und das mit ihm zusammen löse- das hilft uns auch wiederum zu hause für die Arbeit.

So richtig Spaß hat Turnier reiten mit den Friesen gemacht - kaum Trainingsaufwand, zu 95% ein Schleifchen und die liefen auf dem Turnier immer besser als zu hause, die bildeten sich auf einem Turnier ganz einfach wie von selbst aus :rosawolke:

Mit der Kleinen ist es jetzt auch spannend und seitdem wir die ein paar mal mit hatten ist die auch zu hause lässig und cool geworden (oder eher ich wahrscheinlich) - wäre ich vor dem ersten Turnier noch zu hause vom Reitplatz geflohen wenn neben an auf dem Spielplatz ein Kindergeburtstag war reite ich da seitdem ganz lässig entspannt weiter. Auch im Gelände wurde die Kleine nach den ersten Turnieren merklich cooler.

Spaß machen auch Mannschaftsprüfungen - in der Gruppe, alles aufeinander abstimmen, gemeinsam trainieren abreiten besprechen :rosawolke:

Springen ist auch toll und aufregend zu gleich auf dem Turnier - immer eine neue Herausforderung die ich lösen muss [smilie=timidi1.gif]

Und wenn ein fremder Parcours oder eine neue Dressur gelingt und man eine gute Runde geritten ist für seine Verhältnisse (M** ist mein Ziel 61% M* ist mein Ziel 65% oder ne 7), ist man schon ein bisschen stolz auf sich und das Pferd, auch wenn keine Schleife bei raus kommt. Wobei ich ohne Platzierungen wahrscheinlich auch den Spaß verlieren würde und es mir dann nicht wert wäre zu reiten und den Aufwand zu betreiben, dieses Jahr ist das Jahr mit den wenigsten Platzierungen bisher in all den Jahren glaube ich. Mit der Kleinen geht das klar, wir sind ja nicht völlig fehl am Platz so oft wie wir Reserve waren und einmal hat sie ja auch eine Schleife bekommen und die Noten waren auch nie schlecht und da geht es um die Gewöhnung. Der Fuchs war im Springen jede Prüfung platziert, in den M Dressuren zu 50% und oft Reserve. Das halte ich dann noch aus, zumal wir nie unter 60% lagen und anscheinend M unserer beider Leistungsgrenze ist auf dem Turnier. Und ich sehr verwöhnt bin was Platzierungen betrifft befürchte ich [smilie=timidi1.gif]

Ich bilde mich und meine Pferde gerne aus und weiter, dazu gehört einfach vor fremden Leuten im Vergleich zu gleich starken oder stärkeren Reiter Pferde Paaren unsere Leistung zu zeigen und eine Bewertung zu bekommen. Nur für mich zu hause hätte ich zu wenig Feedback und Rückmeldung. :keineahnung:

_________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Arthur William Russel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 09:11 
Offline

Registriert: 7. Mai 2015, 09:49
Beiträge: 405
Ich fahre total gerne aufs Turnier - als TT oder weil ich selbst reite. Dabei geht es mir zum einen den Leistungsstand zu überprüfen und mich der Aufgabe (Parcours) zu stellen. Genauso wichtig ist mir das ganze "Event" an sich. Wir machen das anstatt eines anderen Wochenendausflugs. Entweder reite ich oder mein Freund oder wie Beide. Helfen uns gegenseitig - unternehmen und erleben was miteinander inkl. Vierbeiner! Das ist einfach total schön. Zudem trifft man immer viele nette Leute, sieht tolle Paare, tolle Anlagen etc. Manchmal gibt es am Abend noch eine lustige Party oder eine spektakuläre Prüfung. Ein Leben ganz ohne Turnier (muss nicht zwingend selbst reiten) kann ich mir gar nicht vorstellen.

_________________
All of my friends are either getting married or having babies and I'm over here like, "Look how pretty my horse is"!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 09:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. März 2009, 07:58
Beiträge: 101
Wohnort: Südl. S-H
Bajana hat geschrieben:
Jeden Tag daheim rum dümpeln ist mir zu langweilig. Mir fehlt da dann teilweise auch der Anreiz zum richtig Arbeiten. Merk das meist im Winter wenn so gar nix los ist.
Bei mir muss es auch nicht immer das klassische Turnier sein, ich nehm alle mit, Lehrgang, Trainingstag, O-Ritt, Jagd, Skijöring, alles was es gibt und was mit dem Pferd grade möglich ist.



das ist auch meine Meinung, einfach eine Motivation um an Zielen zu arbeiten gemeinsam mit dem Pferd und diese Ziele zu überprüfen.

Dazu sind wir schön Wetter Reiter, nur gute für mein Pferd und mich angenehme Turnierplätze, möglichst kein Stress einfach als Team etwas erleben und leisten.


Ehrgeiz ist nicht wirklich vorhanden nur in der Richtung möglichst eine Harmonische Prüfung gemeinsam mit meinem Pferd zu absolvieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 09:18 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 5882
Wohnort: Takatukaland
cartris hat geschrieben:
Ich fahre total gerne aufs Turnier - als TT oder weil ich selbst reite. Dabei geht es mir zum einen den Leistungsstand zu überprüfen und mich der Aufgabe (Parcours) zu stellen. Genauso wichtig ist mir das ganze "Event" an sich. Wir machen das anstatt eines anderen Wochenendausflugs. Entweder reite ich oder mein Freund oder wie Beide. Helfen uns gegenseitig - unternehmen und erleben was miteinander inkl. Vierbeiner! Das ist einfach total schön. Zudem trifft man immer viele nette Leute, sieht tolle Paare, tolle Anlagen etc. Manchmal gibt es am Abend noch eine lustige Party oder eine spektakuläre Prüfung. Ein Leben ganz ohne Turnier (muss nicht zwingend selbst reiten) kann ich mir gar nicht vorstellen.


Echt jetzt? Also ich finde dass die Leute immer bescheuerter werden und es die meisten tollen Paare auch immer nur eine begrenzte Zeit gibt.

Ich glaube ich werde alt.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3749
Wohnort: Nordhessen
Ich reite ja nun auch schon lange keine Turniere mehr, (fing mit kranken Pferden u Reitpausen durchs Studium an und dann waren mir meine Wochenenden zu heilig, andere Sachen wurden wichtiger- nur sporadisch mal fahren, das wäre auch nichts für mich, ich finde eine gewisse Routine macht es für alle beteiligten leichter, letztlich lässt sich die Zeit auch nicht zurück drehen und ich bin ok damit, ich weiß dass ich nicht mehr den Ehrgeiz (und die Zeit)unter der Woche und erst recht nicht am WoE an den Tag lege den ich mal hatte).

aber als ich es tat hab ich es wirklich geliebt und war viel los.
Man kriegt Feedback, man kriegt Input, fühlt sich gesehen (ob nun vom Richter, von der Mama oder dem TT oder einfach anderen Zuschauern), die Arbeit mit Deinem Pferd wird gesehen, über die Saison kannst Du im besten Fall Fortschritte sehen und neue Ziele setzen, ich mochte die verschiedenen Plätze, zu sehen ob meine Pferde auch dort sicher laufen, ob ich abrufen kann, andere Parcours als die Zuhause, man verbringt den ganzen Tag mit dem Pferd und seinen Mitfahrern (ich denke zB mit die schönsten Erlebnisse mit meiner Mutter und ganz viele Erinnerungen auch "drumrum" mit meinen Pferden), trifft auf dem Turnier im besten Falle nette Leute, erlebt was. Ich mochte auch wirklich das Prüfungsreiten an sich, besonders Dressur. Die Anspannung, das Konzentration, das "Zeigen", die Erleichterung, den Stolz (meistens). Komisch ist dass ich bei Schwimmwettkämpfen ne ganz andere Erfahrung gemacht hab: Da war mir nur schlecht vor Nervosität, das hab ich sein lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 10:47
Beiträge: 4325
Wohnort: Frankfurt
Meine aktivste Turnierzeit war, als ich Busch geritten bin. Da waren die wenigen Turniere im Jahr einfach wie nette Familienfeiern (mit viel netteren Menschen, als man moistens so in der eigenen Familie hat). Es kamen immer die gleiche Handvoll Leute zusammen, eine solidarische, hilfsbereite Truppe. Außerdem kann man Busch so richtig nur auf der Strecke genießen. Dann kriegen Pferd und Reiter Adrenalinschübe. Im Training überwindet man meist nur einzelne Elemente oder Komplexe, man reitet selten eine mehrere Kilometer lange Strecke. Das war immer toll, und wenn ich mal als Zuschauer wieder dabei bin, vermisse ich es auch.

Mal sehen, ob ich in zwei Jahren wieder mit dem Youngster einsteige. Wenn man erst mal raus ist, genießt man es schon auch, am Wochenende nicht mehr früh raus zu müssen, etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. September 2009, 11:10
Beiträge: 1166
Wohnort: HSH
Das finde ich auch eine gute Frage!

Früher hat das meine Mama entschieden, die war immer ehrgeiziger als ich und hat nicht eingesehen, teuren Unterricht zu bezahlen, wenn ich nur so vor mich hinreiten will. Und ich wollte es ihr natürlich wert sein und ihr gefallen. Umso größer war natürlich der Frust bei Misserfolg. Als es dann nicht mehr so lief und wir keinerlei gute Noten mehr bekamen, haben wir die Nennerei eingestellt und verschiedenste Probleme angegangen, auch gesundheitlich, und über diese Phase hab ich alle Entscheidungen an mich gerissen und bin seither in den letzten Jahren nur vielleicht viermal losgewesen und zweimal richtig unterirdisch bewertet worden, was ich nur einmal nachvollziehen konnte - aber ich wusste auch, woran wir gerade arbeiten und dass die Richter manchmal wenig reelles Reiten sehen wollen.

Zur Erklärung: Viele Jahre habe ich mein Pferd nicht wirklich über den Rücken gearbeitet bekommen und habe trotzdem Prüfungen gewonnen, weil ich gut draufsaß und mein Pferd tolle Bewegungen hatte. Irgendwann waren wir dann festgefahren. Dann habe ich endlich eine RL gefunden, die mir den richtigen Weg beigebracht hat, auf dem ich seither voller Überzeugung unterwegs bin. Die Lektionen sind kein Problem, sondern das Lockerarbeiten meines Pferdes, insbesondere auf Turnieren, wo wir beide aufgrund oben genannter Vergangenheit leider sehr aufgeregt sind und das Pferd entsprechend noch spanniger und schwieriger und vor allem ganz anders zu reiten ist.

Cillie hat geschrieben:
Ich bekomme gerne ein Feedback zu meiner Leistung und gerade in der Dressur liegen mit dem Fuchs Welten zwischen zu hause und der Prüfung, aber es wird besser.
[...]
Mit dem Fuchs ist Turnierreiten mehr eine Challenge der ich mich stelle und die mich weiter bringt wenn ich gut reagiere und das mit ihm zusammen löse- das hilft uns auch wiederum zu hause für die Arbeit.


Das kann ich deshalb voll und ganz unterschreiben. Ich fahre los für die Herausforderung, um uns zu beweisen, mit dem in letzter Zeit nur zuhaus erreichten Ziel, ein tanzendes Pferd (=meinen ganzen Stolz) vorzuführen, aber auch in der Hoffnung auf Wertschätzung und faire Einschätzung. Häufig finde ich allerdings, dass die Richter hier in der Gegend ziemlichen Mist zusammenwerten - ich bin ab und an auch als Zuschauer unterwegs und bei uns am Stall regelmäßig Schreiber und finde manche Richterkommentare wirklich unter aller Sau, da haben die Reiter und Pferde häufig schon beim Reinkommen ihr unumstößliches Urteil weg (Beim anfänglichen Aufmarschieren: "Och Mann, immer kriegst du die Guten, ich hab schon wieder die Fette!"). Da würde ich, wenn ich nicht selbst nochmal starten wollen würde, gerne explodieren und gehen. Aber die Hoffnung an das Gute gebe ich nicht auf und deshalb tu ich mir das manchmal an.


Cillie hat geschrieben:
Spaß machen auch Mannschaftsprüfungen - in der Gruppe, alles aufeinander abstimmen, gemeinsam trainieren abreiten besprechen :rosawolke:


Mannschaft ist sowieso was ganz anderes. Das hat mir immer großen Spaß gemacht! Hab Pony-, Junioren- und Erwachsenen-AWK-Vergangenheit und mag den Teamgeist sehr :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum reitet ihr Turniere?
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. August 2017, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3749
Wohnort: Nordhessen
Ich hab Mannschaftsprüfungen gehasst :alol: Das ist frustrierend für alle wenn einer es nach unten reißt....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de