Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 25. Mai 2020, 08:00


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9142 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 604, 605, 606, 607, 608, 609, 610  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2007, 16:07
Beiträge: 2510
Wohnort: Hamburg
Die Zeiten haben sich geändert.

Allerdings habe ich gestern erst ein Verkaufsvideo gesehen mit Springen, ohne Helm :wallbash:

_________________
Geld verdirbt den Charakter


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:01
Beiträge: 1417
Wohnort: VS
Ich bin, nach einem Unfall im Winter mit Strickmütze, auch nur noch mit Helm geritten.
Selbst als ich dann auf Western umgestiegen bin. Da ist es ja total unüblich.
Wurde auch oft gefragt, warum ich mit Helm reite, ich sei doch erwachsen. Ja, eben drum...
Wenn ich nach der Reitstunde naß geschwitzt den Helm zum trocken reiten abgesetzt
habe war das schon ein komisches Gefühl.

_________________
"Wenn man seine Feinde behalten möchte sollte man vermeiden, sie kennen zu lernen" (Campino)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 07:56 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10501
Ich gestehe, ich reite auch meist ohne Helm.
Ich bekomme schon von einer Mütze Kopfschmerzen. Helm ist für mich ganz furchtbar!
Ist trotzdem unvernünftig. :aoops:

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 08:05 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 20:26
Beiträge: 2080
Hier war ein Westernturnier in der Nähe am Wochenende. Wohl gemerkt kein hochklassiges. Eher Kategorie Reitertag. Die reiten alle ohne Helm. Keine Ahnung, wie das da auch mit Reitlehrerhaftung usw. aussieht. It wohl nicht cool genug, so ein Helm für Cowboys...

_________________
In den Sattel gehören nur zwei Emotionen:
Humor und Geduld.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 08:18 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 4903
Wohnort: GAP
quark hat geschrieben:
Wenn ich nach der Reitstunde naß geschwitzt den Helm zum trocken reiten abgesetzt
habe war das schon ein komisches Gefühl.

Wieso machst Du das dann?

Ich kann die Male die ich in den letzten 15 Jahren ohne Helm geritten bin an einer Hand abzählen. Erinnern kann ich mich an einmal als ich im Spiegel gesehen habe, dass ich noch meine Mütze aufhabe. Und zweimal bin ich an ganz heißen Sommertagen ohne Helm geritten, da ich das einmal hatte, dass ich nach dem Reiten echt das Gefühl hatte mir mein Hirn gekocht zu haben und die ganze Nacht lang schlimme Kopfschmerzen hatte und mir übel war. Da habe ich dann beschlossen, dass die Gefahr mich zu verletzen bei über 30 Grad mit Helm größer ist als ohne - aber da ich bei diesen Temperaturen im Normalfall nicht reite, passiert das eben auch nicht oft.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 10:47
Beiträge: 4807
Wohnort: Frankfurt
Ich dachte ja auch, dass der Trend schon lange zum Helm geht. Bin jetzt aber in einem neuen Stall, und wer da so alles ohne Helm reitet …. ich glaube, es ist die Mehrheit, und eben auch die Profis sind dabei. Ich war erstaunt.

Schöne Geschichte dazu aus meinem alten Stall: Ich ritt dort öfters mit zwei älteren Damen aus. Beide ohne Helm, ich mit. Da kam eines Tages die uralte Stallbetreiberin und frug, warum denn nur ich einen Helm trage. Eine meiner Mitreiterinnen meinte daraufhin scherzhaft, sie reite einfach zu gut, um einen Helm zu tragen. Wenige Wochen später hat sie einen Abgang auf Asphalt gedreht. Nach einem Bocksprung hing sie kopfüber am Pferd, und ich sah sie vor meinem inneren Auge schon mit den nackten Kopf aus 1,75m Höhe aufklatschen. Zum Glück konnte sie sich dann doch noch mal drehen und landete auf einem besser gepolsterten Körperteil. Sie reitet weiterhin ohne Helm.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 09:56 
Offline

Registriert: 23. Mai 2007, 09:06
Beiträge: 148
Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich die kleinen Voltiflöhe sehe, die ohne Helm und mit ihren Schläppchen auf und um das Pferd rumturnen und dabei noch irgendwelche Pyramiden in ich weiß nicht welcher Höhe formen.
Die Reitschüler dagege laufen bis unter die Ohren eingepackt beim Unterricht auf...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2009, 07:37
Beiträge: 6107
Wohnort: Niedersachsen
Bei uns im Stall hat sich der Trend auch zum Glück in Richtung pro Reitkappe geändert.

Als ich damals neu in den Stall kam war ich auch die einzige erwachsene, die mit Reitkappe geritten ist :-?
Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich als Teenager auch ohne Kappe geritten bin, weil es einfach ja cool war....

Aber dann kam der Tag an dem ich mit einer Freundin zum Training war,
Da war ein hier im Raum ländlich sehr erfolgreicher S Reiter im Training, und der musste weil auf der Anlage Kappen Pflicht war, mit Kappe springen, was da auch für einige Diskussionen sorgte.

Das Pferd stolperte ganz dumm, und er flog mit dem Kopf voll gegen die Wand.

Hätte der den Helm nicht auf gehabt, wäre er weg gewesen und seit diesem Tag trage ich immer Reitkappe.

Mein Spruch ist seitdem,

Wer keinen Helm trägt, hat auch nicht zum Kopf was sich zu schützen lohnt.

Natürlich muss es jeder selber wissen, und ich weiß auch, dass es viele Leute gibt die unter den reitkappen wirklich Kopfschmerzen kriegen, aber im Vergleich zu früher sind die Kappen ja heute so luftig gebaut und man hat eine riesen Auswahl....
Ich habe zumindest das Glück gehabt und eine gute passende Kappe gefunden die sehr luftig ist :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 15:14
Beiträge: 11849
Wohnort: Dorsten
Ich habe früher zum Dressurreiten auch nie eine Kappe aufgesetzt. Heute reite ich nur noch mit Kappe und fahre auch nur noch mit Helm Fahrrad. Neulich hatte ich den Fahrradhelm mal vergessen, hab es erst unterwegs gemerkt und fühlte mich ab dem Moment des Bemerkens quasi nackt

_________________
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 11:06 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 16:25
Beiträge: 1552
skyline hat geschrieben:
Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich die kleinen Voltiflöhe sehe, die ohne Helm und mit ihren Schläppchen auf und um das Pferd rumturnen und dabei noch irgendwelche Pyramiden in ich weiß nicht welcher Höhe formen.
Die Reitschüler dagege laufen bis unter die Ohren eingepackt beim Unterricht auf...



Hast Du mal geturnt? Ich meine jetzt gar nicht nur auf Voltige bezogen? Handstandüberschlag mit Helm? Das geht mMn gar nicht - da der Kopf bzw. dessen Haltung u.a. auslösendes Moment ist. Mit Helm wäre zwar der Kopf geschützt, aber der Rest - es geht da um Drehmoment u.ä. - geht dann halt nicht wirklich, d.h. eigentlich müsste man den Kindern dann auch ne Schutzweste verpassen. Aber das ist auch keien Option finde ich. "Maikäfer-Syndrom" u.ä. Von daher: So ne "Volti-Spielgruppe", bei der die Kinder ans Pferd gewöhnt werden, geht mit Helm und v.a. auch mit festen Schuhen (Voraussetzung: Kein Stehen auf dem Pferderücken, keine Aufgangsversuche im Galopp ohne Hilfestellung.) Sobald es leistungsmäßig wird, geht es nicht mehr mit festem Schuhwerk und Helm - zumindest meiner Meinung nach: Bei festen Schuhen auf dem Pferderücken schreit gleich der Tierschutz und bei Helm wäre mir aus o.g. Gründen die Verletzungsgefahr überproportional zu groß. Ach ja, ich selber habe über 10 Jahre voltigiert und mir selber ist nie was passiert und ich habe in meiner Gruppe nur eine Verletzung erlebt - da ist tatsächlich einer Betreuerin das Pferd auf den Fuß getreten, die keine passenden Schuhe an hatte... Beim Volti selber fliegt man eigentlich immer weg vom Pferd durch den Zirkel - das einzige was schlecht sein kann, ist eine zu nahe Bande. Da habe ich mir schon ein, zwei Mal bei einem Einschlag blaue Flecken geholt. Ich habe daher für mich entschieden, dass ich niemals eine Voltigruppe mit Helmpflicht leiten werde, da das viel zu dynamisch dafür ist. Eher statisches Auf-dem-Pferd-Sitzen für mich beim Reiten was völlig anderes. Sind für mich daher eigentlich Äpfel und Birnen vergleichen. Ach ja, ich habe sehr lange das Volti-Pferd reitend zum Unterricht gebracht, im Stall natürlich mit festen Schuhen und reitend mit Helm. Alle die das Pferd fertig gemacht hatten, hatten dazu auch gescheite Schuhe an. Aber beim Volti selber hätte ich mich nie mit Helm aufs Pferd gesetzt, um etwas zu zeigen - okay Grundsitz und Mühle könnte ich mir noch vorstellen, aber alles was turnierisch ist, eher nicht.

_________________
Halef - you'll be always on my mind
22.2.1997 - 8.8.08

Jagdhund aus Passion - Schmusehund aus Leidenschaft


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Mai 2007, 10:00
Beiträge: 8849
Bei uns kommt keiner ohne Helm aufs Pferd.

_________________
- Love it, change it or leave it -


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 12:25 
Offline
VIP-Ente

Registriert: 3. Mai 2007, 07:41
Beiträge: 2750
Wohnort: Niedersachsen
Ich versteh gar nicht, warum noch Leute ohne Helm reiten. Das ist doch einer der Ausrüstungsgegenstände, wo man am meisten Blingbling draufkleben kann.

[smilie=timidi1.gif]

Ausgrechnet die Tochter der Reitlehrerin, die einmal die Woche bei uns ist, reitet außer auf Turnier immer oben ohne. Finde ich ein ganz schlechtes Vorbild, wenn nicht mal die Mutter ihre Tochter dazu anhält. Aber es ist eben eine blonde Dressurprinzessin, und die Frise muss wohl sitzen.
Meistens scheinen es mir die Leute zu sein, die sich für sehr gute Reiter halten. So wie man sich früher die Sporen erst verdienen musste, kann man anscheinend ab einer bestimmten LK den Helm ablegen. Selbst schuld.

_________________
Though nothing, will keep us together
We could steal time,
just for one day
We can be Heroes, for ever and ever.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3413
Bei mir ist es wie bei cora. Ich bekomme von jedem Helm Kopfschmerzen. Ich habe mir trotzdem erst vor einigen Wochen einen neuen Cascohelm gekauft. Der passt mir super und da er so ein Drehrad zum Verstellen hat, kann ich den auch angenehm locker tragen. Aber trotzdem - nach maximal 5 min habe ich Schädel.

Ich trage daher nur Helm, wenn es in meinen Augen sein muss. Springen - immer mit Helm, reiten über feste Hindernisse - dann noch zusätzlich mit Weste. Reiten von Spinnern: Helm und ggf. Weste. Etc. Das gilt übrigens nicht nur fürs Reiten. Ich fahre auch Fahrrad ohne Helm (weil ich nur auf einem Radweg und in einer ruhigen Ortschaft und im Wald fahre. Wenn ich mit dem Fahrrad durch Köln müsste, würde ich auch einen Helm tragen. Beim Skifahren ist es das gleiche. Bin ich alleine auf einer ziemlich leeren, leichten Piste, verzichte ich auf den Helm. Ist viel los und viele Skifahrer unterwegs, fahre ich mit Helm.

Aber da ich halt nach 5 min Kopfweh habe, macht es dann keinen Spaß mehr.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 21:18 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10501
Ich habe einen Top passenden uvex! Ich ziehe ihn nur an, wenn nötig. Ich finde Mützen und Co als extrem störend und müsste dann jeden Tag IBU nehmen.

Volti wäre mit Helm fahrlässig. An jedem Spielplatz steht, ohne fahrradhelm auf rutsche und Co. Da könnte man hängen bleiben und sich das Genick brechen.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2019, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 7873
Wohnort: OA
skyline hat geschrieben:
Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich die kleinen Voltiflöhe sehe, die ohne Helm und mit ihren Schläppchen auf und um das Pferd rumturnen und dabei noch irgendwelche Pyramiden in ich weiß nicht welcher Höhe formen.
Die Reitschüler dagege laufen bis unter die Ohren eingepackt beim Unterricht auf...

„Bis unter die Ohren eingepackt“ finde ich beim Reitunterricht ohne Hindernisse auch kontraproduktiv, Helm reicht.

Aber beim Trampolinspringen oder Geräteturnen trägt auch niemand einen Helm, Voltigieren hat ja nur am Rande was mit Reiten zu tun, auch wenn das Turngerät lebendig ist und damit ein „Risikofaktor“. Es gibt (wenn alles so ist wie es sein soll) ordentliches Falltraining, ordentliches Aufwärmen, einen guten Longenführer, und ein gut ausgebildetes Pferd mit einem guten Voltigiergurt. Dafür aber keine Steigbügel (in denen man hängen bleiben kann), keine Zügel (mit denen man dem Pferd viele falsche Signale geben kann), keine Reiterhilfen (die das Pferd wuschig machen können), keinen Gegenverkehr, wenig Chancen auf eigene Reiterfehler...

Bei uns am Stall reiten bis auf eine Ausnahme alle mit Helm, auch die, die einen Westernsattel haben.

Als ich ins Allgäu zog war ich im Gelände und in den Dressurstunden die einzige Erwachsene mit Helm, obwohl ich doch so kleine Pferde hatte :alol: .
Das änderte sich erst nach einem tödlichen Reitunfall einer Vereinskollegin aus dem Nachbarstall. Runtergefallen von einem grottenbraven Pferd, weil sie aus dem Nichts im Sattel das Bewusstsein verlor. Sie kippte seitlich runter, Pferd erschrak darüber und machte einen Satz und mit der Beschleunigung zog der Kopf beim Treffen Kopf-Asphalt leider den Kürzeren. Da wurde dann so einigen klar, dass „ ich kann reiten“ auch keine Lebensversicherung ist.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9142 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 604, 605, 606, 607, 608, 609, 610  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de