Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 16. November 2018, 19:50


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8763 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 580, 581, 582, 583, 584, 585  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1991
Wohnort: Nehmten
Daisy hat geschrieben:
Dany hat geschrieben:
...Füttert ungefragt die anderen Pferde (bei einem Pferd warf sie 10 rote Beete Knollen in den Trog, teils verschimmelt), geht einfach trotz ausdrücklichen Verbotes zu anderen Pferden und füttert die mit Leckerlis. ...


Ich müßte sie töten! :schimpf:



Ich auch...so etwas geht gar nicht.

bei einem Ausritt letzte Woche, ritt ich an meinem ehemaligen Stall vorbei. Die hatten doch schon wieder Rasenmähergras ins Paddock geworfen. :wallbash:

keiner der Einsteller sagt etwas dazu...

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 11:34 
Offline

Registriert: 30. Oktober 2014, 14:21
Beiträge: 34
8 Monate alter Hengst in der Herde? Na, dann bin ich mal gespannt, wer von Euren Einstellern in 2019 alles ein Ü-Ei bekommt. Im Moment sind die Stuten vielleicht noch auf ihre Stellung bedacht, beim nächsten Mal rossen werden die ihn schon anbaggern. Und mit etwas Pech deckt der dann schon.

Es hat schon einen Grund, warum man Hengst- und Stutfohlen nicht gemeinsam aufzieht.
Außerdem tut mir der Kleine echt leid. Der braucht Spielgefährten, sonst landet er irgendwann als nicht händelbares Pferd bei Sandra Schneider :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7600
Das wäre dann Prüüümmaaa

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 13:01 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 839
Ehemalige Pferdebesitzerin sucht nach langer Krankheit wieder eine RB. Soweit so gut, aber warum fährt man dann freiwillig 45 min einfach? Da sind einige gute und große Ställe dazwischen...

Nun denn. Es dauert nicht lange und da steht ein neues Pferd auf dem Hof. Ihrs. Gekauft mit leichter Arthrose auf allen 4 Beinen.
Sofort wird klar, da stimmt was am Rücken nicht. Und nach 1 Woche lahmt das Tierchen deutlich.

Nun würde ich persönlich den TA rufen. Nein. Wir probieren es erstmal mit einem Ostheopathen.

Achso: Verladennlässt sich das Tierchen auch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7600
Braucht es ja auch nicht. Die Besitzerin hat sich beim Kauf ja scheinbar schön leicht verladen lassen :muahaha:

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 13:22 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7309
Wohnort: Reutlingen
Ach bei uns haben auch welche schon ein plattes Pferd im Stall, das aber trotzdem fleißig geritten wird, ab und an lässt man halt mal Spritzen, wenns so gar nicht mehr läuft :klappe:

Jetzt haben sie sich wohl noch ein zweites gekauft, ist noch nicht da, Box ist noch nicht frei, aber auf jeden Fall hats Spat. Zitat: "Aber das ist ja kein Problem, damit kennen wir uns ja aus, hat D. ja auch."


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 13:29 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1140
Was kastrieren angeht ist hier auch gerade Drama deluxe.
Mittwoch morgen ist Termin für die zwei Jährlinge. Jetzt soll der kalte nicht mehr..... :wallbash:

Nunja dann muss er einen neuen Stall suchen, da so geht's nicht die stehen in einer altersgemischten Gruppe und das führen etc ist jetzt schon Drama.... Und die müssen täglich vom Laufstall geführt und geholt werden laufen lassen ist nicht....

Ich bin mal gespannt.
Hoffentlich entscheidet der sich noch um.... Ansonsten muss der kalte gehen oder bleibt drinnen da ist der sb rigeros. Aber geht auch nicht anders die stehen Zaun an Zaun mit der Stute Herde und der kalte fährt schon aus etc.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 05:56 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Kann das Thema leider nicht öffentlich darstellen aber nur soviel:

Seit mein Mann Schmied ist, erlebe ich wirklich die UNMÖGLICHSTEN Dinge.
Ein Sammelsurium an Dummen Pferdebesitzern das es kracht :wallbash: .
Ich könnte das ja nicht. Bewundernswert mein Mann.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:45
Beiträge: 6223
Wohnort: auf´m Sofa
Und wieso erlebst Du das? Ich denke Du bist mit deinem Job, den Pferden, das Haus und den vielen Haustieren ausgelastet?

Als Kundin deines Mannes fände ich diesen Post jedenfalls befremdlich.

_________________
Schnuppe


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 10:19 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:29
Beiträge: 2879
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Außerdem dürfen die Kunden ja in Hinsicht auf die Pferde und besonders bei so spezielleren Themen wie der Hufbearbeitung generell ja gerne etwas "dumm" sein (in großen Anführungszeichen), sie bezahlen ja den Profi für die korrekte Ausführung und müssen daher nichts selbst dazu wissen.

_________________
Das Leben ist ein Ponyhof. Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 10:24 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1190
Wohnort: Deutschland
Jeder, der sich professionell mit Pferden beschäftigt, erlebt die besondere Klientel. Die Kunst ist, sich nicht von dem Teil, dem das Pferd weggenommen gehört oder am besten gleich in eine geschlossene Anstalt, nicht den Job generell vermiesen zu lassen. Das gelingt mal besser und mal schlechter.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 10:42 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 1933
So eine unbelehrbare Einstellerin hatten wir auch mal. Kritisierte man sie - anfangs noch nett, später dann eher nicht so nett -, schaute sie einen mit großen Kulleraugen an und entschuldigte sich oder erfand Ausreden. Sie log, was das Zeug hielt, ob bewusst oder unbewusst und ob da nicht ein größeres psychisches Problem dahinter steckte, vermag ich nicht zu beurteilen. Als sie mal wieder einen Riesenbock geschossen hatte, reichte es uns und wir haben ihr gekündigt mit einem ausführlichen Kündigungsschreiben. Erst da fiel uns auf, was sie alles für einen Mist gemacht hatte, die Aufzählung füllte dann eine ganze DIN-A4-Seite. Seitdem tingelt sie von Stall zu Stall, irgendwann wird jeder schlau und setzt sie vor die Türe, nicht ohne, dass in FB usw. über den Stallbetreiber gehetzt wird, gut, dass ihr niemand glaubt.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7600
Ich finde das passt wunderbar zum klischeehaften Gesamtbild aus dem anderen Thread " Ich nehme keinen Unterricht weil....".

Diese Spezies sind keine Einzelfälle, sondern machen inzwischen ein festen Prozentsatz in fast jedem Stall aus. Mal mehr, mal weniger.

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 12:05 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
agroguppy hat geschrieben:
Diese Spezies sind keine Einzelfälle, sondern machen inzwischen ein festen Prozentsatz in fast jedem Stall aus.


Findet ihr wirklich dass das schlimmer geworden ist?
Also wenn ich mich so zurück erinnere gab es schon immer einen festen Bestandteil an Volldeppen. Was es früher viel weniger gab waren Anfänger mit eigenem Pferd, aber es gab früher halt auch mehr Reitschulen und weniger Einsteller. Aber Pferdebesitzer bei denen ich wahlweise meinen eigenen Kopf oder noch viel lieber deren Kopf den ganzen Tag gegen eine Wand geschlagen habe, kannte ich früher mehr als heute.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 12:28 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1190
Wohnort: Deutschland
Diva hat geschrieben:
agroguppy hat geschrieben:
Diese Spezies sind keine Einzelfälle, sondern machen inzwischen ein festen Prozentsatz in fast jedem Stall aus.


Findet ihr wirklich dass das schlimmer geworden ist?



Ja, das Selbstbewußtsein dieser Deppen ist größer geworden. Früher wurden die zum Schweigen gebracht und der RL oder der Vorstand hat denen den Marsch geblasen. Heute sind ja alle gleich, jede Meinung ist gleich viel wert, ist schlecht, nur anders...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8763 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 580, 581, 582, 583, 584, 585  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de