Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 06:56


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7600
Danke Baura, gieß ruhig noch Öl ins Feuer :mad:

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 14:21 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
baura hat geschrieben:
Es gibt tatsächlich zig Leute, die nicht mal wissen, was die Anforderungen einer A-Dressur sind, was aber nicht zwangsläufig heißt, dass die dann auch garantiert schlecht reiten.

Man muss nicht wissen was in einer A-Dressur vorkommt um gut zu reiten, aber für mich ist A-Dressur tatsächlich die Grundlage für alles. Wenn ich in der Lage bin ein Pferd locker über die Rücken von hinten nach vorne gleichmäßig an die Hand heranzureiten und es auf beiden Händen gleichmäßig stellen und biegen kann und Übergänge sowohl innerhalb einer Gangart als auch über eine Gangart hinweg reell mit feiner Hilfengebung und willigem Gehorsam des Pferdes zu reiten, dann ist das immer gut - ganz egal ob ich weiß was die FN ist oder nicht (dass das Pferd dabei auch noch da hinläuft wo ich hinreiten will, habe ich gerade vorausgesetzt)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 14:40 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2862
Diva hat geschrieben:
baura hat geschrieben:
Es gibt tatsächlich zig Leute, die nicht mal wissen, was die Anforderungen einer A-Dressur sind, was aber nicht zwangsläufig heißt, dass die dann auch garantiert schlecht reiten.

Man muss nicht wissen was in einer A-Dressur vorkommt um gut zu reiten, aber für mich ist A-Dressur tatsächlich die Grundlage für alles. Wenn ich in der Lage bin ein Pferd locker über die Rücken von hinten nach vorne gleichmäßig an die Hand heranzureiten und es auf beiden Händen gleichmäßig stellen und biegen kann und Übergänge sowohl innerhalb einer Gangart als auch über eine Gangart hinweg reell mit feiner Hilfengebung und willigem Gehorsam des Pferdes zu reiten, dann ist das immer gut


ja, das ist gutes reiten, stimme ich völlig überein.


@agroguppy,
Öl ins Feuer? wegen was?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7600
baura hat geschrieben:
Zitat:
Fazit: Ich musste am darauffolgenden Tag eine geführte GHP in einem benachbarten Freizeitstall nachmelden. Viel schmerzhafter als die 30 € Nenngebühr war die Tatsache, das ich von 34 Teilnehmern 32.ster wurde. :-? . Wobei ich bestimmt gewonnen hätte, wenn diese blöde blaue Plane, der Rappelsack und das Flatterband( was auch noch wirklich im Wind geflattert hat) gewesen wäre... :mad:


eine einstmals gute Idee der Cavallo, wurde inzwischen pervertiert durch die FN WBO. Und erfüllt genau das von mir genannte KO-Kriterium, warum Turniere nicht taugen, vorgefertigte Prüfung, die man mit 1000fach vorher üben und wiederholte Teilnahme am Ende irgendwie bestehen kann.

Hat ungefähr Null Aussagewert, ob jemand mit einem Pferd umgehen kann oder nicht.



Ja irgendwann hätten wir die auch bestehen können :mad: :mad: :mad:

War das peinlich :alol: :alol: :alol:

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 15:00 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2862
wollte Dir da nicht zu nahe treten. Is ja nicht schlimm, wenn man das nicht gut hinkriegt.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6691
Wohnort: OA
Diva hat geschrieben:
baura hat geschrieben:
Es gibt tatsächlich zig Leute, die nicht mal wissen, was die Anforderungen einer A-Dressur sind, was aber nicht zwangsläufig heißt, dass die dann auch garantiert schlecht reiten.

Man muss nicht wissen was in einer A-Dressur vorkommt um gut zu reiten, aber für mich ist A-Dressur tatsächlich die Grundlage für alles. Wenn ich in der Lage bin ein Pferd locker über die Rücken von hinten nach vorne gleichmäßig an die Hand heranzureiten und es auf beiden Händen gleichmäßig stellen und biegen kann und Übergänge sowohl innerhalb einer Gangart als auch über eine Gangart hinweg reell mit feiner Hilfengebung und willigem Gehorsam des Pferdes zu reiten, dann ist das immer gut

Das stimmt.
Man sollte trotzdem nicht den Fehler machen, Leuten die regelmäßig A-Prüfungen auf Turnieren reiten dran zu erinnern wofür die Abkürzungen E/A/L... eigentlich stehen :angellie: . Zumindest von manchen Leuten (gerne von denen, die eben über „2. Reserve“ wegen der pösen Richter, des schlechten Bodens, des doofen Wetters selten hinauskommen) kann das seeeehr übel genommen werden :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:29
Beiträge: 2879
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
schnucki hat geschrieben:
Man sollte trotzdem nicht den Fehler machen, Leuten die regelmäßig A-Prüfungen auf Turnieren reiten dran zu erinnern wofür die Abkürzungen E/A/L... eigentlich stehen :angellie: . Zumindest von manchen Leuten (gerne von denen, die eben über „2. Reserve“ wegen der pösen Richter, des schlechten Bodens, des doofen Wetters selten hinauskommen) kann das seeeehr übel genommen werden :mrgreen:


Da können aber echt nur richtige Looser beleidigt sein. Das man die offiziellen Bezeichnungen der einzelnen Klassen nicht zu wörtlich nehmen sollte weiß doch jeder, der auch nur ansatzweise Ahnung davon hat. Klar kommt es auch immer auf die Sichtweise an, für einen S-Reiter ist L natürlich viel "leichter" :wink: , aber eine wirklich schöne Prüfung der Klasse A oder L reitet sich von keinem auf einer A...backe, sozusagen, und ist immer eine respektable Leistung. Finde ich zumindest.

_________________
Das Leben ist ein Ponyhof. Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5611
Wohnort: Hessen
Zu mir hat mal ein Profi, der erfolgreich in der schweren Klasse war, gesagt dass er ne E oder A Dressur deutlich schwerer zu gewinnen findet als ne M oder S mit getrenntem Richten. Dadurch, dass in den unteren Klassen deutlich weniger Lektionen drin sind, zählt ein kleiner Patzer oft deutlich mehr rein. Ein einmaliger Ungehorsam des Pferdes zerhaut da oft die ganze wertnote. Bei getrenntem Richten kann ich hingegen mit einer Lektion ne andere, die schlecht war, super ausgleichen. Auch zählen Sitz und Einwirkung des Reiters in hohen Klassen eher indirekt- wenn jemand große Baustellen im Sitz hat passt in aller Regel die Einwirkung ja auch nimmer. Auf die Kleinigkeiten guckt da keiner mehr. O Ton: in ner normalen A Dressur muss ich mich ja tatsächlich konzentrieren wie ich drauf Sitz. :mrgreen: wenn ich ein rittiges, lektionssicheres Pferd mit gutem schritt hab, bin ich in ner M** oder S in der Regel immer platziert, selbst wenn einzelne Lektionen nicht perfekt waren oder das Pferd an einer Stelle in der Prüfung Spannungen zeigt. Selbst mit einem Pferd das nicht den mega Gang drin hat kann ich bei sehr korrekter lektionsausführung noch vorne dabei sein wenn die andern irgendwo patzen. Das ist in den unteren Klassen fast unmöglich weil da immer das Gesamtbild zählt und man sich deutlich mehr positiv abheben muss um eine passable wertnote oder gar Platzierung zu bekommen. Fand ich ne ganz interessante Ansicht. Obwohl man natürlich durchaus was können muss um das Pferd erstmal dahin zu bekommen :angellie:


Zuletzt geändert von dabadu am 14. Mai 2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Oktober 2010, 08:19
Beiträge: 371
dabadu hat geschrieben:
Zu mir hat mal ein Profi, der regelmäßig siegreich in der schweren Klasse war, dass er ne E oder A Dressur deutlich schwerer zu gewinnen findet als ne M oder S mit getrennten Richten. Dadurch, dass in den unteren Klassen deutlich weniger Lektionen drin sind, zählt ein kleiner Patzer oft deutlich mehr rein. Ein einmaliger Ungehorsam des Pferdes zerhaut da oft die ganze wertnote.


sehe ich genauso, erlebe es gerade selber zwar nicht mit dem "großen Sport" aber dass ich in ner L eher Chancen habe als in ner A. In der A kommt in unserer Region ein Mädel nach dem anderen auf einem chicen Pferdchen rein, die alle fluffig und elastisch durch die Prüfung laufen (ok,Verallgemeinert aber häufig zu erleben). Da kann man sich kaum positiv abheben und ist selbst mit ner 7er Note regelmäßig aus der Platzierung raus. Ich hab mich mit meinem Friesen oftmals eher schwer getan (bzw. hatte selbst mit "guten Noten" dann am ende das Nachsehen). In der L werden selbst bei gemeinsamen Richten die einzelnen Lektionen mehr beachtet und wenn die alle ordentlich geritten werden ist man eher in der Platzierung dabei


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mai 2018, 19:47 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1143
quark hat geschrieben:
Ich hatte diese Lästerweiber auch schon an der Bande sitzen.
Bin dann abgestiegen, zu der einen hin, hab ihr mein Pferd in die Hand gedrückt und drum gebeten,
sie soll es mir doch bitte vormachen.



Das habe ich nach einer Eignung schon gebracht . Da meinte ein „ bereiter „ ich sollte dem Pferd doch erstmal das traben beibringen.

Ich war halbwegs froh das ich die das erste mal fehlerfrei und ohne Sprünge auf m Höhe und oder sonstiger Ausfälle da durch bekommen habe. Die kam zu mir als absolutes Korrektur Pferd und hat Sätze gemacht welche ich wette 99% der Reiter nicht einmal gesessen hätten überm Sprung.


Komisch selber drauf steigen wollte dann nie einer :mrgreen: :| :| :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de