Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 06:59


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. November 2017, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13442
Wohnort: Rheinland Pfalz
Bis vor einigen Jahren habe ich das auch knallhart durchgezogen und saß täglich auf dem Pferd - egal bei welchem Wetter und zu welcher Uhrzeit. Wir haben geblinkt wie Weihnachtsbäume und der Regen klatschte uns waagrecht ins Gesicht.
Kann mir heute nicht mehr passieren - da gibt es echt gemütlicheres zu tun :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. November 2017, 15:10 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1143
Ich bin glaub ich mittlerweile auch zu verwöhnt obwohl ich immer könnte wenn es schüttet mach ich Pause.
Wenn ich jetzt im Winter mal zwei Tage nichts mache dann ist das eben so es ist noch keiner dran gestorben Minimum 8-17 Uhr sind die eh auf dem Auslauf oder in der Weide. Ich habe eh nur noch zwei hier. Die drei jährige ist bei bekannten zum anreiten und verkaufen hoffentlich. Die beiden alten stört es nicht wenn sie mal Pause machen.

Reiten kann ich so genug und da habe ich den Luxus das ne Halle dran ist die nur ich nutze. Wenn ich dann den ganzen Vormittag geritten bin bin ich echt zu demotiviert bei schlechtem Wetter meine zuhause noch draußen zu reiten. . . Bisher störte sie das aber eh nicht.

Was mich viel mehr nervt ist das abmisten des Auslaufs obwohl guter Sand und nicht matschig ist das eine scheiß Arbeit die Karre schiebt sich so doof und durch das andauernde mistwetter sind die Boxen auch gefühlt dauernass das man Unmengen Mist hat. Das nervt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. November 2017, 15:11 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1143
Ich bin glaub ich mittlerweile auch zu verwöhnt obwohl ich immer könnte wenn es schüttet mach ich Pause.
Wenn ich jetzt im Winter mal zwei Tage nichts mache dann ist das eben so es ist noch keiner dran gestorben Minimum 8-17 Uhr sind die eh auf dem Auslauf oder in der Weide. Ich habe eh nur noch zwei hier. Die drei jährige ist bei bekannten zum anreiten und verkaufen hoffentlich. Die beiden alten stört es nicht wenn sie mal Pause machen.

Reiten kann ich so genug und da habe ich den Luxus das ne Halle dran ist die nur ich nutze. Wenn ich dann den ganzen Vormittag geritten bin bin ich echt zu demotiviert bei schlechtem Wetter meine zuhause noch draußen zu reiten. . . Bisher störte sie das aber eh nicht.

Was mich viel mehr nervt ist das abmisten des Auslaufs obwohl guter Sand und nicht matschig ist das eine scheiß Arbeit die Karre schiebt sich so doof und durch das andauernde mistwetter sind die Boxen auch gefühlt dauernass das man Unmengen Mist hat. Das nervt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2017, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4174
Aktuell geht mit der "Dicken" auch 2 Tage nicht arbeiten. Hab mich gestern drauf geschwungen, wir waren dann 7 Reite rund 1 Führer in der Halle.

Gut, man geht es erst mal schön Schritt und die beiden Mädels, die Reitstunde hatten, waren absehbar bald fertig. "Lustig" wurde es, weil das eine junge Pony mit seinem Job nicht so ganz einverstanden war und lustig buckelte und auskeilte sobald das Bein dran kam :ashock:

Aber Frau Fiene schien eher so die Stimmung "Abreiteplatz ? Geil !" zu haben und schrittete entspannt, auch dann zu reiten: sie zog entspannt ihre Bahnen. Aufgeregt hat die sich erst, also auf einmal nur noch ein weiteres Pferd übrig war, auch spannend.

So lange es nicht schüttet geht es ja auch ... der Hof ist gut beleuchtet. Im Indistriegebiet ist auch spät noch was los - selbst als ich am Dienstag nach der Springstunde einsam und alleine um 20:30 Uhr die Letzte am Hof war, ist das nicht gruselig, das kann im Winter ja schon richtig ätzend sein.

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2017, 08:56 
Offline

Registriert: 20. Juli 2010, 14:29
Beiträge: 1389
Bluee hat geschrieben:


Was mich viel mehr nervt ist das abmisten des Auslaufs obwohl guter Sand und nicht matschig ist das eine scheiß Arbeit die Karre schiebt sich so doof und durch das andauernde mistwetter sind die Boxen auch gefühlt dauernass das man Unmengen Mist hat. Das nervt.


Wir haben eine motorisierte Karre - eine sehr lohnenswerte Investition!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2017, 08:58 
Offline

Registriert: 16. Dezember 2015, 09:38
Beiträge: 509
Fienchen hat geschrieben:

So lange es nicht schüttet geht es ja auch ... der Hof ist gut beleuchtet. Im Indistriegebiet ist auch spät noch was los - selbst als ich am Dienstag nach der Springstunde einsam und alleine um 20:30 Uhr die Letzte am Hof war, ist das nicht gruselig, das kann im Winter ja schon richtig ätzend sein.


Wäh, ich gehe abends gegen 20.30 mit Stirnlampe die Paddocks abäppeln :klappe: Im tief dunklen am Wald. Sehr angenehm :kotz: Wir haben Gott sei Dank viele Hunde auf dem Hof. Irgendeiner muss immer herhalten und wird zum Wacheschieben verdonnert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2017, 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4174
Ja, also das so am tief dunklen Wald ... das ist so ein Punkt an dem ich gerade nicht böse bin, das wir aus dem an sich für die Pferde tollen Offenstall ausziehen mussten. Der war nämlich auch etwas weiter hinten - 3 Höfe zwar in ca 300m ... aber Abends war am zugehörigen Pensionsstall im Sommer schon der Hund begraben ...

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Dezember 2017, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6691
Wohnort: OA
Ich bin ja eigentlich ein wiedergeborener Südpolpinguin und liebe den Winter. Also, eigentlich. Heute weniger :mad: . Wir haben ja bissl Schnee, tagsüber war es zwischenzeitlich mal warm genug zum Antauen, heute Nacht dann richtig kalt (morgens um 7 direkt an der Hauswand -7°).
Unser SB hat nur ein Räumschild für den Trecker, aber keine Streuvorrichtung. Jeden Winter irgendwann ein Problem,weil damit nie alles weggeschoben sondern eigentlich nur "platt gemacht" und somit irgendwann glatt wird. Bei ausreichend Schnee kein Problem, bei nur wenig Schnee leider doch. Die einzige (nicht ebene) Strasse zum Stall ist auf etwa 200 m lang eine geschlossene Eisdecke. Der Hof selbst auch nur vorsichtig passierbar, der Reitplatz (leider) überwiegend schneefrei und somit zur Buckelpiste festgefroren. Vorm Wintereinbruch hat es ja reichlich geregnet und alles ist "gut durchfuchtet". Also habe ich den Ponys heute nur nett die Nase gepuschelt und bin wieder gefahren :?

Übers Misten muss ich zum Glück erst morgen jammern, heute war ich nicht dran *gg*. Jeden Haufen einzeln losklopfen ist auf den schneelosen Stellen recht spaßbefreit. Bääääh :twisted: .
Aber nütz ja nix, wat mut dat mut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Dezember 2017, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 9885
Wohnort: Nordschwarzwald
hier 15 cm Schnee, gestern abend schon -3, heute morgen immer noch -2 und bedeckt....Äppel loskloppen, Stirnlampe, Schubkarre auf den vollgeschneiten, gefrorenen Misthaufen wuchten, jetzt schon das volle Winterprogramm. Die Hühs, besonders der Shettyklub sieht aus wie explodierte Fellkugeln.

Allerdings bewährt sich bei der Omma grad das Zwiebelprinzip. Mit 200 g Unterdecke und Regendecke drüber ist es ihr deutlich wärmer, als mit der gleichschweren 200 gr Winterdecke.

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de