Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 03:29


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 12:21 
Offline

Registriert: 24. März 2014, 16:12
Beiträge: 102
Hallo liebe Enten,

ich habe den Winterblues. :?
Gefühlt regnet es seit 12 Monaten, nur im Moment halt besonders kalter Regen. Unsere Winterweiden bestehen nur noch aus knietiefem Schlamm, die Außenplätze waren seit Wochen nicht nutzbar, in der Halle drängeln sich jetzt Weihnachtsquadrille, Springquadrille, Springstunde, Cavalettistunde und tatsüber der normale Unterricht. Da ich einen vierjährigen habe, fallen diese Bespaßungsideen allerdings für mich alle noch flach. :asad:

Ausreiten ist nicht - es sei denn man hat ein sehr schlamm-unempfindliches Barfußpferd.
Ich kann mich überhaupt nicht aufraffen in den Stall zu fahren, und wenn dann putze ich unterm Solarium und hänge das Tier am Halfter an die Longe. Und wenn ich wieder im Auto sitze ärgere ich mich über mich selber, weil ich mir ja eigentlich Ziele gesetzt hatte für die Winterarbeit...

Gehts noch jemandem so? Was macht ihr mit eurem Junggemüse über den Winter? Meiner steht 6 Stunden auf Winterweide und bewegt sich original nur 5m bis zur Heuraufe, weil der Boden echt indiskutabel ist...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 12:29 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Hallo,

ach ja, mehr oder weniger.
Wie wird er denn gehalten wenn du sagst 5m bis zur Raufe?

Also es hat ja bei uns auch viel geregnet am Samstag, und vor 2 Wochen war das an einem Sonntag so abartig, das mein guter Paddock nun auch die Grätsche gemacht hat. Wobei bei uns der Boden verdichtet ist und wir nur eine sandige „Matschschicht“ von 5-8 cm drauf haben, also so richtig matschig a la knietief wird es nicht und es stehen halt die Pfützen.
Da bin ich auch oft mehr oder weniger motiviert. Allerdings denkt unser SB mit und wir machen abends Heu in den Laufstall so das Esels wählen können ob draussen oder drin gefressen wird.
Und der Paddock wird nun wohl doch ganz mit Matten ausgelegt wie ich heute erfahren habe (unser SB ist toll!).

In der Halle ist es bei uns auch gegen nachmittag voller, und es gibt auch noch Unterricht, aber mich stört das nicht, mit Rücksicht geht das doch alles.
Unser „kleiner“ ist 9 und ich reite ihn so oft ich kann und versuche ich halt zu motivieren. Ich reite ganz normal, ebenso mein junges RB Pferd. Ich denke, da müssen die einfach durch.
Einzig bei den Oldies nehm ich das Tempo etwas raus, wenn die Halle zu voll ist, kann ich da nicht 45 Minuten im Schritt rumgurken. Und meine Oldies müssen das auch nicht mehr.
Mach ich dann entweder später oder gar nicht.

Habt ihr keine Betonwege?
Ich geh auch einfach mal ne Runde um den Hof im Schritt auf Beton wenn es überall matschig ist. Hauptsache mein Pferd sieht mal was anderes wie die Halle.

LG
Bellinchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8648
Wohnort: Hedwig Holzbein
Zitat:
Ausreiten ist nicht - es sei denn man hat ein sehr schlamm-unempfindliches Barfußpferd.


Aber daran kann man doch arbeiten, gerade mit einem 4j. Zur Not würde ich Spazieren gehen.

Bei uns ist auch alles abgesoffen. In die Halle kann ich nur mit einem Pferd pro Tag, der andere muß dann draußen geritten werden. Alternativ können wir mal auf der Weide longieren. Wenn machbar reite ich dann aus. "Schlammtreten" im Schritt oder eine kleine Runde durch den Wald mit teilweise sehr matschigen Boden und großen Wasserpfützen.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6664
Wohnort: Nähe Koblenz
hier ich - und es wird jedes jahr schlimmer :evil: bäääääh
gsd habe ich einen mann der dann "mehr reitet" - ich mal mehr den rest außen rum wenns so richtig bäh ist :angellie:

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 12:58 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2862
Putzen unterm Solarium ist ja genial...!
Da musste ich jetzt schon mal grinsen.

Wenn Du eine Möglichkeit zum longieren hast, wo auch immer das ist, warum machst Du dann nicht Handarbeit und/oder weiterführende Bodenarbeit?
Da gibt es tausend Sachen, die man mit einem Jungpferd erarbeiten kann, die dann auch fürs reiten nützlich sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 14:27 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7309
Wohnort: Reutlingen
Ich kenn sowas ja gar nicht, man kann doch so viel machen. Cavalettistunde klingt doch z.B. toll für einen 4jährigen. Spazieren gehen, ordentlich longieren (oder warum hängst Du ihn nur ans Halfter?)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:45
Beiträge: 6223
Wohnort: auf´m Sofa
Ich glaube es hängt auch sehr davon ab, ob man noch bei Tageslicht am Stall sein kann oder immer in Dunklen. Ich hatte bei übervoller Halle auch immer wenig Lust, mich da noch mit in die Runde zu drängeln.

_________________
Schnuppe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6664
Wohnort: Nähe Koblenz
ja genau das ist es auch - wenn ich tagsüber den "stall erledigen könnte" wäre alles halb so wild - aber um 05.45 h aus dem haus und so gegen 20.30 h wieder zu hause (ab ca. 18.h im stall) ist schon echt ätzend - zumindest von mo-fr. und bei uns ist auch land unter und mega voll

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 14:53 
Offline

Registriert: 24. März 2014, 16:12
Beiträge: 102
Ihr habt ja alle recht, es gibt immer Möglichkeiten... aber irgendwie ist alles blöd gerade :?

Er ist erst seit 3 Monaten unterm Sattel, Lenkung etc ist schon ganz gut aber jetzt noch nicht wirklich gefestigt. Nicht genug um in einer vollen Halle ohne rücksichtsvolle Mitreiter gut um die Runden zu kommen. Also eigentlich versuchen schon alle aufzupassen, aber wenn es zu voll ist, ist das auch recht schwierig!

Und bei der Cavalettistunde gibt es nur eine "Babystunde" und die ist voll. Aber ab Anfang Januar dürfen wir mitmachen. Ein Lichtblick... :-D

Ich bin immer erst Abends im Dunkeln im Stall, da geht leider nur Halle (Außenplatz hat zwar Flutlicht, aber ist abgesoffen). Wir haben auch nur 1 Halle, keine Longierhalle o.ä. - und da ist Bodenarbeit nur möglich wenn man alleine ist. Ansonsten nicht erwünscht. Und das ist Abends nie der Fall! Und am Wochenende wenn ich im Hellen komme, versuche ich dann schon zumindest draußen an der Hand spazieren zu gehen - wir haben einen gepflasterten Weg, aber das wars dann auch schon.

Haltung: die Winterweide ist riesig, aber die Heuraufe ist tatsächlich sehr nah am Eingang - macht es leichter für das Stallpersonal nachzufüllen. Und bis dahin geht Herr Pferd :wink:

Vielleicht stelle ich mich auch nur an :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 14:54 
Offline

Registriert: 19. Januar 2008, 21:11
Beiträge: 385
Bei uns ist es im Moment eher so, dass ich abends oft die einzige bin, die im Stall ist. Das ist dann auch wieder nicht so motivierend im dunkeln und kalten nach einem anstrengenden Arbeitstag und lockender Couch...
Die meisten, die in den letzten Jahren dann abends mit mir im Stall waren, sind nun entweder früher dran oder die Pferde gehen nur noch spazieren aufgrund von Alter oder Krankheiten (und sind dann meist draußen im Feld unterwegs).
Aber wenn man sich aufgerafft hat zu reiten, ist es doch meist gut und man ist hinterher zufrieden :-D Und wenn man sich 3Mal unter der Woche aufrafft und die anderen Tage nur tüddelt (oder bei Aktivstall einfach gar nicht zum Stall geht, wenn möglich), ist das vll. eine gute Aufteilung und man muss nicht jeden Abend gegen den Schweinehund ankämpfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 14:57 
Offline

Registriert: 19. Januar 2008, 21:11
Beiträge: 385
Nordlicht hat geschrieben:
Ich bin immer erst Abends im Dunkeln im Stall, da geht leider nur Halle (Außenplatz hat zwar Flutlicht, aber ist abgesoffen).

Aber einmal die Woche Wassertreten auf dem Außenplatz bei Flutlicht wäre doch eine coole Idee (und wenn es erstmal nur im Schritt ist) :-D
Und bringt Abwechslung und Spaß für Pferd und Reiter und auch Abhärtung fürs spätere Pferdeleben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 15:13 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7309
Wohnort: Reutlingen
Aber wo longierst Du dann am Halfter? Wenn Du dafür eine möglichkeit hast, dann kannst Du dort doch auch was anderes machen?

Und ein gepflasterter Weg ist doch besser als keiner, da kann man auch im dunkeln laufen (ich geh selber im dunkeln viel raus auf den befestigten Wegen) und dann auch da Sachen einbauen, z.B. in Stellung führen, vond er einen zur anderen Wegseite übertreten lassen, einen Schirm oder eine Tüte mitnehmen und damit mal bisschen Action machen, Halten, antreten, Rückwärts etc. auf kleinste Signale üben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 15:27 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
Es ist doch noch nicht mal Winter...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6664
Wohnort: Nähe Koblenz
ein "echter winter" wäre auch halb so schlimm - aber bei uns ist es IMMER lediglich nass kalt - windig stürmisch und oder matschig gefroren... das ist mit Regionen wo es dann trocken kalt und weiß ist echt nicht zu vergleichen
wenns hier mal schneit, dauerts 12 stunden dann taut der kram an und friert fest - hm sehr geil

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterblues
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2017, 17:38 
Offline

Registriert: 24. März 2014, 16:12
Beiträge: 102
@ Bajana: Das ist bei uns ein bißchen unsinning. Wir dürfen auf dem oberen Zirkel longieren, wenn bis zu 3 Reiter da sind. Handarbeit ist aber verboten sobald ein Reiter drinnen ist. Keine Ahnung aus welchem Grund, da gab es wohl öfter Ärger früher.
Und das ich am Halfter longiere ist reine Faulheit meinerseits. Muss ich zugeben. Aber ehrlich gesagt finde ich longieren ohne "Wandern" zu dürfen, mit Strecken Gerade aus bis hin zu Volten auch tödlich langweilig. Darum lasse ich ihn einfach nur ein bißchen ruhig "joggen", zum Glück ist meiner ein sehr artiger Vertreter.

Wir haben draußen einen Round Pen der bis dieses Jahr auch immer gut zu nutzen war (ist halt nicht überdacht), aber ich kann mich nicht erinnern wann es das letzte Mal länger als 1 Tag nicht geregnet hat. Das Ding ist nicht betretbar, außer mit Anglerstiefeln. Ich habe echt schon Regenallergie :twisted:

Ich befürchte ich muß doch mal über einen Stallwechsel nachdenken :roll:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de