Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 06:56


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Braves Pferd.....
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 08:44 
Offline

Registriert: 13. Mai 2014, 06:47
Beiträge: 22
Bisher lese ich eher still hier im Teich mit. Aber zu den Flaschenfohlen habe ich eine Frage:

Wir selbst haben in diesem Jahr leider ein Flaschen- bzw. eher Eimerfohlen. Die Stute musste leider 8 Wochen nach der Geburt eingeschläfert werden. Das Fohlen wächst nun mit Ersatzmutter eigentlich ganz normal auf. Einziger Unterschied: die Milch kommt 4 mal am Tag aus dem Eimer. Die Kleine ist dadurch natürlich mehr an den Menschen gewöhnt, aber auch als ihre Mutter noch gelebt hat war sie sehr zutraulich. Bisher konnten wir da keine Unterschiede in ihrem Verhalten feststellen. Wir würden sie als unheimlich braves (oder gut erzogenes) Fohlen bezeichnen. Ist damit zu rechnen, dass sie später wirklich schwieriger bzw. distanzloser gegenüber dem Menschen wird? Wir haben versucht, sie nach dem Tod ihrer nicht zu sehr zu "verhätscheln" und auch die anderen Einsteller darum gebeten, dass das Fohlen nicht rund um die Uhr bemitleidet werden muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Braves Pferd.....
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 09:49 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5560
Ich glaube, es spielen mehrere Faktoren eine Rolle, warum Flaschenfohlen distanzlos werden können (gegenüber Pferden oder gegenüber Menschen oder gegenüber beiden): In punkto Mensch ist vor allem der Zeitraum nach der Geburt, den das Fohlen noch bei der Pferdemutter saufen konnte und der Umgang der Menschen mit den Fohlen entscheidend. Wenn man das Fohlen distanzlos werden lässt, dann wird es das auch später sein. Je jünger das Fohlen ist, wenn es die Flasche braucht, umso größer die Gefahr, dass das passiert. Bei Distanzlosigkeit gegenüber anderen Pferden fehlte wohl (zwischendurch oder irgendwann) der "geeignete" tierische Umgang. Aber bei euch hört sich das doch gut an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Braves Pferd.....
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 10:33 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1191
Wohnort: Deutschland
Ehrlich gesagt habe ich mit "Distanzlos" gar kein Problem. Was soll das bedeuten? Ja, die Pferde kommen näher als andere und sie haben keinerlei Vorsicht im Umgang. Das ist aber handelbar, wenn ich gerne 10 cm mehr Individualdistanz hätte, dann habe ich die innerhalb von Minuten. Der Vorteil bei solchen Pferden ist, daß man beim Anreiten eben auch keinerlei Gewöhnungphase machen muß. Sattel holen, draufsetzen, anfangen... Dieses Grundvertrauen ist mir ehrlich gesagt mehr wert als der formale Respekt.

Mein Flaschenkind ist im Umgang mit Menschen verglichen mit anderen eigenen Fohlen nicht groß anders. Eher mit Pferden, da ist sie manchmal merkwürdig bzw, etwas schwer von Begriff. Wenn ich als Mensch die Mimik des anderen Pferdes schneller deute, dann stimmt was nicht. Aber wahrscheinlich fehlten da in der Prägephase erziehende Mitpferde.

Meine aktuelle Jungstute ist auch distanzlos. Das fing damit an, daß sie sich als ein paar Tage altes Fohlen partout nicht anfassen lassen wollte. Ich habe sie gefangen und zwangsgekrault. Weil das Fohlenfell juckt fand sie das dann doch gut udn hat daraus gelernt: richtig kraulen ist, wenn man an Kopf und Schulter festgehalten wird und so gekrault wird, daß dass das ganze Pferd wackelt. Deshalb kommt sie auch heute noch als Vierjährige auf der Wiese zu einem, steckt einem den Kopf unter den Arm und erwartet, daß es losgeht. Wenn es dann nicht genug krault, kommt sie eben näher... Im ersten Winter war ihre Mutter in der Box beim Füttern etwas garstig, deshalb habe ich sie in die Stallgasse rausgelassen und das Fohlen ist dann bei der Stallarbeit wie ein Hund mitgelaufen. Auch ganz alleine mit in die Halle,wo man dann so schön fangen spielen kann. Der berechnende Mensch hatte dann beim nächsten mal zufällig eine Longe dabei, so daß sie longieren spielerisch mit 5 Monaten gelernt hat. Beim anreiten später war es dann tatsächlich so wie oben beschrieben: Sattel drauf, aufsitzen, anfangen...

Das größte Problem ist, daß Einsteller größte Mühe haben, die Stute auf der Wiese zu verscheuchen...

Gruß,
Pegasus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Braves Pferd.....
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 13:47 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4324
Wohnort: Kiel
Ich habe zwei Flaschenfohlen kennengelernt. Beide aber erst im Erwachsenenalter. Der eine ist zum Schlachter, weil der einfach nicht zu händeln war. Distanzlos war da kein Wort, der war einfach nur gefährlich, was aber sicher mit der Aufzucht mehr zu tun hatte, als mit der Tatsache, dass der mit der Flasche gefüttert wurde. Ich denke, da haben es die Pfleger versaut :klappe: .
Der andere steht bei uns in der Stallgasse und ist ganz normal. Wenn man es nicht wüsste, dann würde man nicht denken, dass der anderes aufgewachsen ist :keineahnung: . Einziger Vorteil. Alles was an Medikamenten ins Pferd muss, kann man in Spritzen aufziehen, sobald man dem was hinhält, nuckelt er fleißig alles aus :mrgreen: . Erinnert ihn halt an seien Flaschenzeit. Bisher sehr praktisch, wie ich mitbekommen habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Braves Pferd.....
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Oktober 2017, 09:45 
Offline

Registriert: 13. Mai 2014, 06:47
Beiträge: 22
Vielen Dank für eure Erfahrungen :)
Zur Zeit können wir wirklich keinen Unterschied zu den anderen Fohlen feststellen :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de