Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2018, 16:45


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 08:42 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4498
Wohnort: Kiel
Kauf dir einen eigenen 4. [smilie=timidi1.gif] . Dann bist du da autark.

Na ja, also nun mal ehrlich. Ich würde versuchen, ob ihr nicht einen neuen 4 Dauereinsteller bekommen könnt und der Araber kann in eine Box. Tagsüber könnte er ja dazugestellt werden, wenn genug Platz für 5 ist. Und ob der nun von dem SB auf eine normale Koppel oder in euren Offenstall gestellt wird, macht doch eigentlich nicht viel Unterschied, so dass das preislich doch auch nicht all zu teuer werden sollte. Wenn sie dann noch mal rummosert, wo er sich alles verletzen könnte, dann würde ich ihr nahelegen, dass er auf eine normale Koppel geht, weil da außer dem Weidezaun ja eigentlich nichts ist und wenn da Strom drauf ist, sollte der ja auch genügend Abstand dazu halten.
Ich kann auch schlecht nein sagen bei so was und will Leuten auch nicht unnötig auf die Füße treten, wenn ich sie grundsätzlich mag, aber ich würde es versuchen ihr so zu verkaufen, als sei es das beste für ihr Pferd (was es ja vielleicht auch ist) und sie soll daran denken. Bei Pferden und bei Menschen gilt: Positive Bestärkung klappt besser als Strafe :angellie: . Also immer schön naiv tun nach dem Motto: "Sag mal, wäre es nicht vielleicht eine gute Lösung, wenn xy nachts in den Stall geht? Dann verletzt der sich vielleicht nicht mehr oder man könnte zumindest gucken, ob es wieder passiert. So grenzt man ja auch potenzielle "Übeltäter" ein..." [smilie=timidi1.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 08:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4204
Wohnort: Dallas
Ich sehe das, überraschenderweise :mrgreen: , wie Diva. Sag Ihr doch einfach, dass das aus den und den Gründen nicht geht, wo ist denn das Problem?? :-? das hat doch auch nichts mit nicht-hilfsbereit oder nicht-sozial zu tun, wenn bestimmte Dinge einfach nicht gehen oder Du sie schlicht und ergreifend nicht willst. Bei mir wäre ja schon mit dem Verband Schluss gewesen, zweimal zeigen und dann machen lassen. Wenn das dann von schepp nach schräg hängt, ist das ihre Sache.

Ich verstehe sowas nicht. Was ist so schwer daran, zu sagen, tut mir leid, ich kann das nicht tun. Da muß man doch kein großes Fass aufmachen. Wenn mir einer sagt, das kann ich nicht für Dich tun, macht das doch gar nichts, deswegen frage ich ja.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 08:47 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2016, 11:01
Beiträge: 12
Könnt ihr nicht, so als Zwischenkompromiss, das Trennpannel versetzten, so daß die 2. Box einfach kleiner wird und deine mehr Platz bekommen? Evtl. doch Pannel zurück an die Wand und mit Litze oder Holz plus Winkel abtrennen?

Das mit dem Stein kann übrigens schon sein :roll: Ist meinem Montagspferd auch schon passiert. Gab eine üble tiefe Wunde. Ist wohl daran runtergeschrabbt beim Ausweichen, habe noch Fell und Blut gefunden. Manche haben einfach ein Talent sich an doofen Stellen zu verletzen und weil ich schon 2 solcher Deppen hatte und habe, lege ich mal ein gutes Wort für die Arabär-Besi ein :knuddel:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 08:51 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5637
Fabelhaft hat geschrieben:
Ich verstehe sowas nicht. Was ist so schwer daran, zu sagen, tut mir leid, ich kann das nicht tun. Da muß man doch kein großes Fass aufmachen.

Doch, ich verstehe das schon. Es ist ja von Anfang an furtchtbar viel Dampf in der ganzen Geschichte: Erst steht im Raum ob die eigenen Tiere die Verletzung herbeigeführt haben, dann kommen komische Sachen zusammen ... und schon ist man mittendrin in einem Wust aus Ärger über die anderen und Unmut darüber, sich ausnutzen zu lassen ... und dann wird es immer schwerer Nein zu sagen. Aber grundsätzlich habt ihr natürlich Recht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4204
Wohnort: Dallas
Zitat:
Erst steht im Raum ob die eigenen Tiere die Verletzung herbeigeführt haben, dann kommen komische Sachen zusammen ... und schon ist man mittendrin in einem Wust aus Ärger über die anderen und Unmut darüber, sich ausnutzen zu lassen ...
Ja, aber wenn Pferde zusammenstehen, besteht natürlich ein Verletzungsrisiko, auch wenn mich das immer wundert, was die kriegen, meiner hatte in 6 Jahren Offenstall exakt eine behandlungsbedürfige Trittverletzung. Sowas ist unschön, aber leider nicht zu ändern und ich kann doch auch als Besitzer nichts dafür, wenn die Gäule sich kloppen. Das sind ja nun Tiere.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 08:56 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Wisst ihr, wir haben eigentlich schon eher ein freundschaftliches Verhältnis. Wir waren auch zusammen unterwegs und so. Seit gut 1 Jahr kennen wir uns jetzt.
Und ich hab das ganze schon eher sehr freundschaftlich gehalten, war ja auch ok. Aber der Egoismus ihrerseits, hat sich dann jetzt eben schon etwas heraus kristallisiert.
Mir alles klar, aber mir liegt das halt jetzt im Magen, weil ich keine Lust auf Krawall habe. Natürlich ärgert mich das jetzt.
Klar.

Schnucki, ja hast du auch recht.
Ich bin halt so, dass mir dann der Esel leid tut. Und helfe dann eben.
Sie hat den Verband 2x gemacht, der flog dann ab samt Panzertape und lag auf der Koppel rum. Ein Grund den Verband zu machen war halt, weil unser Grosser auch Plastik frisst wenns brennt und ich hatte keine Lust das der das Tape frisst.
Dann hab nämlich ich, aus deren Doofheit auch Scherereien.

Diva, bis jetzt ging ich davon aus das wir dieselbe Einstellung haben, mit OS und der Haltung usw. hat bis vor 2-3 Monaten als das anfing auch wunderbar geklappt. Das merken wir leider erst jetzt das sie ihn am liebsten mit aufs Sofa nehmen würde.
Bei uns ist es eben so, das wir auch niemanden brauchenn.

Naja, besser spät als nie, hätten wir vorher mal tun sollen, das stimmt. Aber dann ist eben jetzt Zeit nein zu sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 09:05 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 4079
Wohnort: GAP
Bellinchen hat geschrieben:
Diva, bis jetzt ging ich davon aus das wir dieselbe Einstellung haben, mit OS und der Haltung usw.

Das meinte ich gar nicht.
Mir ging es darum, dass Du offensichtlich ein Mensch bist, der sehr ungern "nein" sagt und erwartet, dass der andere keine Forderungen stellt, die über das Maß hinausgehen. Sie scheint ein Mensch zu sein, die alles nimmt was man ihr gibt, da sie davon ausgeht, dass man ihr nur gibt, was man geben möchte.
Und daraus entsteht dann eben ein echtes Ungleichgewicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 09:10 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Fabelhaft, genau das werden wir ja auch tun, meine Grenze ist jetzt erreicht. Ich weiss ehrlich gesagt selbst nicht wieso ich das nicht gestern abend gesagt habe (okay, es war nach 21 Uhr und ich hatte absolut keine Lust darüber am Telefon zu diskutieren).

Das es so Pferde gibt weiss ich, ich versteh das ja auch zum Teil. Aber nicht auf meine Kosten, nicht mehr.

Ja das mit den eigenen Tieren war ja auch sowas. Da war erst voll das Theater und ihr Mann war ganz schön pissig zu uns an dem Tag, dabei hat man sofort gesehen als wir kamen, das er auch ein kleines, genauso grosses Loch in der Fliegenmaske hatte wie das Loch im Kopf, selbst der SB hat gesagt, das war niemals ein Huf.
Es wurde eben schon 2x so dargestellt wie das einer unserer Dicken das war.
Klar passieren kann was, immer. Aber ich habe noch nie gesehen wie einer von unseren das Bein lüpft (und in der Höhe schon gar nicht, rein körperlich schon nicht möglich). Die zwicken eher mal und wollen ihre Ruhe.

Aber es ist halt so, in der Herde passiert halt mal was. Mein Schimmel hatte neulich auch einen üblen Cut in der Lippe. Ich dachte nun gut, ist so, das heilt wieder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8716
Wohnort: Hedwig Holzbein
Um ein Pferd am Kopf zu treffen bracht es nicht viel. Es reicht nämlich, wenn das eine Pferd seinen Kopf senkt und so dicht an den Hinterbeinen des anderen Pferdes steht. Der andere braucht nur mal wegen eines Insekts austreten und schon hat der andere ein Lock im Kopf.

Aber das ist eben Pech. Entweder man hält die Pferde in der Gruppe und muß mit Blessuren rechnen oder man hält sie alleine.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 07:00
Beiträge: 1981
Wohnort: Dresden
Kannst du nicht mit eurem SB reden, ob er eine andere Lösung für sie hat, und sie aus eurer "Sichtweite" kommt? Ihr müsst ja nicht im Streit auseinander gehen. Sag ihr, du brauchst den Platz selbst und hast das Theater satt..Kann man ja nett verpacken.

_________________
Der Weg ist das Ziel!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 13:59 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 864
Den Araber und sein Frauchen würde ich auch ziehen lassen. Klar ist es doif fürs Pferd, aber nur Nachts drin ist besser als garnicht raus. Und es ist ihr Pferd.

Ein Punkt den ich nicht verstehe: Ihr habt einen OS für 4 Pferde, der ist innen halbiert und räumlich auch jeweils nur für jeweils 2 Pferde geeignet?

Warum genau bekommt ihr dann nur Zugang zur Hälfte wenn es nur noch 3 Pferde sind? Ist doch nicht euer Problem wenn das 4. Pferd fehlt?
Ansonsten könnt ihr den Betonteil mit Matten auslegen? Wäre das eine Option?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4196
Nee Kirschpralinschen - dei Araberbesitzerin will für die Nacht eine Hälfte für ihr Pferd alleine abgetrennt haben ... also quasi große Box im Offenstall für sich und die anderen 3 müssen mit der anderen Hälfte klar kommen.

Also wenn das Pferd nun verletzt wäre, hätte ich für so ein Ansinnen für begrenzte Zeit ja alles Verständnis - aber das ist schon dreist :-?

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 21:40 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 864
Ah :aoops:

Ändert aber nichts an dem Punkt: Bellinchen zahlt für 3 Pferde. 24 h. Ist also nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2017, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2008, 15:08
Beiträge: 7241
Wohnort: Schwabenland
Eine ähnliche Situation hat damals den letzten Anstoß gegeben, meinen in Rente zu stellen. Da ich nicht bereit war, dass mein Pferd nur noch jeden zweiten Tag Zugang zum Paddock hat, obwohl ich für 24/7 Doppelbox mit Paddock und Koppelzugang zahlte. Daraufhin wurde mir von der SB gesagt, dass er dann komplett in eine Einzelbox müsse, wenn ich den Kompromiss nicht eingehen würde.
Hab mich auf keine Diskussion mehr eingelassen und eine Woche später den Rentnerstall gefunden.

_________________
Falko - 27.05.1995-10.12.2015
Danke für alles, Dicker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da ist guter Rat auch teuer....
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. August 2017, 08:10 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Hallöchen,

wir haben gestern geredet, sie kam abends und wollte natürlich wissen was wir drüber denken. Wir haben dann gesagt, das wir das nicht wollen, da unsere Kaltis zu wenig Platz haben im Winter zum liegen oder rein gehen wenn das Wetter mal richtig usselig ist.
Zumal ja irgendwann Nr. 4 dazu kommen soll und dann wird es echt eng.

Ja sie hat dann eben ein wenig dramatisiert und hat dann erstmal mit Aussagen wild um sich geschossen. Seit sie hier ist kann sie ja nicht reiten (hat aber auch andere Gründe, u.A. das er ja auch eine Magensache hatte wo sie erst nicht hörte und selber experimentierte) und jetzt kostet das soviel Geld und sie kann nicht mehr und das arme Pferd habe ja immer Schmerzen, und vielleicht passt er ja nicht in diese Herde, das wäre ja ein eingwschworenes Team.
Ich habe dann zu ihr gesagt, das es nicht am „Team“ liegt, sondern das er hier in dieser Haltung einfach ein wenig dusslig ist. Vorher war er auch in diesem Team und es ist nichts passiert.
Dann kam halt etwas das ich frech fand, sie meinte, rein vom Ding her, gehört unser Grosser nicht in diese Herde (unser Grosser, 900 kg, 9 Jahre alt) weil er vom Alter her da ja gar nicht rein passt und zudem ja da nicht ausgelastet sein kann und ihr Arabärchen immer rumscheucht.
Mein Mann ist fast geplatzt und hat sich dann aber zurück gehalten.
Ich habe ihr dann erklärt, das der Grosse schon 2 Jahre vor ihr da war und das diese Aussage absoluter Blödsinn ist, der ist kreuzbrav, aber das Arabärchen ist halt etwas hinterlistig und zwickt ihn manchmal in den Popo und rennt schnell weg (ist mir aber egal, der soll sich wehren wenn es ihn stört) ja und dann kann halt schon mal sein, das der ihn weg scheucht, und sie meinte halt beim weg scheuchen wäre er dann hingefallen oder so. Dann hab ich gesagt da können wir oder der Grosse dann aber nichts dafür.
Zudem hab ich ihr klipp und klar gesagt, das ich vor habe mir irgendwann ein Pferd zu holen, geplant ist 2018 und das wird wieder ein Tinker oder ein grosses Kaltblut und älter wie 4, wird der nicht sein.

Dann hat sie meinem Mann vorgeworfen er müsse öfter reiten das das Pferd ausgelastet ist. Ist klar. Bis vor 3 Jahren war er ja auch mit meinen 2 Tinkern zusammen und dem leider verstorbenen Pferd meiner Freundin, da war auch nie was, das war ein Team.
Mein Schimmel ist übrigens auch nicht warm mit dem Araber, aber er tut ihm nix. Mein Schimmel mag auch unseren Grossen nicht wirklich, aber es geht auch.

Auf jeden Fall, lange Rede kurzer Sinn die Gemüter hatten sich dann etwas beruhigt, ich habe darauf hingewiesen das es so nichts bringt und man da jetzt eine Lösung finden muss.
Sie ging dann zur Frau vom SB, die hatte dann noch die Idee das man seine „Box“ im OS verkleinert das die anderen mehr Platz haben oder eben das er unten eine Box bekommt und tagsüber dann zu uns auf die Weide.
Das sollen die jetzt lösen. Wegen mir darf er gerne vorerst tagsüber bleiben. Ihr fragt euch bestimmt wieso ich da nicht nein gesagt habe, ist aber ganz einfach: Ich glaube das es so auch nicht gut geht auf Dauer und das sich das Problem von alleine löst. Von dem her lehne ich mich jetzt zurück und schaue wie die das lösen, ich bin da nun raus und geniesse mein Hobby, ich habe gesagt was ich nicht will und der Rest, das müssen die klären.
Ich kenne den SB gut, und ich glaube nicht das er eine Box in seinen geheiligten OS (auf den er stolz ist, zu Recht unsere Dicken fühlen sich sauwohl) zimmert, vermutlich wird er den Vogel zeigen.



@Kirschpralinchen,
der OS ist gar nicht geteilt. Man kann ihn aber in der Mitte teilen und dann hat es jeweils Platz für 2 Pferde.

Die Aufteilung 1 zu 3 macht der SB nicht.
Wir konnten gestern kurz mit ihm sprechen, ist eh ein lockerer super Typ. Der sagte auf keinen Fall, er habe den OS so gebaut und so bleibt es.
Er versteht uns und er hätte das eh nicht gemacht, 3 dicke Kaltblüter in der kleinen Box. Er sieht die oft zusammen liegen und das hätte er eh abgelehnt. Auch wegen ihm, er hat das so einfach wie möglich konzipiert, zum Misten usw. das will er dann eh nicht.
Er versteht das so oder so nicht, ist der Meinung das es eben für den Arabär vielleicht nicht die richtige Haltung ist. Er ist auch nach wie vor der Meinung das unsere da gar nicht beteiligt dran sind, er sieht das ja täglich und er sagte wenn er mehr von der Sorte Pferd hätte, hätte er weniger Ärger, die sind so gechillt.

Wir haben aber gesagt wir klären das unter uns und die Besi vom Arabär würde ja dann vermutlich eh kommen, weil darum kümmern wir uns dann nicht, also um eine Lösung.

LG
B.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de