Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. Juni 2018, 16:30


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8271 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 552  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 12:28 
Offline

Registriert: 15. November 2007, 12:46
Beiträge: 1484
Wohnort: Niedersachsen
Angeregt durch den Umzieh-Thread hier mal ein Blog für alle, deren Pferde gerade mit dem "Reitpferde-Dasein" beginnen oder neu beginnen, in jedem Fall aber Atlanta, Phillis und mich :-|.

Meine Stute wird in 8 Tagen drei und bisher kennt sie Sattel und Trense, mehr gibt der Boden leider momentan nicht her. Aber dafür spielt sie gern "Peitschenbändchen jagen" :-?. Das mit der Longe wird also einfach, ich muss ihr nur die Peitsche VOR die Schnute hängen :alol:.

_________________
Prinzfried-Groupie und Elb-Fan!


Zuletzt geändert von domaris am 18. Mai 2010, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3821
Wohnort: Nordhessen
:clap:

Hast Du toll gemacht, Menschen mit Initiative werden immer gebraucht :wink:

Meine Stute wird auch am 10.März 3 Jahre alt (was für ein Zufall mal wieder) und ist gerade halbwild aus dem Laufstall gekommen und seit dem 28.Februar in einem Stall, wo ich anfangen kann. Sie kennt wegen Probleme mit dem alten SB leider kaum was und hat nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Wir beginnen jetzt erstmal mit Laufenlassen und normalem Umgang.


Zuletzt geändert von Phillis am 2. März 2009, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:13
Beiträge: 423
Wohnort: Hessen
Das passt auch auf uns.

Mein Connemara Muffin gilt nun als 6-jährig, ist aber erst im September 5 geworden und Spätentwickler. Ich habe ihn vier Tage nach seinem 5. Geburtstag aus seinem Gestüt fast roh gekauft.

Nach langwierigen Sattelanpassproblemen und Lahmheiten wegen abgelaufenen Hufen durch unseren Bewegungsstall, ist er jetzt effektiv seit ca. 2 Monaten 3 x pro Woche unter dem Sattel, hat einmal die Woche Freispringen, einmal spazieren oder frei laufen und zweimal frei.

Longiert haben wir nur ein paar Mal am Anfang, das gehört generell nicht so in meinen Ausbildungsplan und wird sporadisch abgefragt. Beim Reiten sind wir natürlich noch mit den ersten Stufen der Ausbildungsskala beschäftigt. Wir können jetzt Halt, Schritt, Trab, Galopp (gerade angefangen) außenrum und Zirkel. Und ein bißchen Schulterherein. Einmal die Woche geht es mit Begleitpferd ins Gelände viel bergauf.

Beim Freispringen mausert er sich gerade als sehr talentiert, letzte Woche das erste Mal 100cm Trippelbarre. Toll, daß ich gar nicht Springen kann und er es mir erst noch beibringen muß.

Mein Ziel ist ein verlässliches, rittiges Pony fürs Leben und ein klitzekleines bißchen Wettkampf. Er bringt die besten Voraussetzungen schon mit. L-Dressur und A-Springen ist das, was ich mindestens mit ihm erreichen möchte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3821
Wohnort: Nordhessen
@ AlexKatWork
Lass uns an Deinem Erfahrungsvorsprung teilhaben :-D
Wie habt Ihr angefangen bis zum ersten Aufsitzen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4047
Meine Maus wird diesen Monat 4. Wir haben ein ereignisreiches WE hinter uns: der erste Galopp im Gelände ... eher spontan weil unsere eigentlich Ausreitrunde für Alleingänge verdächtig von geparten Autos gespickt war ... und ich wollte garnicht wissen ob es die Vogelfreunde e.V., der Hundeclub oder die Lustigen Jäger sind :ashock: die da durch Gebüsch krauchen am Waldrand bei meinem Glück.

Also bin ich zum ersten Mal in den Wald und an einem netten Bergaufstück
habe ich mal mein Herz vorangeworfen ... und Madamchen ist - noch eher zögerlich udn vorsichtig, aber trotzdem mit sichtlicher Freude und abschnauben - galoppiert :D

Gestern habe ich das erste mal mit normal verschnallter Doppellonge gearbeitet - das haben wie diese Woche einmal mit Helfer im Schritt probiert gehabt. Mit Longe über dne Rücken hat sie das eh ganz lässig gemacht.

Ok, Trab war dann gestern noch etwas "holprig" wobei es auch nicht zwingend hilft, das der Reitplatz zwischen den Paddocks liegt und mein Wallach nix besseres zu tun hatte, als sich direkt ans Tor zu stellen und seiner Frau schöne Augen zu machen ... Stuti hatte dann erst mal eine leichte Tendenz in die obere linke Ecke

:-?

Aber am Ende lief sie phasenweise schon sehr ordentlich :D


Fazit: was hab ich ein Glück mit diesem ausgesprochen mutigen, gelassenen und vertrauensvollen Pferd.
:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:13
Beiträge: 423
Wohnort: Hessen
Naja, das erste Aufsitzen passierte noch im Gestüt, deswegen fast roh :). Als ich ihn mir das erste Mal ansah (im Mai 08) kannte er gelegentliches Laufenlassen in der Halle und Sattel/Trense auflegen. Im August hat die Züchterin dann schon 2,3 x eine kleine Reitschülerin draufgesetzt und ein paar Runden im Schritt geführt, sowie ihn einige Male im Longierzirkel laufen lassen. Er kannte schon die Kommandos Schritt, Trab, Galopp und Kehrt.

Als er bei mir ankam, wurde allerdings schon einige Wochen nichts mehr mit ihm gemacht. Die ersten drei Wochen hab ich nur geputzt und bin dann fast täglich in Begleitung mit ihm im Gelände (mit immer mehr bergauf/bergab) spazieren gegangen.

Danach hab ich für den Zeitraum von ca. 3 Wochen zusätzlich 2 x pro Woche longiert.

Als der Sattel ankam, bin ich noch ein paar mal mit aufgelegtem Sattel spazieren gegangen und habe dann, als ich ein gutes Gefühl hatte ein paar mal meinen Sohn draufgesetzt. Er hatte also quasi 8,9 Wochen Aufbautraining.

Kurz darauf bin ich in die Halle und hab mich dort noch mal draufgesetzt und führen lassen. Da das Wetter aber noch gut war (Oktober) bin ich dann mit einer Freundin und ihrem Pferd direkt ins Gelände und erstmal gar nicht in die Halle. Anfangs noch mit Knotenhalfter dessen Strick sie sicherheitshalber in der Hand hatte. Nach dem die Lenkung funktionierte und ich seine krasse Unerschrockenheit auch mit jemandem oben drauf erkannte auch frei.

Dann wurden die Weiden anfang November geschlossen und er lief sich die Hufe kurz, das nahm alles sehr viel Zeit in Anspruch. Richtig in der Halle angefangen zu reiten habe ich dann erst Anfang Januar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 10:16
Beiträge: 1281
Wohnort: Ostfriesland
huhu, ich auch hier...
mein wallach wird im april drei, sons bissl spielerisch longiert hab ich schon mal, gurt war auch schon mal drauf und dann fing es an zu frieren!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Juni 2007, 14:32
Beiträge: 5839
Wohnort: Good old Frankfurt
Reite Missy jetzt seit genau einem Jahr. War ne schöne Zeit. Viel Glück!

_________________
I want the vampire in the volvo, not the fucking prince with his damn white Horse!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:26
Beiträge: 8254
Bei uns sinds nun fast schon 2 Jahre... wo ist nur die Zeit hin?!?!?! :ashock:

_________________
--------------------------------
Every step I take, every move I make - I'll be missing you! (Rhapsody 1990 - 2007)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:35 
Offline

Registriert: 15. November 2007, 12:46
Beiträge: 1484
Wohnort: Niedersachsen
Phillis hat geschrieben:
Meine Stute wird auch am 10.März 3 Jahre alt


:ashock: :ashock:

Jetzt hab ich Angst... :mrgreen:.

Also, ich longiere eigentlich schon ganz gerne vor dem Reiten, weil ich möchte, dass das Tier gelernt hat, dass a) der Gang rein muss und b) es sich wesentlich angenehmer läuft, wenn die Schnute runterkommt und der Rücken hoch. Die meisten kapieren das aber recht schnell! Damit habe ich eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht bisher, aber bei meinem Tier wird es zeitlich wohl nicht aus gehen, denn mein bevorzugter "Erst-Aufsitz-Helfer" kann leider nur Anfang April. Daher wird es bei ihr wohl eher die Variante "aufsitzen, Schritt führen und wieder runter" geben, der Rest kommt dann sobald der Boden besser wird. Spazieren war ich schon ab und an mit ihr, aber das geht nur, wenn ihr Kumpel mit geht, weil der sonst alleine die Zäune zusammentrampelt zu Hause :-?.

_________________
Prinzfried-Groupie und Elb-Fan!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3821
Wohnort: Nordhessen
domaris hat geschrieben:

:ashock: :ashock:

Jetzt hab ich Angst... :mrgreen:.



Jetzt wissen wir wenigstens wo der Liebe Gott am 10.03.06 die Centimeter verteilt hat und warum bei Deiner nicht mehr so viele verfügbar waren :acool:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:42 
Offline

Registriert: 15. November 2007, 12:46
Beiträge: 1484
Wohnort: Niedersachsen
Phillis hat geschrieben:
Jetzt wissen wir wenigstens wo der Liebe Gott am 10.03.06 die Centimeter verteilt hat und warum bei Deiner nicht mehr so viele verfügbar waren :acool:


:alol:

Da hätte ich auch selbst drauf kommen können :patsch:!

So geht das ja mal nicht, *beschwerdebriefschreibengeh* :gehtnix:.

Noch kann er ja ein paar Zentimeter nachschmeissen, man muss nur feste dran glauben *einred*.

_________________
Prinzfried-Groupie und Elb-Fan!


Zuletzt geändert von domaris am 2. März 2009, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3821
Wohnort: Nordhessen
Klar, Minechens Mutter z.B. ist noch gewachsen bis sie 5,5 war. Hab sie 4jährig mit 163 cm gekauft, ein Jahr später war sie 167cm Stkm. Da geht bestimmt noch was. Wie groß ist sie jetzt noch gleich?

Mienchen hat 170... bei der hoffe ich inständig, dass sie nicht so lange nachschiebt wie Muttern... :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6439
Wohnort: Nähe Koblenz
mein kleiner wird (ist) dieses jahr 4 - in kürze wollen wir anfangen - letztes jahr hat er absolutes schonprogramm aufgrund seiner größe (176) bekommen :wink:

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. März 2009, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3821
Wohnort: Nordhessen
Ist das der Fleuron? 1,76 ist mal ein Wort!
Wird bestimmt alles sehr spannend hier :wink:
Was kennt Deiner denn schon?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8271 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 552  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de