Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. Oktober 2018, 17:49


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3146 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 210  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VS-Enten -->Hier rein!!!
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2008, 12:47
Beiträge: 1350
Wohnort: Holstein
Hallo ihr lieben

Ich habe nun schon von einigen gelesen, dass ihr gerne auf die Geländestrecke geht.

Und da ich auch fast nichts toller finde als mit meinem Pferd über die Q-Strecke zu reiten, wollte ich gern einen Fred für uns Buschis aufmachen.

Also getreu dem Motto "Buschreiter des Ententeichs vereinigt euch" würde ich mich freuen wenn wir uns etwas über unsere Pferde, Erfahrungen, Training, Turniere, die Profi´s und was uns noch so einfällt austauschen.

So und da ich den Eingangspost geschrieben habe fang ich auch gleich mal an.
Ich bin mit ca. 13 mit meinem Pony meinen ersten E-Geländeritt geritten. Und wir haben es 2 mal bis zum Nachwuchschampionat in Warendorf gebracht. Nach meiner Ponyzeit bin noch einige mir zur Verfügung gestellte Pferde geritten. Teilws. bis Geländepferde L. Für mehr hat es leider nie gereicht. Vllt. habt ihr ja schon die Fotos vom Schecken im Busch gesehen. Er ist zwar super ehrlich und würde vom Herz und Vermögen auch über L gehen, aber leider fehlt ihm die SprinterLunge. Naja somit fehlt mir Momentan der richtige Untersatz. Aber dafür trainiere ich noch ein paar Nachwuchsreiter und deren Pferde.

So jetzt seid ihr dran. Mich würde interessieren was ihr für Pferde habt und was ihr selbst schon für euch im Busch erreicht hat.

LG Claudi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 12:07 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7270
Wohnort: Reutlingen
Ich gehör auch zu den Buschis, allerdings habe ich aktuell nicht mal ansatzweise ein Pferd dazu :asad: Meine Stute ist in Rente und mein RB-Pferd darf ich aktuell noch nichtmal über Stangen springen, aber für den Busch wäre der eh nix.

Mit meiner Stute bin ich 1995 den ersten E-Geländeritt gegangen, naja, wir haben es grade so über die Startlinie geschafft, aber nicht bis übern ersten Sprung :aoops:
Später konnten wir in E dann einige Platzierungen erreiten und sogar einen Sieg. A war hier fast immer nur als komplette VS ausgeschrieben, das ERgebnis sah dann meist so aus: Nach der Dressur letzte, im Gelände 0 im Springen 1-2 Fehler macht in der Gesamtsumme halt nie was Platzierungsfähiges. Aber im Gelände hat meine Stute einfach nur Spaß gemacht, super zuverlässig, ihr wohlfühltempo meist genau in der Zeit. Hach, ich will auch wieder :asad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 12:17 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 15:32
Beiträge: 275
Wohnort: Im Süden ;-)
Ich bin einmal in meinem Leben einen E-Geländeritt gegangen. Damals war ich 17 oder 18 und bin mit dem Besitzer meines damaligen Pflegepferdes in einen anderen Stall gegangen ein Pferd für ihn auszuprobieren. War ein großer Fuchs, hieß Winni. :alol:
Er kam mit dem Tier gar nicht zurecht, ich durfte aber auch noch drauf. Der Besitzer von dem Tier meinte dann ich würde ja so toll mit dem zurecht kommen, wenn ich wollte dürfte ich am nächsten Tag ne Vielseitigkeit mit ihm gehen, sie wären da auf dem Turnier und wenn ich wollte könnte ich mit.

Ok, warum nicht hab ich mir gedacht. Zwar noch nie gemacht, aber kann ja nicht so schwer sein. Am nächsten Tag hingefahren. Ich muß dazu sagen daß ich wirklich noch gar nie so eine Geländestrecke geritten bin. Ich bin galoppiert wie ein Weltmeister (kam mir zumindest so vor), dann kam so ein "Sprung" mit einer Stufe nach unten (weiß leider nicht wie das heißt), da stand dann der Besi und brüllte nur noch "Setz Dich hin sonst fliegst Du vorne rüber". Im letzten Moment hab ich das noch gemacht, und hab dann auch gemerkt warum. :mrgreen:
War sicher nicht schön anzusehen, aber ich bin oben geblieben und weiter galoppiert. Wir sind dann irgendwann durchs Ziel gekommen.
Wie gesagt, mir kam es vor wie wenn ich wie eine Wilde galoppiert wäre, aber es war lt. Zeittafel dann doch zu langsam. :roll:

Ich bin dann danach noch E-Dressur und E-Springen geritten, hatte bei beiden irgendwas mit 6,anfang, war nicht platziert.

Heute würde ich mich sowas gar nicht mehr getrauen! :mad:
Da wäre ich ein viel zu großer Angsthase. Aber damals, jung und dumm, hat mal alles gemacht was vermeintlichen Spaß bringt! :mrgreen:

Eine Erfahrung wars auf jeden Fall! Damals hätte mir das glaube ich auch Spaß gemacht, aber hatte leider nicht das Pferd und keine Trainingsmöglichkeiten dazu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2007, 18:57
Beiträge: 2433
Ich bin Möchtegern-Buschi :mrgreen:

Mein Pferd habe ich mir letztes Jahr bewusst für den Zweck ausgesucht.
Er hatte zu dem Zeitpunkt zwar noch keine Erfahrung mit Geländehindernissen, sprang aber im Parcours sehr zuverlässig und gibt ein unglaublich sicheres Gefühl.
Ein Monat nach dem Kauf haben wir dann an einem Einsteigerlehrgang für unerfahrene Pferde an der WRFS teilgenommen und unter der Leitung von Martin Plewa die ersten Schritte absolviert. Ohne größere Probleme :-D

Durch die Mutter meines Freundes, die Jagdreiterin ist, hab ich dann im Herbst noch einiges lernen können und bin in deren "Trainingsbiet" einige Hindernisse gesprungen (Baumstämme, Billard, Tiefsprünge, ...) und auch in einen kleinen See geritten.
Sobald die Witterungsverhältnisse es zulassen, fahren wir wieder regelmäßig dorthin, um Routine zu erlangen.

Den ersten Hallengeländeritt hab ich für Februar geplant; vorher ist noch ein Trainingstag, an dem wir teilnehmen werden.

Ziel der Turniersaison ist dann eine komplette E-VS! Mal schauen, ob es klappt :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 13:29 
Offline

Registriert: 15. Juni 2007, 12:57
Beiträge: 1141
Hier, ich bin auch ein Möchtegern - Buschreiter! :wink: Ich bin in meiner Ponyreiterzeit gerne VS geritten, leidre stellte sich mein Grosspferd als nicht so sehr VS geeignet heraus, und mir fehlte auch die Möglichkeit das Pferd in die Richtung auszubilden. Also wurde ich geländereiter fuer den Hausgebrauch, und eine Jagd bin ich mit dem Tier sogar mitgeritten :wink:

Mit meinem Pony bin ich in E und A - VS gestartet, leider war in A - Pruefungen die Dressur einfach meist so schlecht so das es nicht zu einer Platzierung in der VS gelangt hat :aoops: Ausserdem habe ich als Newby mein Pony auch selber ausgebildet im gelände, und leider war ich zu schnell aus dem Ponyalter rausgewachsen :? Ich wuerde vieles dafuer geben so ein Pferd wie mein Pony zu haben, nur ein bisschen grösser, dass wäre mein perfektes Militarypferd :wink:
Mit meinem Pony bin ich damals auch ein bisschen im Landesstuetzpunkttraining mitgeritten, und bei den Landesmeisterschaften, die fuer mich aber mit einem Sturz endeten, also keine nenneswerten Erfolge im Leistungssport :P


@my_velvet
Ich glaub ich kenne dich noch aus FN Forums - Zeiten, hatte deine Mutter damals auch im Forum geschrieben? Du bist aus Sachsen, oder? Hab dich glaube ich damals auch auf dem Nachwuchschampionat gesehen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Juni 2007, 14:32
Beiträge: 5839
Wohnort: Good old Frankfurt
Ich werde einer :mrgreen:
AHb von meinen Mädels zum Geburtstag nen Gutschein für nen Geländekurs bekommen. Der ist im April, meld mich dann wieder :wink:

Wird schon gehen, meine RL meint: Der Gaul springt alles :mrgreen:

_________________
I want the vampire in the volvo, not the fucking prince with his damn white Horse!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2008, 12:47
Beiträge: 1350
Wohnort: Holstein
@suomi: ja meine mum hatte im fn forum unter dem nick "Turniertrottel" geschrieben...ich komme aus dem südosten brandenburgs...

mit meinem pony war ich in der Dressur immer vorn mit dabei, mit dem gelände hat sie sich immer mehr angefreundet so dass ich mit 16 beim NWC sogar im geländeteil 8. mit 8,3 geworden bin...leider war ihr großes problem das parcourspringen. hier hat sie oft verweigert und somit hat es selten in den A-VS füt platzierungen gereicht. aber gerade im gelände hab ich super viel von ihr gelernt, vorallem was das durchsetzten und das springen aus allen möglichen situationen angeht.

@ cutie: das freut mich aber, dass du mit einer araber-stute auch richtige gelände-luft schnuppern kannst...hatten deine freunde eine super idee...bin gespannt..

@ tropifrutti: hach was würde ich dafür geben mir "mein"(momentan nicht vorhandenes Pferd) für den busch fertig zu machen...mein traum...magst du ein paar fotos von deinem hier einstellen, damit wir/ich uns ein bild von ihm machen können...wo reitest du den die hallen VS...vllt. kannst ja auch davon bilders machen...ich finde es immer total spannend wie die saufgebaut sind und was für ideen zur gestaltung der hindernisse umgesetzt werden...ich bin letztes jahr in einer 20 x 40 halle üder 18 verschiedene sprünge geritten, dass war der hammer...

LG Claudi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2007, 18:57
Beiträge: 2433
Uiui, erwarte nicht zu viel :wink:

Bin auch noch nicht sicher, ob ich beim Hallengelände starte. Werde E nennen, aber den Start davon abhängig machen, wie es beim Trainingstag läuft.


Zuletzt geändert von Tropifrutti am 31. Dezember 2009, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4289
Wohnort: MTK
darf ich auch mitmachen?
hab 1x einen Schnupper-Lehrgang gemacht:

http://www.unserententeich.de/viewtopic ... sc&start=0

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2007, 16:07
Beiträge: 2396
Wohnort: Hamburg
Cocoloco das war ja in Rumpenheim bei Tanja, hat bestimmt Spaß gemacht!

Ich hab 2005 glaub ich mit dem Quatsch angefangen und bin irgendwie hängen geblieben. Allerdings starte ich nur in E, reicht mir auch.

Bild
Aus 2008


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4289
Wohnort: MTK
ja, das hat super spass gemacht.
Sie hat gemeint, ich muss das wieder machen :mrgreen:
mein pferd fand es am allertollsten (aber er musste ja auch nicht ins wasser....)
auf jeden fall hab ich seit weihnachten ne eigene weste, jetzt gibts kaum ausreden mehr.

hübsches Foto.
Bergauf bin ich noch nicht gesprungen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6760
HIER! :-D
Allerdings ist das alles auch momentan total auf Eis gelegt bei mir...

Da ich in einem Verein reite, der eine eigene VS-Strecke hat (E und A), war das gang und gäbe auf Ausritten immer schon mal den ein der anderen Sprung mitzunehmen. Mein Pferd war von Anfang an absolut springgeil- die springt über alles, was ihr im Weg steht und auch diverse Hindernisse haben sie nicht weiter beeindruckt :alol: ich hab sie dreijährig bekommen und bin dann als sie fünf war das erste Mal Stilgeländeritt bei uns auf´m Sommerturnier mitgeritten. Da waren wir sogar sofort plaziert und ich war stolz wie Oskar :wink:
Im darauffolgenden Jahr bin ich dann auf unserem Sommerturnier A-Vielseitigkeit gegangen. Von alleine wär ich allerdings nicht auf die Idee gekommen- meine RL fragte mich, ob mein Pferd denn wohl auch die A-Hindernisse springen würde. Wir hätten für dieses Jahr einen zu wenig um eine zweite VS-Mannschaft zu stellen. ich solle in den Wald reiten, einige Sprünge probieren und wenn das funktioniert, hätte ich gefälligst A-VS zu nennen- Widersprüche gab´s damals nicht :alol: Gesagt, getan, ich (ohne viel Ahnung) ritt so mit meinem jungen Pferd los in den Wald und probierte aus, ob es Eulenloch, Pulvermann´s Grab, Treppe hoch oder Hoch-/Tiefsprünge springt- und es sprang ohne mit der Wimper zu zucken... :ashock: das einzige, was wir ein bißchen länger geübt haben war die Treppe runter- also erst mit der letzten Stufe angefangen, dann mit der zweiten + dritten und irgendwann nach ein paar tagen dann alle drei Stufen.
Naja, in meiner erste A-VS war ich nach der Dressur viertletzte, im Endergebnisse dann neunte und zusammen mit meiner Vereinskameradin vierte in der Mannschaftswertung- total toll. :ashock:
In den folgenden Jahren hat uns leider immer wieder die Dressur einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ab und zu kam ich dann noch durch den guten Busch und Springen in die Plazierung. Größter Erfolg war wohl die Vizekreismeisterschaft in der Mannschaftswertung. Insgesamt bin ich glaube ich viermal A-VS gegangen aber halt immer nur auf´m Hausturnier. Auswärts nur E-Geländeritte.
Als ich anfing zu studieren, hab ich das Buschreiten ganz dran gegeben weil mir die Zeit zum Trainieren fehlte. Leider. Busch war das Coolste, was ich jemals geritten bin und dieser Kick kurz nach dem Start auf der VS-Strecke ist grandios!
Heute hätte ich arge Bedenken, mein Pferd auf einen Geländeritt zu schicken- sie ist Allergiker und sie hatte im Sommer eine Fesselträgerzerrung. Ob wir also nochmal Gelände gehen, ist sehr ungewiss....

Das war unser letzter Buschritt- 2005, E-Gelände Hausturnier (ist nur abfotografiert)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2008, 12:47
Beiträge: 1350
Wohnort: Holstein
schöne bilders habt ihr eingestellt...

@tropifrutti: wie alt ist deiner???und wie macht er sich in dressur und springen?warst du mit ihm schonmal auf turnier???

@Milli: wir haben uns im laufe der jahre auch eine VS-Strecke angelegt und fast alle die bei mir zum springtraining kommen müssen früher oder später auch über die festen hindernisse...und wenn sie sich nur über die baumstämme trauen, aber wenn sie erstmal ihrer "angst" ins auge geblickt haben und feststellen wie schön es ist immer flüssigen galopp über die wiese und die sprünge zu springen strahlen alle übers ganze gesicht. da geht mir als trainer immer das herz auf :alol:

LG Claudi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6760
@velvet: genau so hat das unsere RL auch gehandhabt- irgendwann wurde dann mal statt Springstunde VS-Training im Wald gemacht- total super. Unser RV war früher eine "Hochburg" der Vielseitigkeit- wir haben jedes Jahr die Kreismeisterschaft ausgerichtet und waren sogar mal Sichtungsturnier für die Pony WM (oder so ähnlich- die dänische Pony Equipe ist zumindest bei uns gestartet) und nun geht das alles den Bach runter. Nachwuchs, der VS reitet, haben wir gar nicht mehr, 2008 war nun das erste Jahr, in dem bei uns nicht mal mehr ein E-Geländeritt statt fand :asad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2009, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2007, 18:57
Beiträge: 2433
Er ist ein jetzt 6-jähriger Heraldik-xx-Sohn.
Macht sich in der Dressur gut, arbeitet toll mit und wir machen Fortschritte.
Allerdings sind wir noch nicht sehr weit, da wir noch mal bei den Grundlagen angefangen haben.
Springen kann er auch, hat viel Vermögen (gemäß seiner Abstammung mit Gotthard und Co. :wink: ). Anfangs hatten wir ein wenig Probleme- da war ich teilweise noch etwas unsicher und er blieb auch einige Male stehen, wir fanden kaum den Rhythmus und haben so einige Male die Hindernisse abgeräumt :roll:
Mittlerweile springt er alles (allerdings springen wir noch nicht hoch) aus jeder Lebenslage und denkt immer besser mit.
Geländehindernisse springt er noch problemloser- da scheint ihm das Taxieren noch leichter zu fallen.
Aber wie gesagt- bislang sind wir noch auf niedrigem Niveau. Eine E-VS ginge eventuell, aber mehr auf jeden Fall noch nicht. Dafür arbeiten wir lieber noch etwas mehr an der Basis in den Disziplinen.

Aufs Turnier gehts nächstes Jahr das erste Mal. Ende Februar wie gesagt der Hallengeländeritt und ab Ende März, April dann evtl. die ersten "Normalturniere" mit A*-Springen und A-Dressur.
Und nebenbei dann eben regelmäßig Training "im Wald" und Trainingstage vom Freundeskreis Vielseitigkeitsreiten.


Zuletzt geändert von Tropifrutti am 15. Januar 2009, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3146 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 210  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de