Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 16. Oktober 2019, 23:23


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fütterung alter Hengst - Juckreiz?!
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2007, 09:31
Beiträge: 146
Hallo Zusammen,

vielleicht hat einer von euch einen Fütterungstipp für mich.

Es geht um folgende Situation. Mein alter Hafi-Hengst ist 27 Jahre alt, Vollrentner mit diversen Krankheiten, ist zusätzlich Sommerekzemer und war Zeit seines Lebens eher schwerfuttrig.
Er steht mit seinem fast komplett zahnlosen 35+ Kumpel zusammen im Offenstall.
Er hat keine Schneidezähne mehr und laut Tierarzt sind seine Backenzähne auch schon recht runter, so dass er Heu und Getreide zwar noch fressen kann,
es aber besser wäre, Heucobs zuzufüttern und die Ernährung weg von Getreide, hin zu Fett umzustellen, damit sein Darm entlastet wird

Die tägliche Fütterung ist wie folgt:
- Heu ad Libitum oder Wiese
- Heucobs nahezu ad libitum
- 4 kleine Schippen Barley Rings eingeweicht
- 200 ml Leinöl
- 0,5 Becher Kristallkraft & 2 Becher Weißdorn & Magnoarthtro

Mit dieser Fütterung ist sein Gewicht optimal, ABER er scheuert sich immernoch Schweif, Mähne & Bauchnabel
obwohl die Sommerekzemzeit ja definitiv vorbei ist und auch keine Kriebelmücken mehr da sind.

Wir haben ein bisschen die Barley Rings in Verdacht, weil da ja schon einiges an Gedöns drin ist.
Hat einer von euch eine Idee, was ich testweise als Kraftfutterersatz füttern könnte, damit er sein Gewicht hält, ohne dass er einen Energieüberschuß bekommt?
Oder eine andere Idee, was das Problem sein könnte?

Danke im Voraus und liebe Grüße

Jen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 10:56 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6110
Dann lass die Rings halt einfach mal weg und schau, ob es ihm besser geht. Wenn alles sonst ad lib ist, kann er ja selber nachfüllen, was er braucht.
200 ml Öl ist eigentlich die Höchstmenge für ein Großpferd mit ca. 600 kg. Wie viel wiegt der? 450 kg? Das kann die Leber dann schon auch belasten.

Wenns meiner wäre würde ich sagen: Lieber ein paar Kilo weniger (das ist nämlich durchaus normal für alte Tiere). Aber das Pferd fühlt sich wohl und hat nicht die ganze Zeit Juckreiz.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2007, 09:31
Beiträge: 146
Hallo Singvogel,

danke für deine Antwort.
Ich fand die Öl-Menge auch hoch aber Tierarzt, Zahnarzt und Physio haben mir versichert,
das er und sein Kumpel 200 ml locker haben können. :keineahnung:

LG Jen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 11:34 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6110
Die Angaben gehen da maximal weit auseinander. :alol: Dazu ist die reine Menge nicht der einzige Faktor, wie viel das Pferd verträgt. Auf wie viele Mahlzeiten bekommt er die Menge denn verteilt?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2007, 09:31
Beiträge: 146
Auf zwei, morgens und abends je 100ml
zusammen mit Kraftfutter und seinen Medikamenten/Zusätzen.

Er wiegt ca. 450 kg


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 11:41 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6110
Hat er denn früher im Winter aufgehört, sich zu jucken? Wenn ja, ab wann hat er durchgeschubbert?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 11:44 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 4807
Wohnort: GAP
Ich würde das machen wie Singvogel und das Rings einfach mal weglassen und dann schauen ob der Juckreiz weggeht. Wenn er weggeht, würde ich wohl schauen ob er was anderes besser verträgt. Auch wenn ich persönlich überhaupt kein Mash und Müslifan bin, sehe ich das bei alten Pferden anders und würde wohl, wenn das Rings als Auslöser feststeht, schauen was die moderne Futtermittelindustrie so an Futter für Allergiker bereitstellt.

Auch wenn es durchaus normal ist, dass alte Pferde abnehmen, würde ich da so weit wie möglich gegensteuern, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sie Einbrüche viel besser wegstecken wenn sie ein bisschen was auf den Rippen haben. Im Gegensatz zu jungen Pferden, finde ich es bei alten Pferden besser wenn sie eher zu dick als zu dünn sind.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2007, 09:31
Beiträge: 146
Er ist im Juni umgezogen und bekommt seitdem auch erst Barley Rings.

Diesen Sommer war sein Juckreiz so extrem wie nie, Weshab er bis Oktober Decken trug. Wir haben das auf den neuen Stall und viel mehr Weidezeit geschoben,
da auch anderer Leute sagten, dass dieses Jahr extrem ist. Seine RAO hat sich dafür gar nicht gemeldet...

Normalerweise hört er sofort auf sich zu scheuern, wenn die Kriebelmücken weg sind.

Wenns Würmer wären, würde er sich nur den Po scheuern, oder? Die große Wurmkur steht noch aus, weil es noch nicht richtig gefroren hat.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Juni 2007, 11:14
Beiträge: 1487
Wohnort: Bei Rostock
Meine hat sich dieses Jahr aber auch extrem lang den Bauch gescheuert - eigentlich kriegt sie zum Fellwechsel dann eine Dose Zink und es ist schnell besser.
Kann also auch an dem extrem warmen Wetter leigen, was sich ja auch lange zog...

_________________
Ein Haflinger ist nicht sturer als andere Pferde, er gibt seinem Reiter nur viel mehr Zeit ?ber seine Fehler nachzudenken!!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2018, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2007, 09:31
Beiträge: 146
Ach so,

zum Fellwechsel haben sich die beiden Jungs auch eine Dose Zink geteilt. Macht aber keinen
Unterschied.
Sein Fell sieht an sich auch top aus in Bezug auf Glanz und so.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de