Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. September 2018, 10:15


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1969
Wohnort: Nehmten
Dieses 2015 ist nicht mein Jahr! :twisted: Nichts läuft richtig rund. Immer wenn man denkt, man kommt endlich zur Ruhe, bähm bekommt man wieder eines obendruff.

Meine Stute lebte ja 2,5 Jahre im Offenstall, ca. 2 km von mir entfernt. Leider wurde es von Jahr zu Jahr mit dem Matsch schlimmer, auch das Sichern der Zäune, sowie das Herbeischaffen von Rauhfutter war irgendwie immer ein Problem. Da ich beruflich immer mehr eingespannt werde, konnte ich dort auch nicht mehr meinen Part mit Abäppeln usw. wahrnehmen. So blieb dann auch mein Pferd auf der Strecke.
Als am anderen Ende unseres Waldes eine große Pferdebox frei wurde, fuhr ich zur Besichtigung.
Alles etwas altbacken...der Stall ist aus den70ern. Trotzdem schöne große Boxen, viel Luft im Stall, Paddock hinterm Stall, Weide ca. 800 m entfernt, knappe 4 ha. € 220 Euro inkl. K-Futter. Im Sommer 24 Stunden Weide. Ich liefere mein KF aber mit, da getreidefrei. Erst sollte ich dafür 20 Euro weniger zahlen. Nun hat er aber Mehraufwand durch mich. SB ist ca. kurz vor 70. Ich bin die einzige Einstellerin zurzeit. Es sind noch zwei, ähm jetzt drei Boxen, frei. Eine Woche nach unserem Umzug verstarb sein alter Wallach. Verdacht auf Eichelvergiftung. Den hatte sich meine Stute auch gleich ausgeguckt. Zu den beiden anderen fand und findet sie keinen Draht.

Meine Stute ist nicht gut drauf. Sehr, sehr unruhig....sie kommt nicht an. Klar der Wechsel von Offenstall auf Box ist nicht leicht.
Die Pfere kommen auch immer erst ab 11 Uhr auf die Weide und um 16 Uhr wieder hinein. Es gibt super Heu, wobei er lieber Heulage füttert. Die ist auch gut, trotz aller Bedenken habe ich es gewagt, auch meiner Stute davon zu geben. ER fand keinen Heulieferanten mehr und ich wollte ihm entgegenkommen, weil ich ihm die Sucherei ersparen wollte.

Nun drängelte er immer wieder damit, wann ich dann die Pferde nachmittags hereinholen könnte. Aber das geht nicht. Mein Beruf übe ich in Vollzeit aus und ich muss 45 km nach Hause und weitere 6 km zu ihm fahren. Vorm Dunkelwerden wird es nicht. DAS war ja auch der Grund, den ich ihn nannte, weil ich aus dem Offenstall auszog. Keine Zeit mehr fürs Pferd, wenn alle diese Arbeiten anfallen. Das zweite Wochenende haben wir die Pferde dann nach der Eingewöhnung auf die Weide gebracht. Meine hält sich mehr an die Artgenossen der Nachbarweide, als an seine beiden Pferde.
Dann sprach er mich wegen der Stallmiete November an. Am 7. November zog ich ein. Hab ihm dann auch anteilige Miete gezahlt. Da wäre er nicht mit einverstanden. Ich wollte ja eigentlich früher kommen...er wollte die volle Miete für November. Ok...hab ich dann auch nachgezahlt. Aber bei der Besichtigung hatte ich ihm auch gesagt, dass ich in dem anderen Stall auch nicht sofort weg könnte. So ein Umzug muss erst organisiert werden und die anderen kann man ja auchn icht so vor den Kopf stossen und von heut auf morgen ausziehen. Daher war mein Termin, den ich ihm nannte, der 7. November. Nu gut dann ist dat so...wäre auch nicht so schlimm. hab den Rest nachgezahlt.

Dieses Wochenende bin ich vormittags nicht in Stall...die Pfere stehen ja nun schon gut auf der Weide zusammen. Als ich dann Samstagnachmittag da war und meine Box mistete,sprch er mich wieder an, warum ich morgens die Pferde nicht mit auf die Weide brachte, zumindest hätte ich anrufen und Bescheid sagen können, dass ich nicht da wäre. :keineahnung:
Im gleichen Atemzug fragte er mich dann, wann wir abends die Pferde wieder holen würden.... :ashock:

Irgendetwas habe ich wohl falsch verstanden an seinem Inserat bzw. es war nicht so klar, dass mein Pferd von mir hereingeholt werden musste... Das ist natürlich zum Offenstall keine Entlastung für mich. Im Gegenteil...ich fahre jetzt noch weiter als vorher.

Ach Mann...soviel Text...alles nur Missverständnisse bzw. hab nicht nachgefragt.

davon mal ab, dass meine Stute überhaupt nicht an kommt...die ist total fertig. Heu bzw. Heulage gibt es 2x täglich 4 kg in Netzen. Für die Nacht ist das natürlich wenig...

Sie hat ordentlich abgenommen...statt eines 1,40er Gurtes bräuchte ich einen 1,30er.

Was mach ich nur? Nochmals wechseln? Wir kommen da nicht klar..Stuti merkt das bestimmt.... :cry:

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6612
Wohnort: Nähe Koblenz
besser ein ende mit schrecken als ein schrecken ... usw.
wechsle! dat wird nix ..

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 2957
Ich würde erst einmal ganz genau klären, was Deine Aufgaben sind, außer die Zahlung des Boxenpreises. Da scheint es ja Abstimmungsprobleme zu geben. Was steht denn im Vertrag?

Dass Du den gesamten November bezahlen musstest, finde ich übrigens normal. 6 Tage Abwesenheit in einem Monat sind für mich kein Minderungsgrund. Aber auch da kommt es auf die Absprachen an.

Ich würde erst einmal genau klären, wie er sich das vorstellt und dann entscheiden, ob Du da eine Zukunft hast.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 13:52 
Offline

Registriert: 15. November 2007, 12:46
Beiträge: 1484
Wohnort: Niedersachsen
Ich würde wechseln! Das bringt ja so gar nichts, und keine Zeit ist keine Zeit, das wird auch nicht besser. Ich hatte sowas auch mal. Ich bin mit meiner Stute aus einem wirklich tollen Stall ohne Reitmöglichkeit ausgezogen, weil ich eben nicht nur ins Gelände reiten wollte. Bei der Besichtigung fragte ich in dem eigentlich (für mich) zu teuren Stall explizit, was ich dann an Arbeiten machen müsste, insbesondere weil es für mich auch sehr weit zu fahren war. Antwort nichts, alles dabei, sie füttert auch Kraftfutter, damit alle zusammen bekommen. (Tangiert mich eh nicht, da meine Stute kein Kraftfutter bekommt.) Wir zogen also um, im Sommer war 24h Weide. Als es in den Stall ging, wurde dann gleich der Mistplan gemacht und die sonstigen Arbeitseinsätze geplant. Als ich mal nachfragte, weil ich unter diesen Umständen gar nicht erst eingezogen wäre, hieß es das sei selbstverständlich, das sei bei ihr schließlich immer so. Kann ich ja nicht ahnen, deshalb hatte ich ja vorher gefragt. Ich habe mich lange damit rumgestresst, erst zeitlich, dann finanziell, weil jemand meine Arbeit übernommen hat. Heute ärgere ich mich, dass ich nicht sofort gewechselt habe, das hätte mir (und meinem Tier) doch deutlich Stress erspart.

_________________
Prinzfried-Groupie und Elb-Fan!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1969
Wohnort: Nehmten
Snoeffi hat geschrieben:
Ich würde erst einmal ganz genau klären, was Deine Aufgaben sind, außer die Zahlung des Boxenpreises. Da scheint es ja Abstimmungsprobleme zu geben. Was steht denn im Vertrag?

Dass Du den gesamten November bezahlen musstest, finde ich übrigens normal. 6 Tage Abwesenheit in einem Monat sind für mich kein Minderungsgrund. Aber auch da kommt es auf die Absprachen an.

Ich würde erst einmal genau klären, wie er sich das vorstellt und dann entscheiden, ob Du da eine Zukunft hast.

Snoeffi


Im Vertrag steht nichts über meine Aufgaben. Gar nichts. Ist dieser FN Vertrag.

Das finde ich nicht normal...bisher hatte ich beim Einzug immer die Miete ab Tag des Einzuges gezahlt. da hat sich auch noch niemand etwas gesagt. Was wäre dann, wenn ich gesagt hätte, im Offenstall habe ich eine Kündigungsfrist von einem Monat und der Einzug könnte erst am 1.12. stattfinden. Hätte ich den November dann zahlen müssen??? Beim Auszug ist es anders...

Klären ist gut. Davor habe ich echt bisserl Bammel...so ein alter PferdeMann... :?

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1969
Wohnort: Nehmten
gigoline hat geschrieben:
besser ein ende mit schrecken als ein schrecken ... usw.
wechsle! dat wird nix ..



ja...das sagt mein bessere Hälfte auch. Und der Arme muss ja auch wieder helfen.... [smilie=timidi1.gif]

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1969
Wohnort: Nehmten
domaris hat geschrieben:
Ich würde wechseln! Das bringt ja so gar nichts, und keine Zeit ist keine Zeit, das wird auch nicht besser. Ich hatte sowas auch mal. Ich bin mit meiner Stute aus einem wirklich tollen Stall ohne Reitmöglichkeit ausgezogen, weil ich eben nicht nur ins Gelände reiten wollte. Bei der Besichtigung fragte ich in dem eigentlich (für mich) zu teuren Stall explizit, was ich dann an Arbeiten machen müsste, insbesondere weil es für mich auch sehr weit zu fahren war. Antwort nichts, alles dabei, sie füttert auch Kraftfutter, damit alle zusammen bekommen. (Tangiert mich eh nicht, da meine Stute kein Kraftfutter bekommt.) Wir zogen also um, im Sommer war 24h Weide. Als es in den Stall ging, wurde dann gleich der Mistplan gemacht und die sonstigen Arbeitseinsätze geplant. Als ich mal nachfragte, weil ich unter diesen Umständen gar nicht erst eingezogen wäre, hieß es das sei selbstverständlich, das sei bei ihr schließlich immer so. Kann ich ja nicht ahnen, deshalb hatte ich ja vorher gefragt. Ich habe mich lange damit rumgestresst, erst zeitlich, dann finanziell, weil jemand meine Arbeit übernommen hat. Heute ärgere ich mich, dass ich nicht sofort gewechselt habe, das hätte mir (und meinem Tier) doch deutlich Stress erspart.



Ist hier so ähnlich. Mein Argument war eben der Wechsel von der Haltergemeinschaft weg, weil wenig Zeit fürs Pferd und viel Arbeit am Offenstall, die ich nicht mehr wahrnehmen kann.

Und ehrlich € 220 für Box, 4x misten, kein KF, keine Reitmöglichkeit im Winter. Jedenfalls müsste ich mich am benachbarten Stall in der Halle einmieten.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 15:51 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1177
Wohnort: Deutschland
Als Stallbetreiber habe ich eine geteilte Antwort.

Das Eingewöhnen der Stute dauert nun mal, mit einem oder auch zwei Monaten ist es nicht getan. Das gilt insbesondere bei einer kleinen, relativ fest gefügten Gruppe. Das sie im Umzugsstreß abnimmt, ist soweit auch noch normal. Ich hätte den Monat vermutlich nicht ganz abgerechnet, verstehe aber wenn jemand es tut und ich gebe keinen Rabatt, wenn jemand eigenes Futter mitbringt. Ich spare vielleicht ein paar Euro Hafer ein, dafür muß ich für den Fury einmal extra laufen.

Was aber nicht geht, ist das nicht geklärt ist, wer was macht. Bei mir ist Vollpension Vollpension, das heißt, wenn der Besitzer 3 Monate nicht kommt ist auch gut, dann behandele ich den wie ein eigenes Pferd. Aber Dienstleistung kostet natürlich...wenn einer z.B. helfen kann Pferde reinholen, dann bekommt der einen Rabatt auf den Koppelservice bzw zahlt nix dafür. Wer aber nicht helfen kann, zahlt dann eben.

Also bleibt Dir nur im Nachhinein diese Details zu klären. Offen ansprechen was Deine Erwartung ist, wenn der SB das nicht erfüllen kann oder will dann eben wieder umziehen.

Gruß,
Pegasus


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1969
Wohnort: Nehmten
So ein Shit...nu ist mein gesamter Text weg... :mad:

Pegasus, ich bin voll und ganz bei Dir. Ist auch kein Problem mit der vollen Stallmiete. Kann damit leben. Allerdings hat er bei der Besichtigung mir eine Ermäßigung für das zur Verfügung stellen des eigenen Kraftfutters zugesagt. Aber auch ist für mich ok. Wenn man fünfzig Pferde im Stall hat, wird eben das gefüttert, was der SB vorgibt. Kenne ich auch so. Meist hatte ich dann MiFu und etwas Müsli ergänzt.

Aber das mit dem Herein- und Herausbringen war nicht so abgesprochen. Kein Wort davon, dass ich als Einsteller dies organisieren müsste. Dann wäre ich nicht dahin gegangen, zumal ich sagte, dass ich auf Grund meines Berufes in Vollzeit keine Mithilfe in der Haltergemeinschaft mehr leisten kann. Und er weiss, wo das war. Das ist hier eine Gemeinde mit 270 Einwohnern.

Pegasus, wie löst Du es dann mit Heu/ Heulage? Hier ist es ja so, dass die Pferde morgens Netze mit vier Kilo Heulage bekommen. Um elf Uhr gehen sie dann bis 16.30 Uhr auf die Weide. Dann bekommen sie wieder Netze mit vier Kilo in die Box. Dann ist die Nacht bis zur nächsten Fütterung lang.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 20:25 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9261
Wechseln. Ich habe mit tragender stute im juli nach 9 Tagen erneut gewechselt. Ging einfach nicht. Bin sonst sehr langlebig, aber das war nichts. Jetzt sind wir glücklich.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. November 2009, 07:41
Beiträge: 4711
Ich bin bei Pegasus und halte es genauso ! sprechenden Menschen kann geholfen :wink: wenn es dennoch nicht klappt , kannst du immernoch gehen. Das wenige Heu würde mich allerdings sehr stören, vorallem wenn sie schon so abgebaut hat :? da würde ich drüber sprechen

Manche Pferde brauchen einfach länger , meine letzte Stute die ich eingegliedert habe ging allerdings sowas von ratzfatz , eine Empfehlung hier aus dem Teich :mrgreen: , die war nach ein paar Tagen schon mit 2. Vorsitzende.

Ein Wallach hat betimmt 3 Monate gebraucht um Anschluss zu finden und um klar zu kommen, der hatte richtig Stress bei uns. Von jahrelanger Boxenhaft , mit sehr wenig Auslauf , gleich auf einige Ha tag und nacht, war er total überfordert


Hat sich alles gegeben und als mein Kleiner endlich wieder kam, war alles perfekt für ihn

Manchmal brauchts etwas :keineahnung:


Allerdings musst du auch an dich denken, wenn du kaum Zeit hast und zuviel Stress, musst du gut überlegen.

_________________
Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 21:04 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9261
Richtig, vorab reden. Aber da bitte schon selber die evt. Konsequenz bei negativ Ausgang des Gesprächs gesichtet haben :wink:

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1969
Wohnort: Nehmten
Wir gehören nicht zu den Stallhoppern. Bisher kam meine Stute immer klar. Von Box auf Offenstall gab es keine Probleme. Innerhalb von nicht einmal fünf Tagen war sie in der Herde.

Ist hier eben Pech das der alte Wallach verstorben ist. Sie anderen beiden sind Arsch auf Eimer. Achon viele Jahre zusammen. Meine Stute orientiert sich an der Nachbarherde...

Reden....kann man das mit solch alte Pferdeleuten? Am Sonntag sagte ich ihm, dass ich am Dienstag gar nicht kommen könnte, da ich kein Auto habe, weil mein Mann seines zur inspektion gibt und meines zur Arbeit nimmt. Frag er mich doch tatsächlich, wann wir morgen früh die Pferde herausbringen? Er müsse um zehn einen Arzttermin wahrnehmen. Auch hat er mich auf dem Weg zum Stall auf dem Handy angerufen. Wir wollten zu um 16.30 Uhr die Pferde hereinholen. Es war 16.10 Uhr.
Ich habe die Woche Urlaub....

Bin da so perplex....da fehlen mir die Worte...

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. November 2015, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6518
Wohnort: OA
diealtekitti hat geschrieben:

Bin da so perplex....da fehlen mir die Worte...

Kann ich verstehen - aber genau das ist das Problem. Da hift doch nur ein klärendes Gespräch. Zeitnah, am besten bei nächster Gelegenheit, also am Mittwoch. Nur dann wird klar, ob ihr auf einen Nenner kommt oder nicht. Und wenn nicht wäre es ja auch für den SB fair, wenn Du gehst.

Ich bin selbst nicht zufrieden am neuen Stall, aber das ist ne Gefühlssache - den Pferden geht es objektiv betrachtet nicht schlecht, die sind auch als bestehende Herde umgezogen ohne echte Neueingliederung (die Kleine war 3 Monate auf der Alm, aber in der Zeit vergisst man einander ja nicht völlig).
Das ist bei Dir aber ja nicht der Fall, da gibt es zwei ganz gravierende Probleme, zusätzlich zur schwierigen Eingliederung, die leider einfach "normales Stallwechselrisiko" ist. Die geforderte aber von Dir (mit vorheriger Ansage) nicht leistbare Mithilfe UND die Fütterungssituation.

Unsere kriegen aktuell um 18.00 Uhr ihr Abendheu (normalerweise waren das 4 kg) und das ist mir schon zu früh, aber grad vorübergehend nicht zu ändern. Wir haben die Abendration nun zur Überbrückung deutlich erhöht und dafür morgens und mittags gekürzt, da liegen nur 5 ,5 Stunden zwischen. Unsere Ponys sind aber tendenziell immer zu moppelig, wenn Deine eh dünn wird kann man ja auch ohne Abzug erhöhen.
Bekämen meine um 16.30 Uhr 4 kg Heu (in 6 Netzen à 3 cm Maschenweite, übern Paddock verteilt) ständen sie ab allerspätestens 18.30 Uhr bis zur nächsten Fütterung um 6.30 Uhr leer (stehen nicht auf Stroh). Geht gar nicht.

Mir persönlich wären auch 5 Sunden Freigang bei gleichzeitig schlechten Reitmöglichkeiten deutlich zu wenig.

Bezahlt haben wir beim Umzug allerdings voll ("Leermiete" für 3 Ponys, Heu müssen wir selbst kaufen, das lief uns dann ja nicht weg), auch als wir erst mehr einen Monat später als geplant kamen, das Almpony sogar erst 3 Monate nach geplantem Einzug.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2015, 00:30 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1177
Wohnort: Deutschland
diealtekitti hat geschrieben:
Pegasus, wie löst Du es dann mit Heu/ Heulage? Hier ist es ja so, dass die Pferde morgens Netze mit vier Kilo Heulage bekommen. Um elf Uhr gehen sie dann bis 16.30 Uhr auf die Weide. Dann bekommen sie wieder Netze mit vier Kilo in die Box. Dann ist die Nacht bis zur nächsten Fütterung lang.



Ich habe gerade nochmal gefüttert :-) Normal füttere ich abends um 23.00 letztes Heu ...dafür bin ich morgens spät dran. Heu gibt es um 8, Kraftfutter um 10.00, raus um 11.00, rein um 16.00 und Heu und dann um 23.00. Die Rentner haben einen Rundballen vor der Boxentür stehen...

Koppelservice ist nie inklusive, aber bei 4 Pferden bzw einem Einsteller sollte das ja regelbar sein.

Gruß,
Pegasus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de