Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 20. April 2018, 15:48


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 09:52 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:39
Beiträge: 1559
Hallo zusammen,

ich brauche praxisbezogene Erfahrungen :-)

Folgendes:
Pferd frisst aufgrund Zahnprobleme zu wenig Heu-ergo viel zu dünn.

Was könnte ihr an trockenem Rauhfutterersatz empfehlen (da sie Rice up und Brandon XL frisst, dachte ich man kann evt auch an Pelletform denken?)
Ich brauche etwas für morgens was der Stall mit dem Kraftfutter dann füttern kann, ohne es einweichen zu müssen, was ich quasi abends schon für morgens hinstellen kann. Es geht vor allem um die Monate September bis April.
Nun kam mir in den Sinn:
a) Graspellets (Schröder zB,. die sind wohl wie normale Pellets und gemacht zum trocken füttern..jemand Erfahrungen? Und wieviel kann man da wohl als Portion in den Trog geben?
b) Wiesenflakes agrobs, auch hier Erfahrungen mit trocken füttern?
c) pre Alpin senior (ist wohl kurzes Heu etc, hier die Frage sind dies harte Stängel wie Luzerne?Oder sind gar Luzerne dabei, denn diese (Häksel) möchte ich wg. Magenschleimhautreizungen nicht mehr füttern, daher auch eher kein Aspero, fütter das senior hier zufällig und kann mir was dazu sagen?
d) Kraftpaket agrobs,wirklich gut trocken zu füttern, erfahrungen?


Abends würde ich dann wie gehabt Heucobs/luzernecobs/speedibeets weiter eingeweicht zusätzlich füttern.
Auch hier die Frage, wieviel cobs trockenmasse kann man denn so maximal in einer Ration füttern? Bisher gab es immer nur so rund 500g...das war ja nie ein problem, wird aber nun ggf nicht mehr reichen...wollte ggf den trog richtig voll machen, sod ass sie über nacht auch dran fressen kann, aber wann wirds kritsich mit den temperaturen wg "kippen" :-/

Gar nicht so einfach, zumal es ja auch noch bezahlbar bleiben muss, das Rice up wurde nun auch noch schön teuerer mit 33,90€ für 15kg :twisted:

:thxs: schonmal!!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 10:02 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7122
Wohnort: Reutlingen
Kraftpaket agrobs habe ich schon gefüttert, würde ich persönlich nicht trocken füttern, außerdem ist da ein Teil ja Luzerne, wenn Du das nicht willst, sind die raus.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 10:14 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:39
Beiträge: 1559
Ne Luzerne an sich ist völlig okay, nur nicht in Form von Häkseln, weil die Luzerne stängel echt mega hart sind und ich das wg magen nicht unbedingt brauche dann.
Warum würdest du Kraftpaket eher nicht trocken füttern, quellen dolle? Sind die von der größe her wie normale Pellets oder eher wie cobs? Danke Dir!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 10:42 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7122
Wohnort: Reutlingen
Größe ist wie Cobs und nachm Einweichen gut doppelte Menge


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 10:57 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:39
Beiträge: 1559
Ahh danke Dir, somit fällt das schonmal raus :-) Frage schonmal beantwortet, das Foto sah nämlich so nach normalen Pellets aus :-)!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 11:03 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1111
Wohnort: Deutschland
Welcher Art sind die Zahnprobleme?

Ansonsten würde ich Heu durch Heulage ersetzen, das wird von Zahnpatienten besser gefressen, ggfs auch Heulage 2.Schnitt. Luzerne wird trotz harter Stengel gerne und gut gefressen.

Gruß,
Pegasus


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 11:07 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:39
Beiträge: 1559
Wie gesagt da Magenpferd gehe ich das Risiko nicht mehr ein, sie hat e snicht vertragen, Luzernestängel in Alpengrünmüsli machten schon Magenprobleme (bzw hat sie es dann auch verweigert damals) und Heulage ist komplett raus. Aber trotzdem Danke!
Zahnprobleme im Sinne von 2 fehlenden und nun vorraussichtlich bald 3 fehlender Backenzähne...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 11:20 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3225
Wohnort: GAP
Wie wäre es denn mit HorseHage?
Das ist zwar eigentlich auch nur Heulage aber eben nicht der Rest der Wiese der zu schlecht für Heu war sondern sehr hochwertig für Pferde hergestellt.
Ich habe das jetzt seit 20 Jahren nicht mehr gesehen, aber zumindest damals haben die Pferde das unglaublich gerne gefressen und sehr gut vertragen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2500
Agrobs Aspero gibt es noch, schau dir das mal an. Wäre das was?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6190
Wohnort: im Ländle
Auch wenn Du eigentlich nicht einweichen möchtest :wink: ... Ich hatte bei meinem eine Zeit lang abends die Heucobs für morgens vorbereitet. Hat wunderbar funktioniert. Im Winter habe ich den Eimer über Nacht in eine Thermobox gestellt, evtl noch ne Decke außenrum.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1022
Wohnort: 72***
Meiner bekommt die trocken fütterbaren Heucobs und die Luzernenpellets von Schröder. Er frisst beides gerne, das will was heißen :wink: . Die Heucobs sind groß und fest gepresst. Die Luzernepellets sind viel kleiner.

Wenn man die Heucobs einweichen will, brauchen die ewig und zerfallen nur, quellen nicht auf.

Die Heucobs, ca. 1,5 kg, bekommt meiner Mittags, da sein Heu nicht immer bis zur Abendmahlzeit reicht. So habe ich ihn gut über den Winter gebracht.

Die Luzernepellets sind Bestandteil des selbst gemischten Müslis.

_________________
Wir lästern nicht - wir beobachten, analysieren und bewerten!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 12:49 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:39
Beiträge: 1559
lisa: echt? auch in den wärmeren monaten wie april oder september? das ist mal gut zu wissen! Danke! Was für eine Menge hattest du da angesetzt?

Daisy: super auf solche erfahrungen hab ich gehofft. was mich nur irritiert, ich meine ich hatte schonmal meinpferd.de angeschrieben wg den speziellen trocken fütterbaren heucobs von schroeder und habe irgendwie in erinnerung, dass die mir damals mal was von 8mm durchmesser geschrieben hatten, was ja den normalen kraftfutterpellets entsprechen würde, nun schriebst du große dicke cobs... :? :-? nun bin ich verwirrt.

luzernecobs fütter ich abends selber aufgweicht mit heucobs dazu gemischt :-)

bellinchen: danke auch Dir, das habe ich früher mal gefüttert, aber nachher auch nicht mehr, ich habe es als rehct hartstängelig in erinnerung...mag mich aber irren, daher evt nochmal schauen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 12:58 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3666
Meiner ist ja auch ein Magenpatient und ich bin weg von jeglichen Häckseln. Gerade die harten Luzernehäpksel sind ein Problem, aber auch kurze Heuhäcksel können problematisch werden. Die Pferde werden dazu verleitet nicht mehr richtig zu kauen (oder können es vielleicht auch nicht, wegen fehlender Zähne) und dann kommen die Häcksel mit einer ziemlichen blöden Länge in den Magen-Darm-Trakt. Dort können sie dann hängen bleiben und zu Fehlgärungen führen.

Meiner bekommt Lavisano. Das sind extra große und extra fest gepresste Pellets. Mit warmem Wasser lassen die sich aber auch gut aufweichen. Wenn man sich den Kilopreis ansieht, dann sind die auch echt nicht so teuer im Verhältnis zu vielen anderen Zusätzen. Meiner bekommt das Prebiotic, dass enthält zusätzlich Darmbakterien. Das normale ist noch günstiger.

Ansonsten würde mir noch Fetura von Agrobs einfallen. Dass sind auch Pellets die man gut so verfüttern kann. Da muss man aber die Ration genau betrachten, da die recht eiweißhaltig sind. Ist ja eigentlich für Zuchtstuten, damit die in der Laktation nicht so abbauen. Das könnte also auch ganz gut passen.

Oder du guckst mal direkt nach Heupellets. Hab gerade mal gegoogelt und da wurden mir welche für 15 € (25 kg) angezeigt. Dazu ergänzend ein paar Luzernepellets... Könnte auch schon helfen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1022
Wohnort: 72***
Venga, mir kommen sie dicker vor, als die von Agrobs. Vielleicht täusche ich mich auch. Im Verhältnis zu den Luzernepellets sind die Heucobs auf jeden Fall dick. Wenn Schröder schreibt, daß sie 8 mm haben, wird das schon stimmen.

Bei "Meinpferd.de" kann man auch Futterproben, zumindest verschiedene Heucobssorten, bestellen. Kosten 5 Euro je Probe (porotfrei) und waren jeweils 3 oder 5 kg. Ich weiß es nicht mehr genau. Auf jeden Fall genug um ausgiebig zu probieren. Für so Kandidaten, die das Neue heute gut finden, morgen auch noch einigermaßen und übermorgen sagen: Igitt, geht gar nicht...

_________________
Wir lästern nicht - wir beobachten, analysieren und bewerten!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. März 2018, 13:16 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3666
Ich glaube bei der Cavallo haben die mal so Fütterungsversuche gemacht. Auf jeden Fall für Luzernecobs. Dabei präferierte die Mehrheit die Luzernecobs von Lexa. Ich hab immer Agrobs gefüttert und es dann mal ausprobiert. Meiner fand die tatsächlich auch um einiges besser und mich hat es gefreut, weil da mehr drin war in den Säcken :mrgreen: .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de