Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 31. Januar 2023, 07:03


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2023, 15:46 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
ja, eben, ich finde auch ein normaler Ton gehört sich einfach; die Beiden kommen sich als Bittsteller vor und es ist wohl allgemein im Stall so dass man versucht dem Besitzer "aus dem Weg zu gehen"
Sprich, wenn man eben fragt ob der Platz mal wieder gefahren wird bekommt man wohl ein "Dir ist doch nichts Recht" zu hören, "Du weißt ganz genau was hier los ist, wenn es Dir nicht passt such Dir einen anderen Stall"
Mich (und andere RL´s) grüßt er erst gar nicht, gut, ich bin nur alle 14 Tage dort - mir ist es wumpe....

aber ich glaube das ist jetzt schon Alles "off-topic" [smilie=timidi1.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2023, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 15:20
Beiträge: 2584
Wohnort: Nordhessen
Scatty hat geschrieben:
Snoeffi hat geschrieben:
@Scatty: Und was kostet dieser Traumstall jetzt im Monat für ein Pferd? Und wo ist der?

Snoeffi


Tja, sehr, sehr viel Geld kostet das ganze Vergnügen. 690€ auf Stroh. Das ist aber auch wirklich das Teuerste (außer man will Späneeinstreu) und noch lange nicht alle Einsteller haben das so. Bei mir ist halt wirklich alles drin.
Alleine der Punkt Weide raus-/rein (Winter ca 9h, Sommer ca 11-12h, und das nicht nur auf handtuchgroßen Weiden sondern mit Platz zum ordentlichen Galoppieren) mit zusätzlich Heu und abäppeln ist viel Wert bei zeitgleich absolut tollen Trainingsbedingungen.
Deutlich günstiger wird es z.B. wenn man selbst reinholt/die Weide abäppelt/das Laufband wegfällt usw.
Es ist kein Nobelstall, "nur" ein Stall, der versucht sportliche und pferdegerechte Bedingungen zu vereinen.
Neben einer gut belüfteten 20x40 Halle mit nagelneuem Boden und dem neu sanierten riesigen Außenplatz (Springen/Dressur möglich, ich weiß die genauen Maße jetzt nicht, nur dass es so ziemlich der Größte im weiten Umkreis ist und selbst die ansässigen Profis diese Ausmaße nicht haben) haben wir einen neuen Roundpen und ab Frühjahr eine vergrößerte Führanlage.
Solarium gegen moderate Zuzahlung, innenliegende Waschbox.... Leider keine Paddockboxen, immerhin aber alle mit Außenfenster. Im Gelände mit vielen Waldwegen, die alle frei sind zum Bereiten, viele Galoppstrecken beinhalten und auch je nach Wegwahl gute Steigungen haben - Gold wert zum Muskelaufbau! - kann man theoretisch zwei Tage umher reiten ohne einen Weg doppelt zu nehmen. In eben diesem Gelände landet man bei uns direkt ab Hof, ohne auch nur eine Straße zu überqueren. Ahja, wir sind im nordwestlichen Ba-Wü angesiedelt.

Das ist trotzdem - mit Verlaub - arschviel Kohle. Noch nie in meinem Leben habe ich so viel Geld für einen Stallplatz gezahlt.
Aber was will man machen, wenn man nicht die riesige Auswahl hat? Irgendeinen Tod muss man doch immer sterben.
Mal ganz davon abgesehen, dass ich auch sehr gegen jede Art von zu viel Box bin, habe ich aber eben auch einen 7 jährigen, 180cm großen Shiverer der mit permanent draußen leben einfach nicht zurecht kommt. Ich hab es versucht, es geht nicht. Hätte auch nie gedacht das mal zu sagen, aber der braucht seine nächtliche Ruhe in der Box einfach. Der dicke Freiberger ist mit 170cm auch keine Elfe - mit solchen Pferden kommt man hier nicht überall unter. Dazu bin ich selbstständig und komme oft spontan erst sehr spät abends bzw. teils auch nachts heim, oder muss sehr früh morgens los. Da bin ich einfach um alles froh, was ich nicht selbst machen muss und freue mich auf angenehme Zeiten am Stall. Ganz ohne Druck, Stress, Gezicke und ich hab entspannte Pferde vor der Nase.
Das Vergnügen ist also extrem teuer, und ich bin jeden Tag wahnsinnig dankbar mir das mittlerweile so ermöglichen zu können. Dazu gehören eben auf anderer Seite Abstriche. Ich arbeite viel zu teils blöden Zeiten (und liebe meine Arbeit trotzdem!) und bin sonst zum Glück sehr genügsam. Sonst würde das alles auch nicht gehen, aber es setzt ja auch jeder seine Prioritäten anders.


Wow. Aber das bestätigt meine Aussage mit Luxushobby. 1400Euro Boxenmiete monatlich für zwei Pferde. Das ist mehr als viele monatlich verdienen.

_________________
Childhood is not from birth to a certain age and at certain age
The child is grown, and puts away childish things.
Childhood is the kingdom where nobody dies.

- Edna St. Vincent Millay -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2023, 16:09 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 5522
Wohnort: GAP
Zitat:
Wow. Aber das bestätigt meine Aussage mit Luxushobby. 1400Euro Boxenmiete monatlich für zwei Pferde. Das ist mehr als viele monatlich verdienen.

Naja, 2 Pferde in einem Luxusstall ist wohl auch nicht das was man zu den Grundbedürfnissen zählt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2023, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6960
Wohnort: Hessen
Feuerblitz so sehe ich das auch. Ich hab mitunter mangels besserer Alternativen damit gelebt, mich anpampen zu lassen wegen einer normalen freundlichen Frage. Oder weil der SB meinte, ich hätte irgendwas getan was ihm missfällt. Wenn man das dann nicht mal richtig stellen kann, weil man nach dem Einlauf einfach stehen gelassen wird, geht man irgendwie schon mit einem negativen Grundgefühl auf den Hof die nächsten Male. Die grundkultur in ganz vielen Ställen ist doch eher: wenn’s dir nicht passt, da ist die Tür. Und das find ich bei dem Geld was wir zahlen halt echt schade und verleidet das Hobby doch immens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2023, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1578
Wohnort: 72***
dabadu hat geschrieben:
.... Die grundkultur in ganz vielen Ställen ist doch eher: wenn’s dir nicht passt, da ist die Tür. Und das find ich bei dem Geld was wir zahlen halt echt schade und verleidet das Hobby doch immens


Die SBs wissen, dass sie sowas sagen können. Wo will man den auf die Schnelle mit dem Pferd hin?! Da kann man nicht von heute auf Morgen umziehen. Die Alternativen sind teilweise äußerst dürftig, und das wird ausgenutzt.

Ich finde, überwiegend, ist der SB als Dienstleister noch nicht angekommen.

Ich habe mir, meinem Pferd zuliebe, schon sehr viel mehr gefallen lassen, als ich es im "echten" Leben tun würde!

_________________
Mein Herzenspferd - Rico 12.06.1999 - 04.01.2022 - eine Liebe die niemals endet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Januar 2023, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6960
Wohnort: Hessen
Ja, exakt das. So einen Umgang mit meiner Person hätte ich im Restaurant, Beim Arzt oder auf der Arbeit nicht geduldet. Bei SB hab ich’s immer wieder zähneknirschend ertragen, weil ich wusste mein Pferd leidet im Zweifelsfall drunter wenn ich in die volle Konfrontation gehe und mich verkrache.

Es geht dabei übrigens nicht um einen stall sondern um locker 7-8 SB in deren Ställen ich im letzten Jahrzehnt Pferde versorgt habe. Und wir sprechen nicht über grobe Verfehlungen wegen denen man zurecht angegangen wird. Sondern so Sachen wie WhatsApp mit Beleidigungen was mir einfällt die heuraufe so voll zu stopfen- ich beteuerte heute gar nicht am stall gewesen zu sein und wurde weiter angepampt - am Ende stellt sich raus die Stallhilfe wollte den Ballen aufbrauchen und hat halt just bei dem Pferd das ich grad versorgt hab den Rest reingetan - Entschuldigung gab es natürlich keine für die falsche Verdächtigung. Oder es wurde verlangt, dass ich ein cavaletti ersetzen solle, dass in 2 Teile zerbrochen ist, als ich es zur Seite räumen wollte. Es war zehn Jahre alt, morsch, hing eh nur noch am seidenen Faden und jemand vor mir hat es entgegen anders lautender Regel nicht weggeräumt sondern auf dem 2. Hufschlag stehen lassen. Gab eine Riesen Diskussion von wegen wer was kaputt macht ersetzt es. Zwischendurch wurde mir angedroht mir hofverbot zu erteilen, wenn ich nicht 150 Euro bezahle :roll: ich hab es ausgesessen und der Pferdebesitzer hat ebenfalls nochmal interveniert und sich seinen Rüffel abgeholt. Fortan war ich nicht mehr gegrüßt. Oder als meinem Pferd das falsche Futter in den Trog gekippt wurde und ergo der Nachbar das Medikament von meiner drin hatte. Wenn der aufs Turnier gegangen wäre und kontrolliert worden wär, hätte die Besitzerin aber ein dickes Problem gehabt. Wir habens durch Zufall festgestellt, weil ich kam kurz nachdem gefüttert war und meine das falsche Futter drin hatte. Freundlich drauf angesprochen mit der bitte zukünftig drauf zu achten, dass das richtige tupper beim richtigen Pferd landet, ist der SB ausgerastet, was wir jetzt von ihm wollen er hat da nix vertauscht und im Zweifel sind eh wir schuld weil statt dem Pferd Medikamente zu geben soll ich sie halt endlich in Rente stellen (sie bekam Husten Mittel wegen eines akuten Infekts :angellie:).

Und ich wette so ähnliche Geschichten kann fast jeder pferdehalter erzählen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxenpreise - Erhöhungen
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Januar 2023, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 5058
Himmel dabadu :ashock: - also so krass am gleichen Stall mehrfach: nö, defintiv nicht zum Glück, da blieb ich verschont.

Selbst bei dem Zorngiggel, der so zwei bis drei EInstellerinnen hatte, die er auf dem Hof zusammengebrüllt hat, bei mir wurde der einmal laut, da war aber eh klar, das ich kündigen werde, auch einfach wegen dieser Art, will ich gar nicht um mich herum.

Ansonsten ... der mit den wilden Beleidigungen am Stall davor (geht natürlich gar nicht, aber er war echt kreativ bei der Wortfindung) ... ich habe es mal aus versehen live mit bekommen, mehr aber nicht. Sonst: angemeckert ja, mal gereizt gewesen oder genervt: ja - aber selbst dann wurde nicht gebrüllt, beleidigt oder sowas.

Ich würde da im Zweifel auch dem Pferd zu Liebe nicht auf volle Konfrontation gehen, vor allem wenn klar ist, das das eh nix bringt. Aber dann kann der Stall offen gesagt nicht so toll sein, das ich das mehrfach schlucke ... da will man doch in seiner Freizeit gar nicht mehr hin dann ? Da will ich Ruhe und Frieden, Freude haben.

Ich finde schon unsere Stallmanagerin da manchmal anstengend ... die ist da manchmal nicht so belastbar und schimpft dann laut über den halben Hof.

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de