Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 6. Juli 2022, 08:28


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Mai 2022, 20:34 
Offline

Registriert: 29. November 2013, 12:06
Beiträge: 1390
Ich hoffe einfach mal auf Entenpower!
Ist eine etwas verzwickte Situation, aber vielleicht wisst ihr ja was.

Die (junge erwachsene) Tochter meines SB hat ein ziemlich moppeliges Friesenmix Pony mit HGE. Die HGE hat das Pony schon seit knapp vier Monaten, sie lahmt aber noch immer. TA möchte kein Kortison o.ä. spritzen, weil das Pony einfach zu dick ist. Gefahr von Rehe usw. ist einfach zu hoch.
Eigentlich soll das Pony auf einem Einzelpaddock stehen (weil da die Heuaufnahme reduziert erfolgen kann) und kontrolliert, kontinuierlich Schritt gehen. Das ist bei dem Tier aber nicht möglich, die ist so dermaßen unerzogen, dass keiner damit zurecht kommt. Mit der geht man nicht spazieren, nirgendwo.
Da bislang aber nichts so richtig hilft ist nun die Idee da das Pony irgendwo den Sommer über auf eine möglichst ebene und magere 24h Weide zu stellen, wo sie sich genügend in Ruhe bewegt, dabei aber nicht zu fett wird.

Die Besitzerin weiß sich nicht mehr anders zu helfen. Unsere Weiden sind viel zu fett, da kann die Stute nicht mit drauf. Der Paddock ist zu klein und sie müsste da im Sommer viel alleine stehen. Viel Schritt laufen auf festem, ebenen Boden wäre nötig, ist nicht umsetzbar. Medikamentengabe ist ebenfalls nicht umsetzbar, weil das Tier zu dick ist. Bewegung zum Abnehmen ist aber auch nicht machbar.
Also, was tun? Etwas Besseres als eben eine magere Dauerweide für Monate (und wenn sie wieder fit ist entsprechend gute Trainer/Beritt/was auch immer) kommt gerade nicht in den Sinn.

Kennt ihr vielleicht entsprechende Adressen, oder fällt euch sonst etwas gutes dazu ein? Das Mädel verzweifelt so langsam, sie selbst ist jetzt auch noch verletzt und kann gar nichts selbst machen. Ständig sorgt das Pony für Theater am Stall, weil es sich losreißt, Leute umrennt usw. Die Stute ist überhaupt nicht böse dabei, sie hat einfach nie gelernt dem Menschen zu folgen. Dazu ist das Mädel Anfängerin, was es nicht einfacher macht.

Lange Story, aber wir wären wirklich dankbar für Hinweise. Mögliche Plätze könnten im Zweifel auch deutschlandweit sein, solange dann nach dem Tier geguckt wird.

Danke vorab!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Mai 2022, 20:59 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 2244
Was wäre mit einer Fressbremse?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Mai 2022, 21:36 
Offline

Registriert: 29. November 2013, 12:06
Beiträge: 1390
Kirschpralinchen hat geschrieben:
Was wäre mit einer Fressbremse?

Will das Mädel nicht so wirklich, da auf unserer 24h Sommerweide mit Baumbestand zwar auch zwei feste, ordentliche Unterstände sind, aber eben auch viele Bäume und Sträucher, wo das Pony hängen bleiben könnte.
Sie meint aber auch das Pony benimmt sich nun noch schlimmer, weil es nicht ausgelastet ist - das trägt sicher dazu bei, aber wie will man denn mal brauchbare Bewegung in das Tier kriegen, wenn es nicht wirklich händelbar ist. Ein Teufelskreis.

Edit: Im Zweifel würde sie die Stute sonst verkaufen, weil sie eben nicht mehr ein und aus weiß. Aber wer nimmt denn ein zu fettes Pony mit HGE, was noch dazu einiges an Erziehung braucht? Sie hängt schon an ihr, aber hat auch seit Ewigkeiten eigentlich nur Bauchschmerzen mit der Situation. Schwierig.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 06:07 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 11212
Wie will man ein krankes, unerzogenes, lahmes Pony verkaufen?

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 1434
Wohnort: HTK
cora78 hat geschrieben:
Wie will man ein krankes, unerzogenes, lahmes Pony verkaufen?


Wo liest du was von verkaufen?

Da würde mir nur spontan Nordsee/Ostsee einfallen. Da ist es ja i.d.R Blecheben. Vielleicht da mal rumtelefonieren? so auf "gut Glück".


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12795
Wohnort: Krone Deutschlands
Scatty hat geschrieben:
Edit: Im Zweifel würde sie die Stute sonst verkaufen, weil sie eben nicht mehr ein und aus weiß. Aber wer nimmt denn ein zu fettes Pony mit HGE, was noch dazu einiges an Erziehung braucht? Sie hängt schon an ihr, aber hat auch seit Ewigkeiten eigentlich nur Bauchschmerzen mit der Situation. Schwierig.



Na da.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 1434
Wohnort: HTK
La Traviata hat geschrieben:
Scatty hat geschrieben:
Edit: Im Zweifel würde sie die Stute sonst verkaufen, weil sie eben nicht mehr ein und aus weiß. Aber wer nimmt denn ein zu fettes Pony mit HGE, was noch dazu einiges an Erziehung braucht? Sie hängt schon an ihr, aber hat auch seit Ewigkeiten eigentlich nur Bauchschmerzen mit der Situation. Schwierig.



Na da.


ok, danke für den Hinweis, ich hab mir nämlich im Eröffnungstext nen Wolf gesucht. :thxs:

Macht die Antwort trotzdem nicht besser


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12795
Wohnort: Krone Deutschlands
Wundert dich das? :keineahnung:

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 13:02 
Offline

Registriert: 29. November 2013, 12:06
Beiträge: 1390
Tasha hat geschrieben:
cora78 hat geschrieben:
Wie will man ein krankes, unerzogenes, lahmes Pony verkaufen?


Wo liest du was von verkaufen?

Da würde mir nur spontan Nordsee/Ostsee einfallen. Da ist es ja i.d.R Blecheben. Vielleicht da mal rumtelefonieren? so auf "gut Glück".


Was anderes fällt mir gerade auch nicht ein, ja.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 14:49 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 11212
Ich komme nicht darauf klar, das man einen Verkauf eines wirklich kranken Tieres in Erwägung zieht. Ganz einfach!

Vielleicht doch eine Fressbremse mit Sollbruchstellen anziehen, die sich beim festhängen lösen können.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1554
Wohnort: 72***
Das Mädchen könnte sich auch einen Trainer suchen, der ihr hilft und zeigt, wie man ein Pferd erzieht. Wäre auch Kopftraining für's Pferd.

Je nachdem, wie krank das Mädchen z.Zt. ist, könnte der Trainer schon mal vorarbeiten und das Mädchen später einweisen.

_________________
Mein Herzenspferd - Rico 12.06.1999 - 04.01.2022 - eine Liebe die niemals endet


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2022, 16:42 
Offline
UNFEHLBAR-ENTE

Registriert: 4. September 2007, 19:06
Beiträge: 12327
Also,
Irgendeinen Tod wird sie sterben müssen.
Ich würde sie mkt maulkorb rausstellen bzw. Einen abgefressenen bereich nebenan nehmen für zeiten ohne maulkorb.

Ansonsten spricht ja nichts gegen einen Trainer, der Handarbeit mit dem tier im Schritt macht.

_________________
I sniffed coke, but the icecubes got stuck in my nose
"Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben"
*21.9.77-23.01.2012


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Mai 2022, 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14778
Wohnort: Rheinland Pfalz
Maulkorb drauf und fertig. Meine Specki hat bei guter Zeit 24/7 den Maulkorb drauf - mit viel Baumbestand und Hecken. Mann kann da Sollbruchstellen einbauen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Mai 2022, 21:38 
Offline

Registriert: 29. November 2013, 12:06
Beiträge: 1390
Ich muss mal eine kleine Lanze für das Mädel brechen.
Dass ein Verkauf so Mist ist, ist allen klar. Ihr ist das auch bewusst, und sie will das auch nicht wirklich. Sie ist nur wirklich hilflos, kriegt von allen Seiten nur zu hören was alles nicht gut ist, Lösungen bietet aber niemand und sie kommt überhaupt nicht zurecht, während sich so natürlich auch nichts bessert.
Dinge wie Fressbremse hatte ich ihr auch vorgeschlagen (ein anderes, auch zu dickes Pony kriegt auch eine dauerhaft drauf, dessen Besitzerin ist da aber auch etwas resoluter). Werde aber die Sollbruchstellen nochmal erwähnen, daran hab ich nicht gedacht!

Die Stute zerrt die Leute über den Hof, reißt sich los und lauter so nette Sachen. Die Tage hat sich wohl auch nach jemandem getreten beim Führen/losreißen. Nun muss man dazu sagen, das Tier wurde von einer RL (!) empfohlen. Diese besagte RL hat das Pony mit ausgesucht, obwohl sie wusste es muss anfängergeeignet sein. Klar kam diese RL selbst nicht. Ich habe diese RL zuletzt einmal bei uns in Aktion gesehen, mit einem anderen Pferd. Das Pferd war deutlich lahm, aber man glaubt wohl kaum, dass diese RL dann die Einheit beendet hätte!
Vernünftige Trainer sind hier extrem schwer zu finden. Eine weitere Einstellerin sucht ebenfalls seit Ewigkeiten, ich selbst suche auch. Hatte erst gestern Abend jemanden zum Testen da, war wieder nichts.
Ansonsten würde ich sofort zustimmen. Trainer her, der kann Vorarbeit leisten (Mädel hat sich gerade mehrere Bänder gerissen, evtl muss das auch operiert werden), dann sie dazu holen.
Kann man vergessen!

Deswegen kam auch die Idee auf das gute Tierchen erstmal wegzustellen, die kann sich kurieren und im Herbst schaut man neu. Gefühlt ist aber auch alles, was man vorschlägt, mit Gegenargumenten belegt.
Dennoch werde ich die Sollbruchstellen an der Fressbremse noch ins Spiel bringen. Mal sehen, was sie sagt.
Hatte gestern noch einen evtl brauchbaren Sommerplatz an der See gefunden, geeignet für leichtfutterige Pferde. Plattes Land. Hab den Kontakt geschickt, sie überlegt nun mal - ist ja weit weg.
Ja ach…. Wie ihr schon sagt, einen Tod muss man sterben!

Sie tut mir trotzdem leid; eigentlich will sie dem Pony ja nur Gutes tun, aber sie ist so unsicher in allem.
Enttäuscht ist sie noch dazu. Anfängerpferd mit RL gekauft, nix klappt und nun kommt die Gesundheit dazu.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de