Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 11. April 2021, 22:24


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. März 2021, 09:03 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10916
Ich mache auch Fresspausen. Die Junge platzt sonst. Ich wiege brav ab und Netze.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. März 2021, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2007, 13:01
Beiträge: 1147
Hier das Gleiche! Rico bekomm kaum Kraftfutter, aber Heu soviel er möchte. Er spielt viel den ganzen Tag über und wird 5 mal die Woche Minimum bewegt und trotzdem ist er zu dick! Wir haben aber auch momentan viele übergewichtige Pferde am Stall und das hier in Hamburg, also auch hier war die Ernte sehr gehaltvoll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. März 2021, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14506
Wohnort: Rheinland Pfalz
Noch ein Nachtrag zum Heu: wir machen unser Heu von naturnahen, ungedüngten Wiesen mit vielen verschiedenen Kräutern und Gräsern nach der Blüte - also eigentlich nichts gehaltvolles, sollte man meinen. Dennoch sind sie damit zu fett. In einem guten Zustand ist nur Cervantes, allerdings muss der auch täglich richtig schwitzen und was leisten. Die anderen 2 mit ihrem Larifari-Freizeitprogramm haben einseitig zu viel Speck auf den Rippen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. März 2021, 12:27 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5321
Wohnort: Kiel
Liesi, du hast uns noch immer nicht verraten wie viel Sorgenfrei sie nun täglich bekommt!?

Ich kann verstehen, dass du auf's abwiegen wenig Lust hast, aber du tust deinem Pferd mit Übergewicht keinen Gefallen. Ich weiß ja nicht wieso sie so lange pausiert hat, aber ich mir fällt beim besten Willen kein Grund ein für en Übergewicht in diesem Falle nicht doppelt schädlich ist :keineahnung: .

Hast du mal einen Leberentgiftung gemacht? Ich habe gerade erst einen Bericht im neuen Masterhorsekatalog darüber gelesen, dass Pferde mit belasteter Leber/ Leberproblemen meist triebig und eher faul beim Reiten sind. Nach einer längeren Krankheit mit Medikamenten etc. ist das ja auch nicht abwegig, wobei manche auch so oder so Probleme haben und Medis nur on top kommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. März 2021, 22:46 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1439
Wohnort: Deutschland
Liesi hat geschrieben:
Meine kleine ist ja schon immer eher ein Moppelchen, aber derzeit wird sie mir zu mopsig


[...]die braucht Energie.



Tut mir leid, aber ich glaube du hast da ein Verständnisdefizit. Energie macht dick! Und dann auch noch ein Zusatzfutter, das als wesentliche Komponente Öle in verschiedenen Formen hat. Du wunderst dich ernsthaft, daß das Pferd da fett wird?

Zusatzfutter komplett streichen, Heu auf 2kg/100kgLG reduzieren. Wenn der Fury dann abnimmt und der Darm nicht immer bis zum Anschlag voll ist, wird er auch wieder flotter.

GRuß,
Pegasus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. März 2021, 06:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2536
Wohnort: Waldenbuch
Habt ihr eine Führanlage oder Laufband? Bewegung im strammen Schritt hilft auch beim Abnehmen und gibt Kondition.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. März 2021, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 15:20
Beiträge: 2444
Wohnort: Nordhessen
Pegasus hat geschrieben:
Liesi hat geschrieben:
Meine kleine ist ja schon immer eher ein Moppelchen, aber derzeit wird sie mir zu mopsig


[...]die braucht Energie.



Tut mir leid, aber ich glaube du hast da ein Verständnisdefizit. Energie macht dick! Und dann auch noch ein Zusatzfutter, das als wesentliche Komponente Öle in verschiedenen Formen hat. Du wunderst dich ernsthaft, daß das Pferd da fett wird?

Zusatzfutter komplett streichen, Heu auf 2kg/100kgLG reduzieren. Wenn der Fury dann abnimmt und der Darm nicht immer bis zum Anschlag voll ist, wird er auch wieder flotter.

GRuß,
Pegasus


Hier unterschreibe ich. Das war nämlich auch mein erster Gedanke.

_________________
Childhood is not from birth to a certain age and at certain age
The child is grown, and puts away childish things.
Childhood is the kingdom where nobody dies.

- Edna St. Vincent Millay -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. März 2021, 09:24 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6772
Liesi hat geschrieben:
Heu nahezu zur freien Verfügung (3x täglich, aber so viel, dass immer was da ist

Das nennt man mästen. Wenn mehr da ist, als gefressen werden kann, nehmen die alle zu. Und man hat da schneller eine Stoffwechselentgleisung, als man meint.

So wie du es beschreibst, hast du nur eine Möglichkeit: mehr Bewegung (siehe Lexis Post!). Das Heu willst du nicht reduzieren oder durch tw. Sroh ersetzen, das Kraftfutter hast du durch ein noch gehaltvolleres ersetzt …

Übrigens: Wie dicke Menschen tun sich auch dicke Pferde mit der Bewegung schwer (siehe Pegasus' Post). Z. B. kann die HH kann nicht mehr so gut untergesetzt werden, wenn ständig Übergewicht in Form von ein oder zwei Reitern mitgeschleppt werden muss. Und bei einem Großpferd sind 50 Kilo oft schon durch einen BCS-Unterschied von einem halben bis einem Punkt erreicht.

Was wirklich super funktioniert ist eine zweite Trainingseinheit, wenn man (z. B. in der Reha) nicht am Stück mehr machen darf: https://pferdekosmos.de/zweite-trainingseinheit/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. April 2021, 08:00 
Offline

Registriert: 15. November 2007, 12:46
Beiträge: 1544
Wohnort: Niedersachsen
Liesi hat geschrieben:
Zum IQ Active wurde mir geraten, weil es wohl hochaufgeschlossen Energie bringt bei geringerer Futtermenge.

Vielleicht habe ich das jetzt falsch verstanden, aber irgendwie schwingt in dieser Aussage für mich mit, dass das Pferd von Futtermenge dick wird, und das ist totaler Quatsch. Pferd (und Mensch) wird dick, wenn Energie übrig ist, die für schlechte Zeiten gespeichert wird. Am Ende ist die Energiebilanz sehr einfach, und wenn Dein Pferd dick wird, fütterst Du zu viel Energie rein. Also würde ich mal ganz fix die Energie reduzieren, die rein geht, und nicht noch irgendwelches hochkalorisches Zeug dazu schmeißen. Aus meiner Sicht ist das als erstes das Kraftfutter, dann die Heumenge. Meine eigene wird von Heu ad lib (und sonst rein gar nichts) auch unsagbar fett, das ist leider blöd zu managen mit Magenpferden.

Ich meine, es wurde generell schon ein paar Mal gesagt hier, aber ich muss es auch noch mal sagen: ein dickes Pferd hat nicht zu wenig Energie, und wenn sie beim Reiten eher schwer in die Gänge kommt, dann kann das 1000 Gründe haben, nicht zuletzt auch einfach ein gewisse Veranlagung, aber mehr Kraftfutter ist eher selten die Lösung.

_________________
Prinzfried-Groupie und Elb-Fan!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. April 2021, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4505
Wohnort: NS
Ich füttere auch seit ca 1/2 - 3/4 Jahr das IQ Active. Meiner bekommt davon 2 Magnoturbobecher voll ( müssten ca 600 g sein, meine ich) Wirklich zugenommen hat er davon nicht, ( 21 J. , 400 kg Pony btw.) aber Energie hat er davon tatsächlich genug. Ich würde ihm auch gerne noch mehr davon geben, wird mir auf Dauer aber zu teuer, und solange die Menge für ihn noch ausreicht... glaube an Energy hat es 14 MJ oder so !?

(und leider habe ich keinen Mühldorfer Händler in der Nähe, das macht das besorgen leider immer etwas nervenaufreibend :roll:)

Soweit meine Erfahrung zum IQ...



Ich denke auch, bei euch hilft nur die Heumenge irgendwie zu reduzieren..


PS: Meiner hat vom Magnoturbo damals zugenommen... nicht nur an MuskelMASSE :wink:

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. April 2021, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6523
Wohnort: Hessen
Wenn ich eins in 30 Jahren Pferde gelernt habe inzwischen ist es auch: Die Pferde durch mehr Futter / Energie spritziger zu bekommen funktioniert in den seltensten Fällen. Zumindest wenn sie vorher normal dick waren und ausreichend Makro- und Mikronährstoffe in der Ration hatten. Genau da würde ich ansetzen. Du brauchst nicht mehr Energie sondern die richtige Rationsgestaltung. Vom reinen Energiegehalt würde Deinem Pferd offenbar rationiertes Heu reichen. Ggf. fehlt da dann aber was an Mineral / Nährstoffen oder das Eiweiß- Energieverhältnis, Aminosäureprofil etc passt nicht. Das kann man dann versuchen mit einem guten Mineral- oder Zusatzfutter zu verbessern. Dafür müsstest Du aber tatsächlich erst mal das Heu analysieren lassen um zu wissen was ggf. fehlt bzw. zu viel ist. Wenn das Heu dahingehend ungünstig ist und noch dazu sehr energiereich ist, ist es halt immer extrem schwer da überhaupt was zu optimieren in der Gesamtration solange man viel davon füttert. Sprich am Ende wird die Lösung bei Dir vermutlich nur über Heu rationieren oder "kargeres Rauhfutter" beschaffen gehen oder Du musst sie extrem viel mehr schaffen lassen als jetzt um den Energieverbrauch hochzusetzen.

Meine war ja auch immer ein Kandidat, den man zum Jagen tragen musste, noch dazu ziemlich stumpf geritten. Ich habe über die Jahre ALLES an Hochleistungs-Müslis, Zusatzfutter, Ölen etc im Markt getestet. Das Zeug war jetzt in den letzten 2 Jahren Gold wert um sie rund zu halten, nachdem die Zähne nicht mehr so dolle waren, aber es hat 0,0 an der Motivation geändert. Der Durchbruch bei uns kam übrigens erst als das Pferd über 20 und nicht mehr voll sportlich belastbar war. Da ist bei mir der Knoten im Hirn geplatzt und ich habe jegliche Ambition das Pferd korrekt dressurmäßig zu gymnastizieren und sie dabei mitunter ordentlich zu gängeln damit sie mehr von hinten mittritt, den Rücken aufmacht etc, begraben. Ich hab sie einfach nur noch in der Halle bewegt, große Linien im Trab und Gallopp, viele Seitengänge im Schritt, bin ins Gelände am langen Zügel und locker über paar kleine Reihen galoppiert. Hab einfach mit dem gearbeitet, was sie mir von sich aus angeboten hat, auch wenn man damit bei nem FN Richter nicht gut weggekommen wär. Und nach einiger Zeit ist die plötzlich mega aufgeblüht, ging frisch vorwärts, hat sich angeboten und war die letzten 2-3 Jahre wenn man sie mal wieder dressurmäßig gearbeitet hat fast schon übermotiviert und zu viel am voraus denken. Die war auf einmal fast schon rittig und es war ein Jammer, dass der Körper dank der Arthrose nicht mehr mitgespielt hat. Sie war insgesamt bis zuletzt eher der ruhige Typ, aber das muss man eben im Zweifel einfach akzeptieren.

Warum ich das erzähle? Weil ich heute zuerst an meiner eigenen Einstellung und meinem Perfektionismus beim Reiten ansetzen würde und nicht mehr beim Futter, am Sattel etc. (Grob falsches Equipment und Fütterung sowie gesundheitliche Probleme natürlich außen vor.). Im Endeffekt hab ichs immer nur gut gemeint und wollte sie korrekt reiten, um sie lange gesund zu halten. Das Pferd hatte dabei aber offenbar komplett dicht gemacht und auch in seinem Alltag auf Durchzug gestellt. Sie war im Alter plötzlich viel mehr auf mich bezogen, die Bindung viel besser. Ich glaube das ist bissl wie bei Kindern. Ich hab ihr früher unterschwellig quasi permanent signalisiert, dass sie nicht gut genug ist und ich nicht zufrieden bin. In dem Moment als ich innerlich gesagt hab: Du bist wie Du bist und ich mag Dich genau so, lief es plötzlich. Schade, dass ich das nicht 10 Jahre früher geschnallt hab :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. April 2021, 18:11 
Offline

Registriert: 13. August 2007, 19:23
Beiträge: 177
Dabadu, ich finde, das ist eine tolle Einstellung, ich werde meine Reiterei jetzt mal überdenken. Meiner ist 16, oft steif und eher das Modell Schrankwand. Stumpf geritten ist er auch. Da ihn niemand anderes reitet, geht das alles auf meine Kappe. Ich schaffe es unter der Woche kaum zu reiten. Er ist ein Schatz im Umgang mit meinen Kindern, immer ehrlich und artig. Dafür nehme ich gerne etwas Triebigkeit in Kauf, was auch besser wird, wenn man kontinuierlicher reitet. Er braucht halt auch lange zum Warmwerden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. April 2021, 06:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6523
Wohnort: Hessen
Es gibt halt einfach auch unter den Pferden die Diesel Modelle - und auch mit ultimate Diesel wird so einer nicht schneller warm oder beschleunigt schneller :alol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. April 2021, 09:30 
Offline

Registriert: 13. August 2007, 19:23
Beiträge: 177
Das stimmt, aber in gewissem maße kann man sie auch elektrisch reiten - wenn man es kann. Bei meinem merkte man immer, wenn da zwischendurch mal ein besserer Reiter drauf saß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pferd wird zu dick
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. April 2021, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 07:00
Beiträge: 2601
Wohnort: Dresden
Danke Dabadu! Genauso sehe ich das auch, und es funktioniert!

_________________
Der Weg ist das Ziel!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de